Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 78 mal aufgerufen
 NB-31 Cottbus
Waterprofi Offline



Beiträge: 2
Punkte: 6

02.10.2017 21:59
Richtfunk NB-31 antworten

NB-31 hatte mehrere Richtfunkvarianten zu stellen. Anfangs mit RT-417 Trupps. Später dann mit FM24/400, also RF/TF-Trupps.
Ich erinnere mich an die Variante: Drewitz Eichberge - Kolkwitz- FSA3 Cabel - Dahme- Holzdorf.

Was immer diese Variation auch bringen sollte.

Ecki Offline




Beiträge: 50
Punkte: 54

03.10.2017 17:08
#2 RE: Richtfunk NB-31 antworten

Eichberge war dann doch GS Taubendorf (gGS JG-7/FuTB-41)

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

03.10.2017 20:58
#3 RE: Richtfunk NB-31 antworten

Nicht gGS JG-7/FutB-41 sondern JG-7/FutK-413 (bei der Nr. bin ich mir nicht gaz sicher, da müsste ich nachschauen.
GS FutB-41 war in Schönewalde, gemeinsam mit GS JG-1 (bzw. bis zur Verlegung nach Holzdorf in Striesow).

Black Rock Offline



Beiträge: 18
Punkte: 26

05.10.2017 21:00
#4 RE: Richtfunk NB-31 antworten

War der Aufwand nur für Not-Anbindung FuTK zum GS/WGS des FuTB ?

Stammgast Offline



Beiträge: 99
Punkte: 139

05.10.2017 22:00
#5 RE: Richtfunk NB-31 antworten

Genau- FuTB-41 nicht- nur FuTK-413.
Drewitz-Eichberge war nach meiner Erinnerung zuvor Standort FuTK des JBG-31. Bevor FuTK nach Striesow verlegte.
Gab ja viele Namen: Taubendorf, Bärenklau

Ich meine, Taubendorf war nach Herausnahme JG-7 aus DHS als gWGS für JG-1/FuTB-41 vorgehalten. JG-1 übernahm ja auch den Feldflugplatz des JG-7.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor