Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 98 Antworten
und wurde 918 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Rias Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

28.04.2017 21:54
#91 RE: Einwanderung nach D antworten

39465 abgelehnte Asylbewerber leben derzeit in Berlin. Doch der Senat weiss nicht warum und was sie so tun. Ein Zeichen des Unvermögen des Staates.

Neubert Offline



Beiträge: 9
Punkte: 9

28.04.2017 21:59
#92 RE: Einwanderung nach D antworten

Mitglieder der Taliban kann in D Asyl gegeben werden. Das sagte die BAMF.
Allein die Zugehörigkeit zu Taliban ist noch keine. Ausschlussgrund.
Da schon die Mitgliedschaft bei Taliban in Afgh. mit Todesstrafe beendet wird, werden sie aus D nicht abgeschoben.
Immerhin betrifft das tausende Flüchtlinge.
Ausgebildet und mit Kampferfahrung.

Ecki Offline




Beiträge: 49
Punkte: 53

18.06.2017 17:15
#93 RE: Einwanderung nach D antworten

CSU-Politiker Gerd Müller befürchtet eine gigantische Fluchtbewegung aus Afrika Richtung Norden. Die Menschen hätten gar keine andere Chance als zu fliehen. Eines der Hauptprobleme sei die Erderwärmung. Falls eine Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad nicht gelingt, kommt diese Fluchtwelle.

Mit großer Sicherheit der größte Blödsinn der letzten Zeit. Die Erderwärmung an sich ist von Mutter Natur gemacht. Das kommt auch ohne Abgase von Industrie und Zivilisation.
Der Fakt ist doch zweiseitig. Die Industriestaaten betrachten Afrika doch immer noch als Kolonial und Dritte Welt. Sonst würde zum Beispiel der Müll nicht dorthin transportiert und einfach abgekippt und das dann auch noch als Wirtschaftsförderung deklariert.
Besser wäre doch eine vernünftige Beschäftigungfspolitik und Wirtschaftsförderung......, damit die Afrikaner aus der Armut kommen.
Aber auch nicht das millionenfache Geld versenken wie in Afghanistan. Wo angeblich viele Millionen an Aufbau-und Wirtschaftshilfe hingeflossen sind. Nur findet keiner vor Ort die fertigen Projekte- dafür aber millionenschwere Kriegsfürsten.
Und zum anderen sieht doch die Willkommenspolitik in Teilen Europas- wie in Deutschland- doch magisch an.
Der Flüchtlingsstrom ebbt dann schon ab, wenn die ersten Flüchtlingsboote auf See von der Marine einfach untergeflügt werden. Ich weiß, dass klingt hart und unmenschlich. Aber letztlich wird Europa nichts anderes übrig bleiben, wenn unser Untergang nicht selbst herbeigeführt werden soll. Und ich bin mir ganz sicher- schon aus den Erfahrungen aus der letzten großen Flüchtlingsschwemme- die nationalen Völker werden dann für Regierungswechel sorgen und solch skurile Typen an die Macht bringen, die genau diese Vorgehensweise gegen Flüchtlinge vornehmen.

Flugdrache Offline



Beiträge: 6
Punkte: 10

29.06.2017 11:28
#94 RE: Einwanderung nach D antworten

Italien informiert die EU, dass 22 Schiffe mit angeblich 12500 im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen auf dem Weg nach Italien seien. Damit wäre dien Grenze der Nachhaltigkeit erreicht.
Daher erwägt Italien due Schließung seiner Häfen für Schiffe due nicht unter ital. Flagge fahren,
Hier kommen wir immer mehr zu dem Punkt der Warnungen. Das diese "Rettungsaktionen" immer mehr und mehr Menschen auf den Weg locken. Ich möchte wetten, 3/4 dieser Schiffe hat die "Flüchtlinge" bereits auf der anderen Seute am Strand aufgenommen und gibt jetzt nur die Rettung auf hoher See vor. Einfach um in ital. Häfen ihre Fracht zu entladen und wieder gen Afrika zu starten.

Jupiter Offline



Beiträge: 13
Punkte: 17

05.07.2017 18:17
#95 RE: Einwanderung nach D antworten

Microsoft-Gründer Bill Gates hat die Migrationspolitik der EU-Regierungen, und vor allem die der deutschen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. Die deutsche Regierung sei unnötig großzügig gegenüber afrikanischen Flüchtlingen, sagte der US-Milliardär im Gespräch mit der Welt am Sonntag.
„Einerseits möchten Sie Flüchtlinge aufnehmen, sich großzügig zeigen. Doch je großzügiger Sie sind, umso mehr spricht sich das herum – was wiederum noch mehr Menschen motiviert, Afrika zu verlassen“, so der Unternehmer.
Deutschland könne jedoch unmöglich diese gewaltige Masse an Menschen aufnehmen, die sich dann auf den Weg machen würde. Laut Gates muss man es nun den Menschen aus Afrika erschweren, die bisherigen Transitrouten nach Europa zu benutzen.

Also doch einige Flüchtlingsboote zur Abschreckung versenken.

alteami Offline




Beiträge: 14
Punkte: 14

27.08.2017 15:40
#96 RE: Einwanderung nach D antworten

Bundeskanzlerin Merkel hat sich in einem Gespräch mit der „Welt am Sonntag“ scharf zu den Berichten geäußert, denen zufolge Asylbewerber Urlaub in ihren Heimatländern machen.
„Tatsächlich Urlaub in dem Land zu machen, in dem man verfolgt wird, geht nicht“, sagte die Kanzlerin der Zeitung. Geschehe dies dennoch, „kann es Anlass sein, die Asylentscheidung noch einmal zu überprüfen“, so Merkel weiter.

Hier zeigt sich wieder was die Asylpolitik von Merkel taugt.
Ach, sie - diese Flüchtlinge- werden so sehr in ihrer Heimat vom Tode bedroht dass sie doch glatt Asyl in D brauchen und auch bekommen.
Und dann fahren sie dorthin in Urlaub und feuern mit der Verwandtschaft. Wieso eigentlich Urlaub ? 99% von denen haben eh keinen Job in D.. Wozu brauchen die dann auch noch Urlaub ?
Gleiches gilt für die zum Christentum übergetretenen Flüchtlinge. Die ja nun als Christen unter Gefahr für Leib und Leben nicht mehr in der Heimat sein und wohnen können.
Fahren in Urlaub in genau diese gefährliche Heimat... und nix mit Christentum, gehen dort brav zum Imam zum islamischen Gebet in die Moschee und lassen die christliche Kirche unbeachtet. Aber genau das ist doch der Beweis, dass dieser Übertritt zum Christentum nur zum Schein erfolgt um sich ein Asyl in D zu erschleichen.

Hier zeigt sich wieder das schöne bunte Bild von Merkels Flüchtlingspolitik und der Arbeit der Flüchtlingsschleuserorganisationen ist Mist.

Rambo Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

28.08.2017 21:31
#97 RE: Einwanderung nach D antworten

Karlsruhe: Der Mannheimer Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat beschlossen, dass ein Syrer trotz Zweitfrau die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen darf, da das Prinzip der Einehe kein Bestandteil der freiheitlich demokratischen Grundordnung sein soll, berichtet die Stuttgarter Zeitung.

Der heute 36-jährige syrische Kurde war 1999 nach Deutschland eingereist und heiratete im selben Jahr eine Deutsche. Kurze Zeit später beantragte er die deutsche Staatsbürgerschaft. 2010 erhielt er seine Einbürgerungsurkunde.
Seine deutsche Ehefrau gebar ihm seitdem drei Kinder (2010, 2013, 2015). Als der Mann jedoch offiziell die Vaterschaft eines weiteren, 2012 in Damaskus geborenen Kindes anerkannte, seien die Behörden auf die Mutter aufmerksam geworden, die sich als die Zweitfrau des Kurden herausstellte. Dann stellte sich heraus, dass dies seine Cousine sei, die er nur sieben Wochen nach seiner Hochzeit in Deutschland heiratete.
Nachdem dies aufgeflogen sei, sei die Einbürgerung des 36-Jährigen widerrufen worden. Nun wurde der Fall jedoch erneut behandelt. Zwar gab das VGH der Karlsruher Vorinstanz grundsätzlich Recht, dass eine Bigamie hätte angegeben werden müssen, teilte aber nicht die Auffassung, dass das Prinzip der Einehe ein Bestandteil der freiheitlich demokratischen Grundordnung sei.
Der Kurde gab seinerseits an, er habe seine Cousine geheiratet, da seine Beziehung aus dem Jahr 2006 mit ihr aufgeflogen sei. Nur so habe er sie vor der gesellschaftlichen Ächtung retten können, zudem auch sein muslimischer Glaube dies zulasse. Umgekehrt könne er sich aber nicht vorstellen, einer von mehreren Ehemännern zu sein, gab er zu.
Seine Zweitfrau lebt mittlerweile ebenfalls in Karlsruhe. (Ahhh, Nachtigall ich hört dich trapsen !)

Also deutsche Männer, nichts wie ran an die Vielweiberei. Gleichheitsgrundsatz für alle, sagt das GG.

Ecki Offline




Beiträge: 49
Punkte: 53

19.09.2017 23:25
#98 RE: Einwanderung nach D antworten

Besonderer Vorfall in Brandenburg.
Auf der A12 schnappt die Bundespolizei einen rumänischen Sattelschlepper mit mehreren Dutzend illegalen Flüchtlingen aus Irak drinne.
Fahrer verhaftet- die Illegalen in die Erstaufnahmestelle des Landes in Eisenhüttenstadt.
1 Tag später- die Illegalen sind spurlos verschwunden.
Wirklich unternehmen tut keiner etwas. Einige Politiker bemühen sich kurz vor der Bundestagswahl um Aufregung und "wir" müssen künftig etwas tun... das war es dann auch schon. Frei nach dem Motto: die Erstaufnahme ist doch kein Gefängnis.
Das illegale Einwanderung eine Straftat ist und hier auch ein Sicherheitsproblem für die Gesellschaft entsteht- kein Wort, kein Unrechtsbewustsein....
"Ja, wenn die Leut bis nächste Woche in keiner anderen Ausläbderbehörde auftauchen müssen wir wohl bei der Bundespolizei zur Fahndung ausschreiben."
Nach was wollen die denn fahnden ? Die Zuwanderer sind ja nicht einmal in der Erstaufnahmestelle erfasst worden. Demnach ist auch nicht einmal feststellbar, ob sie sich bei anderen Ausländernehörden melden.

Fazit: Wählt AfD.
Die sind zwar oftmals hinterm Wind. Aber die einzigen mit Mut gegen diese Schlamperei anzugehen.

Luchelch Offline



Beiträge: 44
Punkte: 87

14.10.2017 22:58
#99 RE: Einwanderung nach D antworten

Flüchtlinge in Berlin können nun von der Investitionsbank Berlin (IBB) einen Startkredit für eine Unternehmensgründung bekommen. Laut einer Pressemitteilung der IBB hat das Unternehmen am Donnerstag sein Programm „Microkredite aus dem KMU-Fonds“ eröffnet.
Demnach sollen die Mikrodarlehen maximal 25.000 Euro betragen. Flüchtlinge können auch mit befristetem Aufenthaltstitel und Niederlassungserlaubnis dieses Angebot nutzen. In der Regel soll die Darlehenslaufzeit im Einklang mit der Dauer der Aufenthaltserlaubnis stehen.

Laut IBB kommen Geflüchtete oft aus Ländern, in denen Selbständigkeit eine höhere Bedeutung hat als in den westlichen Ländern. Sie bringen oft ein Talent zur Selbständigkeit mit, hieß es in der IBB-Mitteilung.
„Mit der Öffnung unseres Mikrokredit-Angebots für Geflüchtete wollen wir einen Beitrag zu einer erfolgreichen Integration und wirtschaftlichen und finanziellen Selbständigkeit der Geflüchteten leisten“, erklärte der IBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Allerkamp das neue Förderangebot.

Wenn ich für meine Existenzgründung ein Mikrodarlehen in Berlin haben will, muss ich mich über meine Hausbank nackig machen. Und wehe ich bin nicht liquide.
Aber diese Zuwanderer bekommen die Kohle ohne jede Sicherheit.
Weil sie ein angeborenes Talent zur Selbständigkeit haben. So ein Schwachsinn.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ticker »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor