Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 180 Antworten
und wurde 2.864 mal aufgerufen
  
 Sonstiges
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
NVA Offline




Beiträge: 10
Punkte: 14

11.05.2018 18:02
#166 RE: Syrien antworten

Ergebnisse des israelischen Luftschlages
Die israelischen Luftstreitkräfte haben bei ihrer Attacke auf iranische Stellungen auf dem Territorium Syriens nicht nur ein Kurzstrecken-Flugabwehrraketen-System des Typs „Panzir-S“ vernichtet. Der Pressedienst Israels nannte nun alle getroffenen Ziele.

Laut russischen Medien wurden neben dem Kurzstrecken-Flugabwehrraketen-System des Typs „Panzir-S“ auch die Raketenabwehrkomplexe vom Typ „Buk-M1-2“, S-200 und S-75 angegriffen. Auf der offiziellen Webseite der israelischen Verteidigungsstreitkräfte werden diese Komplexe mit ihren Nato-Bezeichnungen SA-17, SA-5 und SA-2 angegeben.

Der Militärexperte Konstantin Makienko äußerte gegenüber der russischen Zeitung „Wsgljad“, der syrische Komplex „Panzir-S1“ habe die israelische Rakete Spike nicht abwehren können, weil er für den Schutz vor solchen Raketen nicht geeignet sei. Er schloss dabei nicht aus, dass hier auch ein menschlicher Faktor mitgespielt haben könnte.
Also musste hochgelobte Panzir hier die erste Niederlage einstecken. Also doch nicht so Super-Top.

Watzmann Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

20.05.2018 21:29
#167 RE: Syrien antworten

Geheime Jets in Syrien
Ein Bild eines geheimen französischen Überwachungs- und Aufklärungsflugzeugs ist unbeabsichtigt im Internet aufgetaucht. Darüber berichtet die Zeitschrift The Drive.

Am 17. Mai veröffentlichte der offizielle Twitter-Account der Combined Joint Task Force — Operation Inherent Resolve (CJTF-OIR, Streitkräfte der internationalen Allianz gegen den Islamischen Staat) eine Nachricht, die Frankreichs Beitrag zum Luftkrieg gegen die Terroristen lobte. Der Tweet enthielt ein Bild von den französischen Rafale-Kampfflugzeugen und einem C-160G Aufklärungsflugzeug.

„Die Luftunterstützung aus Frankreich ist ein wichtiger Teil der Koalitionsbemühungen für die Daesch-Beseitigung durch die Operation Roundup. Die CJTF-OIR arbeitet mit Partnerkräften, um eine dauerhafte Niederlage der Überreste der Terrororganisation im Irak und in Syrien zu erreichen“, heißt es auf dem Twitter-Account der CJTF-OIR.

Die Task Force löschte den Beitrag innerhalb kurzer Zeit. Der neue Tweet zeigt zwar die gleiche Nachricht, aber nur mit dem Bild der Rafale-Flugzeuge.

Morgennebel Offline



Beiträge: 4
Punkte: 8

09.06.2018 01:21
#168 RE: Syrien antworten

Die Kämpfer der libanesischen Bewegung „Hisbollah“ werden das syrische Territorium nur auf Bitten der Führung des Landes verlassen. Dies erklärte der Generalsekretär von „Hisbollah“, Hassan Nasrallah.

„Auch wenn die ganze Welt uns empfehlen wird, abzuziehen, werden wir Syrien nicht verlassen – nur auf Forderung des syrischen Kommandos“, sagte Nasrallah während einer Live-Sendung des libanesischen TV-Senders „Al-Manar“.

Falkenhagen Offline



Beiträge: 6
Punkte: 10

01.07.2018 22:35
#169 RE: Syrien antworten

Laut dem iranischen Militär ist ein Schiff mit „chemischen Stoffen“ an Bord in Begleitung eines US-Zerstörers im Persischen Golf eingelaufen, meldet die Agentur Mehr.
Wie Brigadegeneral Abolfazl Shekarchi mitteilte, handelt es sich um das US-Schiff „Cape Ray“.
„Dieses Schiff ist vor kurzem in Begleitung eines US-Zerstörers in der Region eingetroffen“, zitiert die Agentur Shekarchi.

Er teilte ferner mit, dass das Schiff die Chemikalien in einzelne Teile Syriens und des Irak bringen solle. Die USA seien gewillt, ihre Präsenz im Irak und in Syrien beizubehalten, und würden sich hierfür „gefährlicher Methoden“ bedienen, sagte Shekarchi.
Der Militär merkte an, dass dem Iran ausführliche Informationen über das Schiff, die Besatzungsstärke und die Fracht vorlägen. Späterhin würden dahingehende Angaben und das Ankunftsziel bekanntgegeben, so Shekarchi.

Spidermann Offline



Beiträge: 10
Punkte: 14

21.07.2018 20:52
#170 RE: Syrien antworten

Laut dem Leiter des Russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Generalmajor Alexej Zygankow, haben russische Raketenabwehrsysteme in der Nähe der Luftwaffenbasis Hmeimim eine Drohne der Terroristen abgeschossen.
Laut Zygankow hat sich der Vorfall bereits in der Nacht zum Samstag ereignet. Die Drohne sei im Norden der Provinz Latakia gestartet worden — aus einem Gebiet, das immer noch von illegal bewaffneten Gruppierungen kontrolliert werde.
Das Flugobjekt sei von russischen Luftverteidigungssystemen in sicherer Entfernung zur Basis abgeschossen worden. Opfer oder Schäden gebe es nicht.

Lerche Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

27.08.2018 20:58
#171 RE: Syrien antworten

Washington stationiert Radarsysteme in Syrien. Damit wird der ganze syrische Luftraum faktisch zu einer No-Fly-Zone.
Flugverbotszonen eine Frage der Zeit.

Rüdiger Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

10.09.2018 13:45
#172 RE: Syrien antworten

US-Präsident Donald Trump erwägt, ob die amerikanischen Streitkräfte im Falle einer Attacke gegen die syrischen Regierungskräfte Schläge gegen in Syrien eingesetzte russische und iranische Militäreinheiten führen sollten. Das meldet das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf namentlich nicht genannte ranghohe Beamte.

Nach Informationen der US-Zeitung habe der syrische Präsident Baschar al-Assad „dem Einsatz von Chlorin bei einer Attacke gegen die letzte große Rebellen-Hochburg im Land zugestimmt“. Gemeint sei die Provinz Idlib. Dies könne einen Antwortschlag durch die US-amerikanischen Streitkräfte provozieren, so die US-Zeitung.

Lord Knut Offline



Beiträge: 21
Punkte: 37

10.09.2018 22:10
#173 RE: Syrien antworten

Medien berichten über geheime US-Anfrage an Bundesregierung zur Teilnahme am Syrien-Luftschlag ohne vorherige Genehmigung durch den Bundestag.

Ob die geheime Anfrage wohl erst zu den Medien ging und dann zur Merkel ?

Was damals Geheim war blieb auch Geheim.
Heutzutage gilt kein Geheimhaltungsgrundsatz mehr.
Wäre ein starkes Stück wenn D daran teilnimmt. Würde aber eine Zet von der desolaten Innenpolitik ablenken.

Paulus Offline



Beiträge: 39
Punkte: 55

11.09.2018 16:20
#174 RE: Syrien antworten

Politisch wird über eine Beteiligung der Bundeswehr an möglichen militärischen Vergeltungsschlägen in Syrien noch gestritten. Rechtlich scheint die Lage nach einem aktuellen Gutachten dagegen ziemlich klar zu sein.

Eine Beteiligung der Bundeswehr an einem militärischen Vergeltungsschlag in Syrien würde nach einem Bundestags-Gutachten sowohl gegen das Völkerrecht als auch gegen das Grundgesetz verstoßen.
"Im Ergebnis wäre eine etwaige Beteiligung der Bundeswehr an einer Repressalie der Alliierten in Syrien in Form von "Vergeltungsschlägen" gegen Giftgas-Fazilitäten völker- und verfassungswidrig", heißt es in der am Montag vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte erstellten zehnseitigen Expertise, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Aber hat die Völker-und Verfassungswidrigkeit in den 90ger Jahren den Einsatz in Ex-Jugoslawien verhindert ?

Tobias Offline




Beiträge: 9
Punkte: 9

14.09.2018 13:52
#175 RE: Syrien antworten

Kürzlich war zu lesen, die USA müssen sich mit der Kriegsführung gegen Russland überaus beeilen.
Weil, wenn die jetzt in Russland laufenden Neuentwicklungen in den Truppendienst kommen ist das Zeitfenster des US-Technologie-Vorlaufs zu.

Da die Planungen bereits laufen, gehe ich von einer deutschen Beteiligung am Luftschlag aus.

Daran kann auch eine ggf. spätere Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts wegen Verfassungswidrigkeit dann nicht mehr ändern und den Politikern und Militärs die den Verfassungsbruch befehlen passiert hernach auch nichts.

alteami Offline




Beiträge: 39
Punkte: 51

04.10.2018 13:33
#176 RE: Syrien antworten

US-Antwort auf S300 Lieferung an Syrien

Die USA erwägen aufgrund der Lieferung der russischen S-300-Luftabwehrsysteme an Syrien, den Einsatz von Jagdflugzeugen des Typs F-22 Raptor und Mehrzweckkampfflugzeugen des Typs F-16CJ Viper bei Luftoperationen über Syrien zu intensivieren. Darüber berichtet das Portal „The Drive“.

„Zu Beginn der militärischen US-Luftkampagne in Syrien, als nicht klar war, wie (Syriens Präsident) Assad reagieren würde, setzten die US-Luftstreitkräfte Stealth-Jäger F-22 und F-16CJ Viper ein, die für die Verdrängung und Zerstörung der gegnerischen Luftabwehr geeignet sind“, so das Portal. Nun könnten die USA zu solch einer Taktik zurückkehren.

Das Portal verwies ferner darauf, dass US-amerikanische F-22-Jäger derzeit in den von den syrischen Regierungskräften kontrollierten Bezirken eingesetzt würden.

Hier geht es wirklich um austesten der Technologien und ob Stealth-Jäger wirklich den russischen S300 (+S400) unterlegen ist. Die syrische Kampfbesatzung mit ihrem Schnellkurs in der Systembedienung wird dabei als schwächster Punkt gesehen.
Wäre doch ein Statussymbol wenn es den Stealth-Jägern gelänge ungesehen die dann syrischen S300 auszuschalten.

Oltn Offline



Beiträge: 13
Punkte: 17

26.10.2018 22:57
#177 RE: Syrien antworten

Erstaunlich wie sich die USA dieses IS herangezüchtet hat und bis heute beschützt.
Eine TV-Dokumentation zeigte, wie Islamisten und Sadams Soldaten nach 11/9 bei Basra in ein Gefangenenlager kamen. Auch der spätere IS-Führer.
Einige Hunderttausend sollen dieses Lager durchlaufen haben.
Nach Auflösung des Lagers bildete eben diese Muschpoke den Grundstock des Islamischen Staates.
Das hat doch ein Gemäckle.

Jetzt sind USA und Türkei wieder dabei in Syrien die Islamisten vor Vernichtungsschlägen zu schützen, auszubilden und auszurüsten und in diesem Zuge eigentlich eine 3-Teilung Syriens zu vollziehen

So kommt dann aber auch immer wieder der Gedanke auf ob die Verschwörungstheoretiker nicht doch einen Funker Wahrheit verbreitet haben. Das die USA dieses 11/9 brauchten um unter dem Deckmantel dann bestimmte Aktionen auf dieser Welt umzusetzen.

Barnimer Offline



Beiträge: 40
Punkte: 76

26.10.2018 22:59
#178 RE: Syrien antworten

Ok- aber damit ist dann Krieg und Leid des Volkes erst einmal vorbei.

Bock Offline



Beiträge: 15
Punkte: 23

26.10.2018 23:02
#179 RE: Syrien antworten

Russland wird sich in Syrien sowieso nicht halten können. Zu weit aus dem Fenster gelehnt bei zu wenig verlässliche Partner.
Dazumal musste die CA den Krieg am Hindukusch auch aufgeben.

Ural Offline



Beiträge: 17
Punkte: 17

31.10.2018 18:04
#180 RE: Syrien antworten

Bedenklich Bedenklich

Die deutsche Bundesregierung unterstützt Oppositionelle im syrischen Idlib mit Millionenbeträgen. Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. Die faktische Unterstützung der sogenannten Rebellen könnte zu einem neuen Konflikt mit einem alten Partner der Bundesrepublik führen.

Mit Millionensummen unterstützt die Bundesregierung Oppositionelle im syrischen Idlib. Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Evrim Sommer (Die Linke) hervor. Demzufolge erhalten die sogenannten Rebellen in Idlib derzeit 37,5 Millionen Euro vom Auswärtigen Amt sowie über die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Hinzu kommen 11,3 Millionen Euro über andere Geldgeber in Deutschland und 17,05 Millionen Euro der Europäischen Union, die wiederum durch deutsche Stellen mitverwaltet werden. Insgesamt handelt es sich also um 65,85 Millionen Euro.

so unterstützt die Bundesregierung womöglich Islamisten.
In der Ukraine die Faschisten, in Syrien die Islamisten.... passt doch wunderbar in die bunte Welt

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
«« Ticker
Iran »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software