Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 1.527 mal aufgerufen
  
 Aktuelles
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Ostwind Offline




Beiträge: 35
Punkte: 51

20.01.2018 21:51
#121 RE: Syrien antworten

Das Kommando der russischen Truppen in Syrien hat Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz seiner Soldaten in Afrin getroffen, wo die Türkei einen antikurdischen Militäreinsatz gestartet hat, heißt es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums. Zudem hat das Außenministerium auch die Lage in Afrin kommentiert.

Zuvor hatte der türkische Generalstab den Start der Militäroperation „Olivenzweig" angekündigt, die gegen kurdische Einheiten in der syrischen Stadt Afrin gerichtet ist.
„Das Kommando der russischen Truppen in Syrien hat Maßnahmen zur Sicherheit der russischen Soldaten eingeleitet, die sich im Bezirk Afrin aufhalten, in dem die türkischen Streitkräfte einen ‚Sondereinsatz‘ gegen kurdische Einheiten gestartet haben", heißt es in der Mitteilung.
Um mögliche Provokationen zu verhindern und eine Bedrohung für das Leben und die Gesundheit der russischen Militärs zu vermeiden, sei eine gemeinsame Einsatzgruppe des Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien und der russischen Militärpolizei in den Bezirk Tall Ajar in der Konfliktvermeidungszone Tell Rifaat verlegt worden.

Samsung Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

26.01.2018 18:24
#122 RE: Syrien antworten

Eine unerwartete Situation für türkische Truppen
Die türkische Armee rückt im Norden Syriens gegen Positionen der kurdischen YPG-Milizen vor und stößt dabei auf heftigen Widerstand der Kurden und ausländischer Kämpfer.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters kämpfen zahlreiche Söldner aus den USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien auf Seiten der Kurden in den Reihen der SDF-Milz, die derzeit der türkische Armee in der nordsyrischen Stadt Afrin heftigen Widerstand leistet.
„Ausländische Kämpfer, die gegen den IS in Rakka gekämpft haben und nun im Gebiet Deir ez-Zor kämpfen, wollen nach Afrin gehen“, bestätigte auch das Mitglied des SDF-Kommandos Redur Selil.
Die Teilnahme westlicher Freiwilliger und Söldner am Kampf gegen die türkische Armee ist nicht ohne politische Brisanz, denn damit stehen sich im Prinzip Kämpfer aus verschiedenen Nato-Staaten gegenüber.

Sargus Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

03.02.2018 23:06
#123 RE: Syrien antworten

In der nordsyrischen Provinz Idlib haben Rebellen einen russischen Jet abgeschossen. Das berichten die Rebellen sowie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Das russische Militär hat den Vorfall inzwischen bestätigt.

Syrische Rebellen haben nach eigenen Angaben einen russischen Kampfjet abgeschossen und den Piloten gefangen genommen.

Der Kampfjet vom Typ Su25 sei in der Nähe der Stadt Maarat al-Numan in der Provinz Idlib abgeschossen worden, sagte ein lokaler Rebellenkommandant der Deutschen Presse-Agentur am Samstag.

Der Pilot sei nach Abschuss einige Kilometer entfernt gefangen genommen worden. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtet von dem Abschuss und der Gefangennahme des Piloten.

US-Lieferungen machens möglich.

abel Offline



Beiträge: 22
Punkte: 49

09.02.2018 11:44
#124 RE: Syrien antworten

Eine von russischen Militärs gebaute Brücke über den Euphrat-Fluss ist wegen eines drastischen Anstiegs des Wasserstandes zerstört worden. Dies sei darauf zurückzuführen, dass die Dammschleusen geöffnet worden sein sollen. Das schreibt die Zeitung „Krasnaja Swesda“ am Freitag.
Laut der Mitteilung war der Pegelstand des Flusses am 6. Januar unerwartet um ein paar Meter angestiegen, wobei sich die Strömungsgeschwindigkeit verdoppelte, obwohl es keine starken Regenfälle in der Gegend gegeben hatten. Am Tag darauf soll die Brücke eingestürzt sein.
„Die Ermittlungen der syrischen Experten haben gezeigt, dass die drastische Erhöhung des Wasserstandes wegen einer absichtlichen Öffnung der Dammschleusen im Wasserkraftwerk At-Tabka in dem von oppositionellen Formationen kontrollierten Gebiet passiert ist. Diese werden von der US-geführten Koalition unterstützt“, heißt es im Blatt.

Haben sie wirklich gedacht die andere Kriegspartei schaut tatenlos zu ?

Bobby Offline



Beiträge: 37
Punkte: 45

12.02.2018 21:00
#125 RE: Syrien antworten

Die israelische Luftwaffe bombardierte am Samstag als Reaktion auf den Abschuss seines Flugzeugs Dutzende Stellungen der syrischen Streitkräfte und des iranischen Militärs im Syrien. Die israelische Armeeführung geht davon aus, dass dabei knapp die Hälfte der syrischen Luftabwehrbatterien zerstört wurde.

Rüdiger Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

12.02.2018 21:42
#126 RE: Syrien antworten

Zitat von Sargus im Beitrag #123
In der nordsyrischen Provinz Idlib haben Rebellen einen russischen Jet abgeschossen. Das berichten die Rebellen sowie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Das russische Militär hat den Vorfall inzwischen bestätigt.

Syrische Rebellen haben nach eigenen Angaben einen russischen Kampfjet abgeschossen und den Piloten gefangen genommen.

Der Kampfjet vom Typ Su25 sei in der Nähe der Stadt Maarat al-Numan in der Provinz Idlib abgeschossen worden, sagte ein lokaler Rebellenkommandant der Deutschen Presse-Agentur am Samstag.

Der Pilot sei nach Abschuss einige Kilometer entfernt gefangen genommen worden. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtet von dem Abschuss und der Gefangennahme des Piloten.

US-Lieferungen machens möglich.


Beide Triebwerke einer Su-25 zerstören – das könne nur eine größere Rakete, sagte Wladimir Babak, Chef-Entwickler der Suchoi-Jagdbomber, im Gespräch einer Zeitung.
„Es muss ein stärkerer Sprengkopf sein als selbst die neuesten tragbaren Flugabwehrraketen haben“, sagte der Ingenieur.

Tragbar sind solche Raketen nicht, sie werden von Fahrzeugen aus abgefeuert. Und die Länder, die die Terrorkämpfer in Syrien unterstützen, könnten solche Systeme über Geheimdienstkanäle an die Islamisten geliefert haben, damit sie, wie die Zeitung schreibt, die russischen Flugzeuge abschießen.

Oder es war ein Komplott. Geschossen haben US-Truppen.

Grambow Offline



Beiträge: 9
Punkte: 9

19.02.2018 15:34
#127 RE: Syrien antworten

Syriens Kurden und die Regierung in Damaskus verhandeln seit mehreren Tagen über die Entsendung von regierungstreuen Kräften nach Afrin, wo die türkische Armee seit dem 20. Januar mit einer Offensive gegen die YPG vorgeht.
Syriens staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete am Montagmorgen, die Regierungskämpfer würden die Region innerhalb der nächsten Stunden erreichen. Nach kurdischen Angaben gibt es aber bisher keine endgültige Einigung.

Bereits Russland warnte Ende letzter Woche den Assad vor solchen Aktionen in türkischem Operationsgebiet.

Jetzt machte die Türkei dazu eine klare Ansage:
"Wenn das Regime eindringt, um die YPG zu schützen oder ihren Schutz zu gewährleisten, dann kann niemand uns, die Türkei und die türkischen Soldaten stoppen", sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Montag im jordanischen Amman.

Auch wenn der türkische Einmarsch gegen die Kurden rein rechtlich eine Aggression gegen Syrien darstellt, wäre Assad doch gut beraten seine Füsse unterm Tisch in Damaskus zu lassen.
Falls Assad militärisch in dieser Sache handeln lässt werden ihn seine bisherigen Schutzmächte nicht mehr beistehen.
Denn diese türkische Operation ist mit den Schutzmächten Syriens abgestimmt.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor