Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 40 mal aufgerufen
 Forum zu LV/FRT
Stammgast Offline



Beiträge: 95
Punkte: 127

31.10.2017 01:18
Zusammenwirken der LV-Kräfte WV antworten

Das Thema erst einmal hier abgelegt. Sonst nicht passendes gefunden.
In einigen Büchern oder auf Webbeiträgen finde ich Hinweise oder Aussagen über fehlende Kommuniukation der LSK/LV NVA mit den Nachbarn.
Selbst in "Hüter des Luftraumes?" kommt nur der Ansatz auf höchste Kommandoebene.
Na klar, der ZGS hatte eben die Nachbarn GSSD, CA, Polen und Warschau mit ausgewählter Luftlage mit zu informieren.
Dazu standen ihnen automatisierte Mittel wie Almas zu Verfügung. Parallel lief die Luftlage über Funk mit.
Bei Ausfall Almas standen zu allen Beteiligten Fernschreibdirektverbindungen zur Verfügung. Die dann auch genutzt worden sind.

Aber auch in Ebene unter dem ZGS war die Kommunikation gesichert.
Beispiel 3. LVD zum Nachbarn. Dem polnischen LVK Bydgoczsz.
Der GS-33 hatte zur Verfügung: 1x SAS-Fe ; 1x auf Fernsprechvermittlung; 1x offener Fernschreib für Fernschreib und Benachrichtigung.
Benachrichtigung ist = Übermittlung der Luftlagekoordinaten.
Und 2 Leitungen im automatisierten System ( TKI und OKS). Dort liefen die nördliche Luftlagedaten automatisch zum Nachbarn.

GS-33 verfügte auch über Verbindungen zum Jagdfliegerkorps Wittstock. Wie: SAS-Fernsprech und Fernsprech-Standverbindung.

Die 43. FRBr Rövershagen hatte ihren polnischen Nachbarn an der Ostsee automatisiert mit angebunden. Der Gefechtsstand bei Gryfice wurde mit TKI und OKS versorgt.
Rövershagen war auch mit der 157. FRBr Güstrow verbunden.

Der Gefechtsstand FRR-23 Stallberg hatte eine Fernsprechverbindung zum Gefechtsstand Gryfice.
Das FuTB-33 Pudagla hatte eine WP Verbindung nach Gryfice und meldete seine Ostsee-Luftlage direkt zu den benachbarten poln. Fla-Raketen..
Das FuTB-23 Pragsdorf war mit dem Nachbar-FuTB Witkowo verbinden per Fernsprech-Standverbindung und WP.

Und so setze sich das Zusammenwirken auch in der 1. LVD mit seinen Nachbarn zusammen.
Wir können nin wirklich nicht sagen, das LSK/LV der NVA keine Kommunikation mit den Nachbarn hatte. Und so in den o.g. Publikationen eigentlich Mist erzählt wird.

visa2 Offline



Beiträge: 11
Punkte: 15

31.10.2017 01:21
#2 RE: Zusammenwirken der LV-Kräfte WV antworten

Dieses Zusammenwirken musste nach dem Flug vom Rust verstärkt werden. Weil dann die Nachbarn nicht mehr ausgewählte Luftlage sondern voller Luftlage erhielten und dann selbst über Relevanz von Flügen entscheiden sollten.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor