Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 46 mal aufgerufen
 Hubschrauberstaffel MdI
Basti Offline



Beiträge: 6
Punkte: 10

04.12.2017 23:55
Allgemeines zur HS MdI antworten

Einige Unverbesserliche sagen: Hubschrauberstaffel der Volkspolizei.
War es aber nicht. Sondern Hubschrauberstaffel des Ministerium des Innern.
Stationiert in Berlin Schönefeld im Bereich des Flughafens und dort an der Basis mit dem Fernerkundungs - Industrie und Forschungsflug der Interflug.
Das Gebäude war erst Anfang der 80ger Jahre errichtet worden.

Trotzdem erfolgte die Aufstellung der Staffel bereits 1973.

Black Rock Offline



Beiträge: 18
Punkte: 26

05.12.2017 00:11
#2 RE: Allgemeines zur HS MdI antworten

Technisch war für diese Hubschrauber auch die Fachabteilung im Kommando LSK/LV zuständig.
Diese Zuständigkeit wechselte dann in den 80gern in Teilen zur Interflug. Daher die Zusammenlegung mit einem Betriebsteil der Interflug.

In Sachen Flugsicherung blieb die LSK/LV NVA mit ihren Institutionen zuständig. So hatte die Staffel auch eine direkte Fernsprechleitung zur VHZ-14 und musste sich dort sämtliche Planungen für Flüge frei geben lassen.
Für Einsatzflüge der Staffel war der Diensthabende im Lagezentrum des MdI in der Glinkastrasse (Berlin) zuständig. Von dort war eine direkte Fernsprechleitung zum ZGS LSK/LV Fürstenwalde bereitgestellt. Über diese Leitung wurde dann (zusätzlich zur Leitung VHZ-14) die Einsatzflüge samt aller Besonderheiten gemeldet.
Vom ZGS konnten auch Einsatz-Flüge der Staffel untersagt werden.

Flieger X Offline




Beiträge: 14
Punkte: 14

05.12.2017 00:15
#3 RE: Allgemeines zur HS MdI antworten

Der Stationierungort: Diepensee.
Die Polizeihubschrauberstaffel Land Brandenburg ging 1992 aus der Zentralen Polizeifliegerstaffel hervor, die nach der Wiedervereinigung aus der ehemaligen Hubschraubereinheit des MdI der DDR gegründet wurde.
Die vorhandenen Mi-2 wurde bis 2003 betrieben.
1992 entschied das Innenministerium des Landes Brandenburg zwei Transporthubschrauber vom Typ Mi-8 für die Polizei in Dienst zu stellen. Der Typ Mi-8 wurde bis November 1998 betrieben. Am 5. Mai 2003 wurden zwei moderne Hubschrauber EC 135 offiziell in Dienst gestellt.

Kahn Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

05.12.2017 00:18
#4 RE: Allgemeines zur HS MdI antworten

1980 war ein Bauvorhaben "Betriebsbasis für Hubschrauber MdI und des Betriebes Bildflug" mit Grundsatzentscheidungen zu Hangar und Werkstätten.

Dazu: Planträgervereinbarung zwischen MdI und MfU.- Komplexvorhaben Betriebsbasis Bildflug/Hubschrauberbasis MdI Flugh. SXF v. 1980

Auch der Betrieb Bildflug war erst ab 1980 im Aufbau.

Die HS MdI war dem Stellvertreter des Ministers des Innern und Chef des Stabes (zuletzt Generaloberst Wagner) unterstellt.
Leiter der HS MdI: Oberst Bergmann

Im Einsatz befanden sich die Hubschrauber Mi 2 und Ka 26.

Grundsätzlich waren die Hubschrauber dafür da, die Operativität und Präsenz der Volkspolizei bei der Lösung von Schwerpunktaufgaben zu erhöhen und die operativ-vorbeugende Tätigkeit durch frühzeitiges Feststellen und effektives Beseitigen von Gefährdungen und Störungen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit wirksam zu unterstützen.

Nach den Aufgaben und der Zweckbestimmung wurden die Flüge der Hubschrauber eingeteilt in:
- Einsatzflüge,
- Spezialflüge und
- Ausbildungsflüge.

Einsatzflüge, die sich unmittelbar aus der Lage ergaben, wurden als Soforteinsätze bezeichnet. Einsatzflüge waren grundsätzlich Flüge zur Erfüllung polizeilicher Aufgaben wie:
- Fahndungs- und Suchflüge zur Feststellung, Verfolgung bzw. zum Auffinden von Fahndungsobjekten, zur Führung der Einsatzkräfte bei Suchoperationen, zur Feststellung und Überwachung von Tat- und Ereignisorten und zur Sicherung von Beweismitteln zu Straftaten;
- Flüge bei Katastrophen, schweren Havarien, Großbränden und folgenschweren Unfällen, zur Aufklärung der Schadenszone, Anfertigung von Übersichtsaufnahmen, Führung der Kräfte und Mittel, Heranführung von Führungskräften und Spezialisten usw;
- Flüge zur Überwachung der Tranistwege;
- Flüge zur Verhinderung und Beseitigung von Gefahren und Störungen bei bedeutsamen Konzentrationen des Fahrzeugverkehrs und der Personenbewegung;
- Flüge außerhalb des Grenzgebietes zur Überwachung der Staatsgrenze;
- Flüge zur Verkehrsbeobachtung und -lenkung während besonderer Verkehrsspitzen;
- Transport- und Kurierflüge;
- Flüge zum Schutz und zur Sicherung beim Transport hochwertiger oder gefährlicher Güter;
- Flüge zur Rettung von Personen und der Bergung wertvoller Güter in besonderen Fällen.

Zu den Spezialflügen gehörten Erprobungsflüge, Flüge mit Sonderauftrag (Kurierdienste) sowie Flüge zum Prüfen der Luftfahrttauglichkeit der Hubschrauber (Werkstattflüge).
Zu den Ausbildungsflügen gehörten Flüge zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Überprüfung der Angehörigen der Hubschraubereinheit hinsichtlich der fliegerischen und operativ-taktischen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Zur Anforderung von Hubschraubern waren berechtigt:
- der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei;
- die Stellvertreter des Ministers;
- die Chefs der BDVP, der Präsident der Volkspolizei Berlin sowie der Kommandeur des Gebietskommandos Wismut der VP.

Die Genehmigung des Einsatzes von Hubschraubern war also hoch angebunden. Jedoch konnten diese Personen nicht direkt anweisen, sondern musste stets über das Lagezentrum des MdI ihre Anforderung stellen.

Flieger X Offline




Beiträge: 14
Punkte: 14

05.12.2017 00:33
#5 RE: Allgemeines zur HS MdI antworten

Wegen der Seltenheit einige Daten zu Ka-26:

Typ: Kamov Ka-26
Registrierungs-Nummer: D-HZPT
NATO-Code: Hoodlum
Konstruktions-Nummer: 7404108
Rumpflänge: 7,75 m
Höhe: 4,05 m
Hauptrotordurchmesser: 13,00 m
max. Abflugmasse: 3.125 kg
Registrierungskennzeichen: DM-VPR, DDR-VPR, H-HZPT, DDR-VPK

Leermasse: 1.960 kg
Triebwerk: 2 Kolbenmotoren Wedenejew M-14V-26
maximale Leistung: 2 x 325 PS
Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
Reisegeschwindigkeit: 140 km/h
maximale Reichweite: 400 km

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor