Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 92 mal aufgerufen
  
 SK Russland
Juwel Offline




Beiträge: 52
Punkte: 95

25.08.2018 21:53
Luftabwehr /Luftverteidigung antworten

Neueste Waffen für russ. Luftabwehr

Die russische Luftabwehr wird in Zukunft mit Waffen, die sich auf neue physikalische Prinzipien stützen, ausgestattet. Das gab der Chef der russischen Flugabwehrraketentruppen, Generalleutnant Alexander Leonow, am Samstag im Rahmen des internationalen militärtechnischen Forums „Army 2018“ bei Moskau vor der Presse bekannt.

„Wissenschaftliche Entwicklungen sehen den Bau von Komplexen vor, die sich auf verschiedene physikalische Prinzipien stützen. Es geht um Methoden einer aktiven und passiven Ortung, um Zielsuchlenkung und Laserlenkung. Die Neuentwicklungen von Waffen basieren auf neuen physikalischen Prinzipien“, sagte er.

„Kein einziges Land besitzt eine Palette von Luftabwehrmitteln mit einer solchen vollen Komplettierung – von Lang- und Mittelstrecke, mittlerer Reichweite und naher Wirkung“, fügte Leonow hinzu.
Wie er weiter betonte, ermöglicht dieses System, ein universelles und mehrschichtiges Luftabwehrsystem über dem Gefechtsfeld aufzubauen.

Das russische Luftabwehrsystem sei bereits Ende der 90-er Jahre nach seiner Qualität derartigen Systemen westlichen Musters um etwa zehn Jahre voraus gewesen.

Elektron Offline




Beiträge: 8
Punkte: 8

01.12.2018 18:25
#2 RE: Luftabwehr /Luftverteidigung antworten

Neues Überhorizontradar

Russland hat ein neues Überhorizontradar in Testbetrieb genommen. Die Anlage „Container“ neuer Generation könne einen Massenstart von Hyperschall-Marschflugkörpern oder Kampfjets auf einer Entfernung von bis zu 2.000 Kilometern von russischer Grenze orten, teilte Generalleutnant Andrej Djomin, Befehlshaber der 1. Luftabwehr-Armee, am Samstag mit.

Die Anlage wird seit dem (heutigen) Samstag in der Siedlung Kowylkino in der Teilrepublik Mordowien erprobt.

„Das Radar ermöglicht es der russischen Militärführung, Daten über weit entfernte Ziele zu erhalten und sich über eine mögliche Absicht oder einen Versuch (des Gegners) zu informieren, eine große Zahl von Kampfjets oder künftig auch von Hyperschall-Marschflugkörpern Richtung Russlands zu starten“, sagte der General.

Das Radar sei ein wichtiges Bindeglied im System der strategischen Abschreckung und ein Eckpfeiler im System der Aufklärung und Warnung vor einem Angriff aus der Luft oder aus dem Weltall. „Wenn wir den Gegner rechtzeitig orten und seine Absicht klar wird, könnte der Schlag verhindert oder der Gegner selbst bei realer Bedrohung vernichtet werden“, sagte Djomin.

Viktor Offline




Beiträge: 34
Punkte: 46

01.12.2018 18:32
#3 RE: Luftabwehr /Luftverteidigung antworten

Das ist der hier:( 53.984297, 43.846838)
https://www.google.de/maps/place/Kovylki...05!4d43.9426756

Kaserne, Wohnanlage, HLP und Führungsbunker sind etwas entfernt:
https://www.google.de/maps/place/Kovylki...05!4d43.9426756

Storkow Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

01.12.2018 18:45
#4 RE: Luftabwehr /Luftverteidigung antworten

Dort steht ja jede Menge Militärtechnik bis hin zu Raketenstartrampen herum . Etliche unterirdische Einrichtungen lassen sich an Hand der Strukturen auch erahnen.
Der Militärstandort scheint noch mehr Interessantes zu verbergen.

Gregor Offline



Beiträge: 40
Punkte: 72

14.03.2019 01:05
#5 RE: Luftabwehr /Luftverteidigung antworten

Russland bringt Boden-Luft-Raketen in Position
Reichweite von 400 Kilometern


Die russische Armee hat Boden-Luft-Raketen in der Region Leningrad im Nordwesten des Landes in Stellung gebracht. Das Flugabwehrsystem vom Typ S-400 solle militärische, staatliche und zivile Einrichtungen in der Region um St. Petersburg schützen, berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf die Armee.

S-400-Raketen dürften vom 15. März an zudem in der Nähe der russischen Exklave Kaliningrad stationiert werden. Mit einer Reichweite von 400 Kilometern sind die S-400-Raketen das jüngste Element der russischen Flug- und Raketenabwehr.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software