Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 62 mal aufgerufen
 Forum zu LV/FRT
Funkorter Offline




Beiträge: 60
Punkte: 96

08.04.2016 09:46
B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Hier waren B-Stellen = Befehlsstellen.
Zu 13 B-Stellen der Kampfgruppen hatte die Luftverteidigung ein Zusammenwirken organisiert. In der Regel Flak- Einheiten der KG.
Ich erinnere mich da an B-Stelle Schkeuditzer Kreuz und B-Stelle Hermsdorfer Kreuz. Irgendwo an diesen Autobahnkreuzen müssen Bunker und Stellungen zu finden sein.

Wagner Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

08.04.2016 09:48
#2 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Kennst Du die 13 B-Stellen ? Dann müssten ja alle dieser Kommandostellen ausgebaut gewesen sein.

Funkorter Offline




Beiträge: 60
Punkte: 96

08.04.2016 09:50
#3 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

B-Stellen der KG:
Stralsund
Rostock
Warnemünde
Wismar
Finow

Magdeburg
Dessau
Torgau
Riesa
Böhlen
Schkeuditzer Kreuz
Hermsdorfer Kreuz
Saale Autobahn ( wo genau- keine Ahnung )

Die ersten 5 arbeiteten im ZW direkt mit den FRT zusammen und erhielten von dort Ziele zugewiesen.
Die anderen arbeiteten im ZW mit FuTT zusammen. Erhielten durch uns "nur" ausgewählte Luftlage.

Karsten Offline




Beiträge: 33
Punkte: 45

08.04.2016 09:52
#4 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Im Verlauf des Jahres 1966 werden in 13 Großbetrieben der DDR Flak-Batterien der Kampfgruppen gebildet. Mit Bewaffnung: 23-mm-Zwilling (ZU23/2).
Mit denen erfolgte dann die Organisation des Zusammenwirkens.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Lutz.Kuepper Offline




Beiträge: 10
Punkte: 10

08.04.2016 09:55
#5 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Immerhin war für die 1980ger Jahre bis 1990 eine neue Direktive zu Aufgaben, Organisation und Ausbildung der KG in Kraft.
Demnach waren die Einsatzkräfte der KG im Einsatzfall im Auftrag der BEL/KEL durch die Chefs und Leiter der Wehrkommandos (WBK/WKK) zu führen.
Die Sicherungskräfte waren durch Chefs BdVP/Leiter VPKA zu führen.
Kampfgruppeneinheiten konnten für die Dauer gemeinsamer Handlungen den Kommandeuren anderer bewaffneter Kräfte operativ unterstellt werden. In diese Kategorie fallen die Flak-Einheiten und ihre operative Zuordnung zu Kräften der Luftverteidigung.
Daher waren Dislozierungen der KG mit dem Hauptstab der NVA abzustimmen.

Letzter Leiter der HA Kampfgruppen im MdI war GM Krapp. Dem unterstellt waren 16 Leiter Abt. KG in den BdVP.
In den SED-BL gab es Mitarbeiter der Sektion KG.

Im Februar 1988 legte der NVR die operative Führung der KG von den Wehrkommandos (seit 1975) zum MdI.
Für die operative Unterstellung der Flak änderte sich eigentlich nichts.

30. Juni 1990 war dann ENDE.

Oppenheim Offline




Beiträge: 21
Punkte: 68

08.04.2016 09:56
#6 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Eine Frage wird sich immer stellen.
Sie sollten bei solchen Aufständen wie denen des 17. Juni 1953 die Sicherheit garantieren, gegen Aufständische vorgehen und das Volkseigentum verteidigen.

Aber im Oktober 1989 stellten die KG ihre Tätigleit ein und am 6.12.89 wurden sie entwaffnet. Also in einer Zeit des Aufstandes, zu dessen Bekämpfung die KG doch eigentlich gegründet sind.

Roland Offline



Beiträge: 10
Punkte: 14

08.04.2016 09:58
#7 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Diese Männer hatten über weite Strecken eben auch sie Schnauze voll denn sie waren auch das Volk und damit war die Verlässlichkeit für Einsätze im Innern nicht mehr gegeben.
Sagte man damals.
Und als die Grenze offen war- standen auch "Kampfgruppler" ganz vorne zur Grenzpassage.

Wobei sie einen Wall hätten darstellen können gegen den Umsturz . Denn Kampfgruppen waren doch anders im Bilde und in der Wirkung wie Einsatz von Armee und MfS im Innern. Wenn der Arbeiter mit der Faust auf den Tisch haut steht auch so ein Demonstrationszug still.
Aber die alten Herren an der Spitze waren wohl doch schon zu senil.

Fred Feuerstein Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

08.04.2016 10:05
#8 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Letzten Endes hat doch die hervorragende Arbeiterklasse im brüderlichen Schulterschluß mit den Werktätigen der sozialistischen Landwirtschaft diesen Umsturz gewollt. Also bitte: sollten sie ihn haben. Mit allen Wenn und Aber. Mit abgewickelten Fabriken, mit totgeschlagenen Viehbeständen, mit verrotteten Feldern und Wiesen. Wir waren nur die Befehlsauführer dieser Klasse, deren Wunsch uns also Befehl war ...

Funkerpaul Offline



Beiträge: 20
Punkte: 56

08.04.2016 10:09
#9 RE: B-Stellen der Kampfgruppen antworten

Nachrichtenfahrer klärte auf:

Zu den B - Stellen.
Im Raum Eisenach: B - Stelle 50°58´21,40" N,10°21´13,80" O, mit RiFu zu 2 Abwehrstellunge für ZU 23/2 ( 50°57´51,90" N 10°20´24,45" O und 50°59´25,12" N
10°19´39,10! O )[die Standorte können um ein paar Minuten abweichen]
Im Einsatzfall zu besetzen durch die Flackabteilung des Bat.mot."Franz Stenzer" VEB AWE.
Der Bunker der B-Stelle ist jetzt Standplatz einer Mobilfunkantenne,die Stellungen wurden beseitigt.
Sigi

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor