Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 46 mal aufgerufen
 Deutsche Luftwaffe
Torsten Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

30.05.2017 21:50
Tieffliegermelde-und Leitdienst (TMLD) antworten

Zitat
Unterhalb des von den Radarwellen abgedeckten Bereiches besteht jedoch eine Überwachungslücke. In der Frühzeit der Bundeswehr wurden für den unteren Luftraum Luftraumbeobachter eingesetzt, die durch optische und akustische Beobachtung überwachen sollten. Ab 1971 hielt endlich auch in diesem Bereich Radartechnik Einzug. Mit weiter gewachsenen Aufgaben änderte sich die Bezeichnung der Truppengattung 1978 in Tieffliegermelde- und Leitdienst (TMLD).



Was die Bundeswehr nicht so alles hatte .

Als Grundstock ist am 1. April 1959 in Goslar die Luftraumbeobachtungsabteilung 333 aufgestellt worden. Der Verband wurde als IV. Bataillon dem neu aufgestellten Fernmelderegiment 33 unterstellt.
schau an, ein Fernmelderegiment, dass mit Fernmelde im herkömmlichen Sinne nichts zu tun hatte. Täuschung.

Zitat
In der zweiten Hälfte der 1970er Jahre wurde mit dem Aufbau von ortsfesten Dauereinsatzstellungen (DEST) begonnen. Für jede Einsatzkompanie errichtete man vier DEST nahe der innerdeutschen Grenze. Die erste DEST konnte die 16. Kompanie am 16.12.78 bei Pöhlde, südlich des Harzes übernehmen. Als letzte DEST ist am 1.3.83 die Stellung am Berg Schalke in Betrieb gegangen. Die Schalke liegt im Harz, keine 10 km südlich vom Fliegerhorst Goslar.
Auf der Schalke wurde ab 1959 auch das Französische Militär aktiv. Zunächst mit mobilem Gerät, und ab 1962 mit einer ortsfesten Anlage auf dem Gipfel der Schalke ist hier elektronische Funkaufklärung betrieben worden. Zur Unterbringung des Personals hatte man in der nordwestlichen Ecke des Fliegerhorstes Goslar eine Fläche von knapp 4.000 m² abgeteilt. Hier konnte ab 16. Juni 1965 eine kleine französische Kaserne entstehen.

Friedrich Offline



Beiträge: 26
Punkte: 30

30.05.2017 21:56
#2 RE: Tieffliegermelde-und Leitdienst (TMLD) antworten

Der Meldedienst kam dann Ende 1990/Anfang 1991 zum Erliegen.
Die ersten Bundeswehrmannen in der DDR hatten noch Planungen für TLMD in Ostdeutschland in der Tasche. Lief auch noch zum Zeitpunkt Bundeswehrkommando Ost.
Zum Beispiel sollte der Bunker Müncheberg (FuTB) eine TMLD Stellung werden.
Ich hatte das im BwKdo Ost selbst noch bearbeitet.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor