Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 59 mal aufgerufen
 5.Luftwaffendivision
Rambo Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

26.06.2017 22:28
Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

Eine EXel Liste gemacht mit TT/Einheiten der LSK/LV die nach 3.10.90 zur Weiterverwendung in die Luftwaffe kamen.
Hier mal zur Diskussion, bevor daraus eine Website wird.

http://www.lsklv-ddr.de/luft.htm

Eine weitere Liste mit TT/E van Land und See folgt noch. Die ist dann etwas umfangreicher.

max Offline




Beiträge: 80
Punkte: 104

26.06.2017 22:33
#2 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

moses schrieb
Die Auflistung ist sicherlich nicht vollständig und enthält auch Fehler. Soll die Auflistung nur die TT/E enthalten, die dauerhaft in die Lw übernommen wurden, oder alle die zunächst übernommen wurden?. Wenn letzteres bis wann? Was mir sofort auffällt:
Cölpin: GS-33 fehlt, hier steht noch heute ein neues Radar (wie auch in Pudagla und Döbern);
Fürstenwalde: ZFWW war ein GA des ZGS, kein TT/E;
Halberstadt: Das Komplexlager (UTA) gehörte ursprünglich nicht zur LSK/LV, es wurde ihr erst in der Wendezeit zugeschlagen (vielleicht weil dort die 23er-Zwillingsflack der vormaligen Flugplatzverteidigung zusammengezogen worden waren???);
Schönewalde: das noch vorhandene (modernste?) CRC ist sicherlich nicht aus dem FuTB-41 hervorgegangen sondern aus dem GS JG-1/FuTB-41.

was ist mit "Kaserne FRA" gemeint, die an BGS ging. War der BGS nicht (zeitweilig) in der Kaserne des FBZ untergebracht?

Techniker Offline



Beiträge: 24
Punkte: 66

26.06.2017 22:35
#3 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

die Listung enthält eigentlich alle - wenn sie mal fertig ist. also die richtig übernommenen und die zur Auflösung anstehenden. Letztere mit Eintrag bis wann- so bereits damit begonnen.
Die Exel Liste war der Sachstand aus der Auskunft Luftwaffe/5.LwDiv/Bwkdo.

Cöpin GS-33 ist enthalten. Stimmt, das mit RafüAbt.26 könnte nachgetragen werden. Nur das in der Liste derzeit nur 5. LwDiv und 3. LwDiv abgebildet sind. RaFüabt.26 gehörte aber zu beiden nicht. Müsste die Liste noch um 1 Spalte ergänzen. Aber da fehlt mir dann für andere Objekte oftz belastbares Material. Weil Unterstellungen sich änderten und damit dann auch die Truppenbezeichnungen
Bsp: Funksendeamt Limsdorf gehörte in der abgebildeten Zeit zur Fernmeldeabteilung-14.
Dann gabs einen Status den ich nicht kenne.( bei Luftwaffe)
Dann kam die Unterstellung der HF-Funkstelle Limsdorf zur Streitkräftebasis, .... dann dort zum Führungsunterstützungsbereich der Luftwaffe und dort zum Sektor für Informationstechnik-3.

Fürstenwalde: Bei Lw wurde Geophys separat ausgewiesenm sowohl als Beobachtungsstelle oder als Beratungsstelle oder Datenüberleitstelle.
Somit war auch ZFWW auszuweisen als der Ausgangsbaustein NVA.

Halberstadt: Wie solls anders dargestellt werden ? War nun mal KL-12.... und in Bermerkung stehts mit der Übernahme...

Schönewalde: Das CRC ging nach Ansicht der RaFü Leute nur aus dem GS FUTB hervor und wurde auf CRC angepasst.
Aus unserem Verstänsnis wars schon JG-1/FuTB.... denn die Jägerleitkomponente kam vom JG zum CRC.
Wie gesagt, Daten kommen von Luftwaffe. Wir könnens natürlich ändern. Betrifft dann auf 1990/91 bezogen alle 2 östlichen CRC. Die 2 westlichen CRC kamen mit der Jägerleitstelle der FRBr.

Kaserne der FRA-4121 ist heute noch BGS drin. Das mit Truppenlager FBZ war nur in der Zeit des Umbau des jetzigen Gebäudes.

techniker

Frank1 Offline



Beiträge: 327
Punkte: 385

26.06.2017 22:40
#4 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

Frank schrieb:
ZFWW u.a: was du schreibst, ist korrekt. Die Abteilung MD wurde ab 03.10.1990 mittels eines Übergangsplanes komplett aus den mil. Strukturen entfernt und in den (damaligen) Geophysikalischen Beratungsdienst der BW eingeordnet. Der war zivil mit nur wenigen Militärs.

Zeppelin Offline




Beiträge: 78
Punkte: 82

26.06.2017 22:42
#5 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

zahnrad schrieb
Vielleicht nicht erwähnenswert--aber das NB-31 (auch NB-33 ? )- lag nach dem genannten Datum auch NOCH im ,,Todeskampf !!
Aber sonst--recht ordentliche ,, Fleißarbeit '' ( 100 Punkte--gerechtfertigt

max Offline




Beiträge: 80
Punkte: 104

26.06.2017 22:44
#6 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

moses schrieb
Was bedeutet Ast RZ "EIFEL" bei Kolkwitz ? Der Rechner des GS-31 war ausgebaut und nach Cölpin geschafft worden um dort mit dem Rechner des GS-33 als Doppelrechnersystem außerhalb des SBW neu installiert zu werden (vorrangig für die Sicherstellung des AMS K04). Könnte da eventuell eine Verwechslung vorliegen?

Franzen Offline



Beiträge: 10
Punkte: 10

26.06.2017 22:57
#7 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

Ist vorgesehen Reserveflugplätze der LSK/LV die durch das FlaRakG2 bis heute als FAUST nachgenutzt werden mit aufzunehmen oder geht es hier ausschließlich um "Stationierungen"?

Wären dann konkret Gnoien/Warbelow und Groß Mohrdorf.

Die einzige "Einschränkung" der Liste scheint jene zu sein das es um die Weiterverwendung von Liegenschaften durch die Luftwaffe geht.

Freue mich das die ursrprüngliche Idee aufgegriffen, weitervefolgt und präzisiert wird. Schließlich entsteht daraus eine Darstellung die so noch nie existierte und auch aktuell von Interesse sein sollte.

Rambo Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

26.06.2017 23:04
#8 RE: Weiterverwendung bei Luftwaffe antworten

Sicher lassen sich die FAUST hinzufügen.

Nein @moses, keine Irritation. Wir müssen schauen ob dazu noch ein Schreiben. Hier sollte tatsächlich eine RZ Eifel entstehen.
Das MIDA dann Eifel3 wurde ist eine andere Seite.

«« Arkona
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor