Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 41 mal aufgerufen
 Sonstiges zu den NFT
Robotron Offline



Beiträge: 6
Punkte: 14

02.11.2017 22:33
Industrieinstandsetzung antworten

Robotron Radeberg:
Im Radeberger Werk begann 1964 der Aufbau einer Industrieinstandsetzung von militärischer Nachrichtentechnik für die NVA. Eine Arbeitsgruppe von zuerst vier später zehn Mann aus dem Richtfunkprüffeld arbeitete sich in diese spezielle Technik ein. 1973 wurde die Industrieinstandsetzung Spezieller Bereich und aus der Richtfunktechnik auch räumlich herausgelöst. Einem ersten Bauvorhaben neuer Gebäude bis 1978 folgte bis 1982 ein zweites mit einer neuen Shedhalle und einem Kopfbau. Die NVA lieferte nach Ablauf einer bestimmten Einsatzdauer Fahrzeuge mit eingebauten Richtfunkgeräten zur Instandsetzung im Werk an. Die LKWs kamen, nachdem die Geräte ausgebaut worden waren, zur Fahrzeuginstandsetzung nach Altenburg. Geräte, Antennen und alles Zubehör wurden weitgehend auseinander genommen und nach vollständiger Überprüfung und Reparatur, teils mit Neuteilen im Austausch versehen, wieder in die Fahrzeuge eingebaut. Militärabnehmer überwachten alle Arbeitsschritte. Zur Übergabe gehörte eine gemeinsame Abschlußprüfung für jedes Fahrzeug mit seinen Geräten. Neben überwiegend sowjetischer Technik wurden auch ungarische und polnische und natürlich auch Geräte aus Radeberger Fertigung instand gesetzt. Der Bereich I gehörte zur LVO-Produktion und stand damit unter besonderer Dringlichkeit und unter bevorzugter Bereitstellung von Arbeitskräften, Material und Bauleistungen. Bis 1989 wuchsen die Zahl der Mitarbeiter auf etwa 250 und der Jahresumsatz auf 30 Mio. Mark an.

Andy Offline




Beiträge: 224
Punkte: 316

02.11.2017 22:36
#2 RE: Industrieinstandsetzung antworten

Andy schrieb:
Wir müssen dieses Thema sehr differenzieren - bis auf das einzelne Gerät. Radeberg machte z. B. die RT 415/417 und bereitete vor der Wende die für R 844/845 vor ...

Magdeburg machte Funkfeuer PAR 8 - APR 7/8

RSP 7 gingen wohl eine Zeit nach Bulgarien oder SU und man war mit der Qualität nicht zufrieden - Folge: Der Auftrag ging an das NFWL 14 ...weiterhin z.B. PAR 9, ARP 6 und anderes Funkgerät je nach Auftrag ... nur hier hieß es nicht Industrieinstandsetzung sondern Hauptinstandsetzunung

Radeberg und andere Betriebe handelten dann auch in Zusammenarbeit mit anderen .... die Kfz bzw deren Koffer gingen dann nach Aschersleben bzw. Ludwigsfelde

Bayer Offline




Beiträge: 9
Punkte: 9

02.11.2017 22:37
#3 RE: Industrieinstandsetzung antworten

Welchen Umgfang hatte eine solche Industrieinstandsetzung die in der Truppen-Spezialwerkstatt durchgeführt wurde ?
Denn eigentlich war doch nichts defekt.

Andy Offline




Beiträge: 224
Punkte: 316

02.11.2017 22:38
#4 RE: Industrieinstandsetzung antworten

Andy schrieb:
Im allgemeinen war es Technik die auf Grund des alters stark verschlissen war. Funktioniert hat sie evt. noch, aber die Schäden hätten über kurz oder lang das Ende bedeutet.

Die Stationen RSP 7 und RSP 10 wurden bei uns nach einer festen Technologie instandgesetzt. Also alles raus aus dem kfz Koffer, die Antennengtriebe wurden zerlegt, neu gelagert, justiert, lackiert ...

Genauso mit den elektrischen Einschüben. Reinigung, Austausch von Verschleißteilen, bei Badarf neulackierung der Frontplatten ... austausch korrodierter Hohlleiter, poröser Steckerdichtungen ...

Auch das Kfz. wurde einer Neulackierung unterzogen.

Am Ende wurde alles wieder zusammengefügt und getestet.

Auf die Antennenwagen kamen dann z. B. noch neue Abdeckplanen ...

Analog erfolgte das bei uns z. B. auch für die PAR 9.

Ich hatte z. B. einmal eine R-118 die irgendwo bei einem Wassereinbruch drinnen Stand ... Die schönen alten mit Stoff ummantelten Kabel waren echt schimmelig und wurden dann ausgetauscht.

Beim Peiler ARP 6 gingen wir teilweise soweit, das die gesamte Beschriftung bei schlechter lesbarkeit neu graviert und farbig ausgelegt wurde.

Nico Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

02.11.2017 22:40
#5 RE: Industrieinstandsetzung antworten

Somit war Industrieinstandsetzung bei Euch = aus Alt mach Neu und künstliche Lebensverlängerung fürs Gerät-

Andy Offline




Beiträge: 224
Punkte: 316

02.11.2017 22:41
#6 RE: Industrieinstandsetzung antworten

Andy schrieb:
So gesehen schon ... hieß bei uns hat nicht Industrieinstandsetzung sondern planmäßige instandsetzung. Eine Art Vorstufe war die Instandsetzung nach Befund. Das wurde bei Technik angwendet welche zu einer normalen Instandsetzung angeliefert wurde, aber dabei halt tieferlegende Fehler entdeckt wurden. Das konnte z. B. bei einem SKP 9 die beginnende Fäulniss wegen eines undichten Daches sein, massive Korrosion an Metallteilen etc.
Neben dem normalen Fehler der zum Ausfall führte wurden also noch andere Mängel beseitigt.

KMA »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor