Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 182 mal aufgerufen
  
 Flugsicherung
Seiten 1 | 2
Regenmacher Offline



Beiträge: 10
Punkte: 18

29.12.2017 21:24
#16 RE: Nahmarkierungspunkt nach dem OSP-48 antworten

Stelle ich mir als mörderische Baumaßnahme vor. So ganz am Anfang lief sicher sämtliche Technik für den Flugeinsatz dort auf Aggregat. Denn echte Stromversorgung vom Netz kam doch sicher erst in den 60ger Jahren.
Dann die Masten mit Befeuerung und Baken zwischen NMP und FMP- Über 3km Kabel ziehen für Strom.

Andy Offline




Beiträge: 243
Punkte: 351

29.12.2017 21:25
#17 RE: Nahmarkierungspunkt nach dem OSP-48 antworten

Andy schrieb:
Das war ja nicht nur die Stromversorung ... auch die fernmeldetechnische Erschließung ... gebuddelt wurde in der Einflugschneise eigentlich oft ... irgendwann kamen ja die Impulsfeuer dazu und diese hatten eine Speisespannung von 1000 V. Die gesamte Technik welche sich in einer Landerichtung befand war auch nicht unbedingt sparsam im Energieverbrauch.

Paulus Offline



Beiträge: 20
Punkte: 28

29.12.2017 21:27
#18 RE: Nahmarkierungspunkt nach dem OSP-48 antworten

Lief doch alles auf Truppeneigenleistung hinaus. Glücklich der Kommandeur mit Pionierzug

Veteran Offline



Beiträge: 11
Punkte: 11

29.12.2017 21:29
#19 RE: Nahmarkierungspunkt nach dem OSP-48 antworten

.....Verbunden mit einem Jugendobjekt ...

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor