Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 38 mal aufgerufen
 Regionales
Hans-Werner Offline



Beiträge: 16
Punkte: 32

13.08.2017 20:11
Lausitzring antworten

Der Lausitzring, bekannt auch als EuroSpeedway Lausitz, ist eine Motorsport-Anlage in der Niederlausitz, etwa 115 Kilometer südlich von Berlin, 40 km südwestlich von Cottbus und 55 km nördlich von Dresden.
Einst reiften hier Träume von Formel-1 in Ostdeutschland.
Aber über wenige DTM-Rennen und einige Großevents mit Band und Red-Bull-Air-Race kam die Anlage nie hinaus. Ein Millionengrab des Ostens- Baukosten 158 Mio Euro..
Folglich wechselten die Eigentümer. Denn keiner der Betreiber kam finanziell ins trockene.
Aktuell kommen noch:
SUPERBIKE WM 18.-20. AUGUST 2017 ( ca. 30.000 Zuschauer)
RED BULL AIR RACE | 16.-17. SEPTEMBER 2017
TOUGH MUDDER | 9.-10. SEPTEMBER 2017
Es ist wieder soweit: Jede Menge Schlamm, 40 Tonnen Eis, mehr als 20 extreme Hindernisse und zum Abschluss ein eiskaltes Bier zur Belohnung – das sind die Zutaten für den Tough Mudder Extremhindernislauf. Auf 18 km Länge entsteht der härteste Abenteuerspielplatz mit einem runderneuerten Parcours.

Aber damit ist dann weitestgegend Schluss.
Wieder Eigentümwechsel
DEKRA übernimmt Lausitzring- Zum 1. November 2017 übernimmt nun die Prüfgesellschaft DEKRA e.V. den Lausitzring.
Die DEKRA will dort ihr Testzentrum für autonomes Fahren aufbauen und betreiben. Damit einhergehend erfolgt ein Umbau der Anlage. Denn die Testfahrten sollen nicht nur im Oval erfolgen, sondern auf Straßen mit Kreuzungen... ein kleiner Ort soll entstehen.
So das wir dort ein führendes Zentrum für Fahren mit künstlicher Intelligenz erhalten.

Historiker ( Gast )
Beiträge:

13.08.2017 20:22
#2 RE: Lausitzring antworten

Im Zuge der Verschärfung der Spannungen zwischen Nordkorea und den USA hat Tesla- und Space-X-CEO Elon Musk via Twitter erklärt, dass die Gefahren von künstlicher Intelligenz Anlass zur Sorge geben sollten.
„Wer sich noch keine Sorgen über die Gefahren der künstlichen Intelligenz macht, sollte sich welche machen. Das Risiko, das von ihnen ausgeht, ist weit größer als die Bedrohung durch Nordkorea“, schrieb Musk.
„Niemand mag Regulierung, aber alles (Autos, Flugzeuge, Nahrungsmittel, Drogen, etc.), was eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt, ist reguliert. Künstliche Intelligenz sollte auch reguliert sein“, fuhr der Tesla-Chef fort.

Bereits Tage zuvor schrieb Musk:
„Künstliche Intelligenz ist ein fundamentales Risiko für die Existenz der menschlichen Zivilisation — so sehr, wie es Autounfälle, Flugzeugabstürze, Drogen oder schlechtes Essen nie sein werden.“

Ob er bei den Forschungen etwas erblickte das Anlass zur Sorge gibt ?

MeckPom »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor