Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 95 mal aufgerufen
 OHS FM Kamenz
Barnimer Offline



Beiträge: 22
Punkte: 42

24.10.2017 22:00
Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Beachtenswert:
In der Kaserne Sperenberg befand sich das Ausbildungszentrum „Elektron“, hier wurden auch Steuermannoffiziere der Luftverteidigung der LSK/LV NVA ausgebildet.
In der Regel bereits als OS der OS/OHS Kamenz.
Ich finde, so richtig hat darüber noch kein Steuermann/Jägerleitoffizier berichtet.

Wer kann dazu etwas schreiben ?

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

24.10.2017 23:14
#2 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Ausbildungszentrum "Elektron" in der Garnison Sperenberg
bestehend aus einem Lehrgefechtsstand, funktionell reduziert auf eine Leitgruppe mit 6 Arbeitsplätzen (Rundsichtgeräte "Strehla") und
imitierten Flugfunkverbindungen (auf Kabelbasis)
6 (?) Flugsimulatoren KTS-4 (MiG-21)
Die abzufangenden Ziele wurden mit entsprechendem Flugprofil (Höhe, Geschwindigkeit und Manöver) elektronisch imitiert und auf den RSG "Strehla" dargestellt.
Die Abfänger wurden durch die KTS-4-Flugsimulatoren dargestellt. "Geflogen" wurden die KTS durch sowj. Fähnriche. Mit dem KTS war ein realistisches Flugprofil / - verhalten (Beschleunigungscharakteristik, Manövrierfähigkeit, Ortungsbereich Funkmeßvisier, Auffassungs- und Erfassungsbedingungen, Waffeneinsatz ...) der MiG-21 gewähleistet.
Die Luftlagedarstellung auf den "Strehla"-Rundsichtgeräten beinhaltete Ziele, Abfänger, Funkmeßstörungen.
Durch den Leitoffizier wurden die KTS-Piloten an die Ziele geleitet. Flugfunk natürlich in russischer Sprache.
Die Handlungen der KTS-Piloten entsprachen den realen Abläufen. Die Situation des Abfangens, mit allen Möglichkeiten der Ortung der Luftziele, des Waffeneinsatzes und der Auswirkungen der Leitfehler wurde realistisch dargestellt.
Die Handlungen wurden graphisch auf einem ca. 1 m2-großen Papier dargestellt (Koordinatensystem mit Azimut und Entfernung, Flugweg Ziel und Abfänger).
Die Luftlage auf dem Srehla-Sichtgerät wurde an zwei 2-Koordinaten-Schreiber (mit Bleistiftschreibspitzen) übertragen und auf dem Papier dargestellt.
Irgendwo in meinem "Archiv" liegt noch so ein Auswertebogen.

Unterbringung in einem Nebengebäude im Ausbildungskomplex "Elektron".
Lehrgangsdauer 3-5 Tage
Beginn ab 2 (?) Studienjahr an der OHS, später auch noch weiter geführt für neu in die Truppe versetzte Leutnants.

Die Fotos stammen aus dem Jahr 1978/79. Bild 1 und 3 wurden im Bildband "Gefechtsbereit" von Willmann / Kopatz veröffentlicht. Bild 2 in einer Broschüre ("Radar orientiert"???).
Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)
OSL Zschuppan, Lehroffizier in der Sektion 3 (Führungsorgane) der OHS LSK/LV

Bernd Offline



Beiträge: 15
Punkte: 15

25.10.2017 21:06
#3 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Also dort nicht nur OS Ausbildung sondern auch Fortbildung. Verstehe ich das richtig ?

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

25.10.2017 21:27
#4 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Ja, richtig verstanden, aber nur für frisch in die Truppe versetzte Leitoffiziere.

Stammgast Offline



Beiträge: 95
Punkte: 127

25.10.2017 23:51
#5 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

diese Maßnahme war sicher gut für den Ausbildungsstand. Manchmal hätten wir auf der Ebene der Nachrichtenübermittlung solche Einrichtung auch gebraucht.
Aber solche Maßnahmen müssen doch auch ein Schlag für die externen Hobby-Militär-Forscher der heutigen Zeit sein. Weil, entstanden durch gute persönliche Beziehungen.
Wo doch in dieser Zeit gern propagiert wird, dass eigentlich keine persönlichen Kontakte gab.

Ringo Offline



Beiträge: 10
Punkte: 10

26.10.2017 13:17
#6 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Was wäre die Alternative zur Nutzung von "Elektron" ?
So wie Pirat schreibt, wäre doch auch mit WP11 ein Training möglich. Also Fortbildung oder Ausbildung am Arbeitsplatz.

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

26.10.2017 21:14
#7 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Ab 1984 (? oder etwas später?) gab es an der OHS ein polnisches Simulatorsystem, mit welchem FuM-Lagen mit realistischen Flugprofilen und der Möglichkeit der Ausbildung in der Jägerleitung gegeben waren. Damals auf Grundlage von 16 bit-Techentechnik.
Irgendwo habe ich dazu auch noch Unterlage und suche die bei Gelegenheit mal raus.
Der Name des Systems war IKS-80, falls mich die Erinnerung nicht trügt.

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

26.10.2017 21:17
#8 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Zitat von Ringo im Beitrag #6
Was wäre die Alternative zur Nutzung von "Elektron" ?
So wie Pirat schreibt, wäre doch auch mit WP11 ein Training möglich. Also Fortbildung oder Ausbildung am Arbeitsplatz.


Die Nutzug des Hänger 54 in der Betriebsart Training wurde genutzt zum Training der Handlungsabläufe in der automatisierten Jägerleitung in der Ausbildung im JG.

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

28.10.2017 21:58
#9 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Zitat von Ringo im Beitrag #6
Was wäre die Alternative zur Nutzung von "Elektron" ?

IKS-8001, eingeführt an der OHS LSK/LV Sektion 3 1986

Modulowy Imitator radiolokanzionych systemow Kierowania Samolotami na lata 80IKS-80 (Imitator zur Funkmeßleitung von Flugzeugen der 80er Jahre)

IKS-80 – gesamte Simulatorfamilie, 6 Simulatoren (Simulator 01 des Systems) offene militärische Bezeichnung – OBERON
IKS-8010..8022 Ausbildung bis zu 3 Leitoffiziere, an 2 verschiedenen Funkmeßstationen und Höhenfindern IKS-8022 Simulation von 2 Leitstellen, Training Zusammenwirken, Übergabe/Übernahme der Leitung IKS-8031 Landesystem, Ausbildung von Landeleitern Wird das Zusammenwirken direkt mit Flugzeugführern (über ein Koppelobjekt auf dem KTS-4) simuliert, so ist das System zusätzlich mit einem P gekennzeichnet.

IKS-8001 – Arbeitsplatz Steuermann vom Dienst, Landeleiter, Funkmeßoberdispatcher, Steuermannsleitoffizier

Module IKS: Rechner Mera 400 (16 bit, Prozessorleistung 400 Operationen/Sekunde, Operationsspeicher 128 kByte), Diskettenlaufwerke, Monitore, Eingabeeinheiten, Generatoren für Videosignal, Rundsichtgeräte der Funkmeßstationen, Nachrichten-Modul, Koppelobjekt KTS-4, Koppelobjekt zum Schrank „CM“ des AFS

Ziel: Minimierung der Zeit für einen Leitprozeß, zügige Ausbildung zur Jägerleitung auf mehrere Zeile gleichzeitig Kosteneinsparung in der Ausbildung; jedoch Kombination reale und Imitatorausbildung erforderlich

Imitation Funkmeßstationen zur herkömmlichen Jägerleitung; Darstellung imitierter Primärinformationen; Darstellung Sekundärinfometionen über Automatisiertes Führungssystem (über ein Koppelobjekt) ist möglich. Bei Nutzung ohne Kopplung mit KTS-4 Simulation des Piloten durch einen Assistenten, welcher die Kommandoausführung in den Rechner eingibt und Meldungen vom Monitor an den Leitoffizier gibt. Ein Assistent kann die Piloten für bis zu 4 Leitoffizieren simulieren.

Handlungsraum 1000 x 1000 km Darstellung (Eingabe) der Infrastruktur des Handlungsraums/Gefechtsordnung mit geographischer Lage der Flugplätze , Funkmeßstationen, Höhenfinder und Landesystem zu imitierende Funkmeßstation/Höherfinder mit schwenkbarem Ortungsdiagramm; möglich Kennungsabfrage, Abfrage aktive Antwort, Darstellung Notcode, Peilereinblenung möglich 5 Bereitschaftszonen in der Luft (Sperreflugzonen) Sonnenstandberücksichtigung Eingabe von bis zu 20 Flugzeugen mit voller Flugcharakteristik (Beschleunigungsvermögen, Überbelastung, Steigleistung, Gleitprofil, Kurvenradien, Kraftstoffvorrat, Zusatzbehälter, Funkmeßvisier, Störungen des Funkmeßvisiers, Bewaffnungsvariante, ...) programmierte Flugzeugtypen: TS-11 Iskra, MiG-17/Lim-5, MiG-21 PF, M/MF zusätzlich bis zu 20 Flugzeuge mit teilweiser Flugcharakteristik Berücksichtigung Einfluss des Höhenwindes auf den Flugweg, programmierbare Zielflugtrassen Die Charakteristik der Zielzeichen ist abhängig vom Typ der Funkmeßstation, dem Flugzeugtyp, der Antennenstellung und Antennencharakteristik der Funkmeßstation, die Zielentfernung, der Störlage. Berücksichtigung der Ortungswahrscheinlichkeit. Darstellung Festziele, örtliche Rose, meteorologische Erscheinungen, passive und aktive Rauschstörungen (Breitband), Darstellung bis zu 4 Störträger, bis 900 Scheinziele.

Für die Ausbildung von Leitoffizieren waren ca. 100 Übungen enthalten, z.B. 3 Abfänger auf 2 oder 3 Ziele gleichzeitig für einen Leitoffizier, Luftziele mit sehr starken Manövern, Abfangen aus der vorderen und hinteren Halbsphäre, Abfangen mit Aufschwung bzw. Abschwung, Abfangen unter großen Zielverkürzungen, aktive und passive Funkmeßstörungen mit einer Intensität von nahe 1; besondere Lagen, Orientierungsverlust, Katapultieren …. .
IKS-8001 10 Flugplätze (bei gleichzeitiger Nutzung) beliebige Standortwahl für Funkmeßstationen (3 Typen) 10 große Erdobjekte, Festziele (Schornsteine etc.)

Ausgabemöglichkeiten: 5 Monitore (davon 1 x Instrukteur, 4 x Assistenten) beliebige Anzahl von Rundsichtgeräten (Typ WPS-11) für Funkmeßstationen (Arbeitsplätze Leitoffiziere)

Dokumentationsmöglichkeiten: Flugfunk auf Tonband, Flugwegdokumentation nicht möglich (sollte erst für eine zivile IKS-Variante mit neuem Rechner geschaffen werden)

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

28.10.2017 22:03
#10 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Zwei Fotos aus der Skrzydlata Polska (1987 oder 1988)

Schema des IKS-80

Bild entfernt (keine Rechte)

und ein Foto der Apparatur (bzw. eines Teils davon).

Bild entfernt (keine Rechte)

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

28.10.2017 22:08
#11 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Zur Nutzung des Systems wurden auch Instrukteure für die Ausbildung der Steuermannsleitoffizieren aus den JG in Kamenz ausgebildet.
Mit den Aufzeichnungen kann ich aber heute kaum noch was anfangen. Das sind inzwischen "böhmische" Dörfer.

Bild entfernt (keine Rechte)

Pionier Offline



Beiträge: 10
Punkte: 14

03.11.2017 23:21
#12 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Dank für die umfangreiche Beschreibung.
Dem Gefühl nach war EKS-80 moderner wie die Anlage im Elektron und brachte für die Ausbildung realitätsnahere Effekte.
Ist bekannt ob die Polen diese Eigenkreation auch selbst zur Ausbildung nutzten ?
Auf alle Fälle scheint die Weiterbildung in den JG dann neuen Schwung bekommen zu haben. Das war sicher auch notwendig.

Verständlich wenn nach den vielen Jahren Dienstabstinenz viele Dinge und Inhalte von Aufzeichnungen nicht mehr verständlich erscheinen.

Pirat2 Offline




Beiträge: 94
Punkte: 94

04.11.2017 18:01
#13 RE: Steuermann- Ausbildung AZ "Elektron" antworten

Über den Umfaang der Nutzung in Polen ist mir nichts bekannt.
In der NVA wurde nach meinem Wissen letztendlich der IKS-80 letztendlich nur in der OHS eingesetzt.
Eventuell war ja eine umfangreichere Nutzung angedacht, ist aber schließlich dem Ende der NVA zum Opfer gefallen.
Die Ausbildung in den JG war gut und IKS-80 wäre eine Ergänzung gewesen, vor allem in der Anfangsausbildung.
Schwierige Elemente hätten öfter, intensiver und ohne Risiko trainiert werden können.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor