Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 121 Antworten
und wurde 1.203 mal aufgerufen
  
 Aktuelles
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
Werner Offline




Beiträge: 24
Punkte: 32

08.04.2016 11:14
#16 RE: Türkei antworten

Die Türkei gleicht immer mehr einer Paranoia-Republik. Ein Blick auf die Menschen, die das Versagen und die Verbrechen der Regierung enthüllen, genügt, um sich davon zu überzeugen, schreibt „The Spectator“.

Auf seinem Weg zu grenzenloser Macht zeige der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan klare Anzeichen einer Form von Größenwahn auf, schreibt John Butler, der Autor des „Spectator“-Artikels.

„Geht es um eine Gefahr für sein Amt, wird er neurotisch. Spürt er mangelnde Loyalität innerhalb der Partei, wird er paranoid“, heißt es in dem Magazin.

saufnix Offline




Beiträge: 13
Punkte: 13

08.04.2016 11:15
#17 RE: Türkei antworten

Abgehörtes Telefonat:
TÜRKISCHE REGIERUNG UND GEHEIMDIENST SPRECHEN DARÜBER - WIE MAN EINEN GROSSEN KRIEG GEGEN SYRIEN LOSBRECHEN KANN !!!
https://www.youtube.com/watch?v=cYhAmz1-OhI

Diese abgehörten Pläne der türkischen Regierung für einen Kriegsgrund gegen Syrien - sollte man jetzt u.a. genauer mit den aktuellen Anschlägen in Ankara betrachten.
Versuchen Erdogan & Davutoglu jetzt etwa wieder einen "Casus Belli" oder ihre "Radiostation Gleiwitz" zu finden, um ihren Kriegsakt gegen Syrien zu starten?

Die letzten Anschläge zeigten doch alle die Handschrift des türkischen Geheimdienstes. Jedes Mal dauerte es nur Minuten bis zum Start der Kampfbomber gegen die Kurden im Irak.
Nach Syrien trauen sie sich noch nicht- dank der russischen S-400.

Sascha Offline




Beiträge: 12
Punkte: 20

08.04.2016 11:16
#18 RE: Türkei antworten

Laut dem jordanischen König Abdullah II. ibn al-Hussein setzt Ankara auf „radikale Islamisten“ bei der Lösung der Nahost-Probleme, schreibt „The Guardian“.

Der Zeitung steht das Stenogramm eines Gesprächs des jordanischen Monarchen mit ranghohen Vertretern der US-Legislative, darunter mit dem Vorsitzenden des Militärausschusses des US-Senats, John McCain, vom Januar 2016 zur Verfügung.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan „glaubt daran, dass sich die Probleme der Region mit den Methoden des radikalen Islamismus lösen lassen“, so der jordanische König.

„Die Tatsache, dass Terroristen nach Europa geschickt werden, ist Teil der türkischen Politik. Die Türkei wird deswegen immer wieder heftig kritisiert, kommt aber jedes Mal ungeschoren davon“, so Abdullah II.
Und mit so etwas macht dann Merkel gemeinsame Sache. Offenbar ist Merkel an der Einschleusung von Terroristen nach Europa aktiv beteiligt- unter dem Mäntelchen der Flüchtlingshilfe. Denn hier sind US-Erkenntnisse angesprochen. Unvorstellbar das Merkel davon keine Kenntnis hat.

Der Monarch sagte ferner, dass Jordanien Spezialkräfte in Libyen einsetzen will, wo eine gemeinsame Operation mit dem britischen Special Air Service (SAS) geplant sei. Der König berichtete von der Bereitschaft der jordanischen Truppen, gemeinsam mit Großbritannien und Kenia in Somalia einzumarschieren, um die Gruppierung „Al-Shabab“ anzugreifen. Die somalischen Islamisten seien sowohl mit dem „Islamischen Staat“ als auch mit „Al-Qaida“ liiert, so Abdullah II.

Nordisk Offline




Beiträge: 31
Punkte: 47

13.04.2016 21:45
#19 RE: Türkei antworten

DROHT EINE WEITERE ESKALATION IN DER TÜRKEI ?

Die USA evakuieren aus der Türkei alle Angehörigen + Familien der US-Army & Diplomaten.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us...-a-1084556.html

Balsam ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 21:50
#20 RE: Türkei antworten

Also die USA und die Israelis ziehen ihre Leute aus der Türkei ab? Das kann doch nichts gutes bedeuten.

Rudelbär Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

13.04.2016 21:54
#21 RE: Türkei antworten

Das ZDF entfernt einen Beitrag des Satirikers Jan Böhmermann in der Sendung "Neo Magazin Royale", die in der Nacht zum Samstag wiederholt wird.
Satiriker Jan Böhmermann liest in seiner Sendung ein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor. Böhmermann arbeitet dabei mit Bildern, die sich unter der Gürtellinie abspielen.

Jetzt greift die Zensur, die nach dem Vorfall bei extra3 gegenüber den TV-Anstalten verschärft worden ist.
Von wegen freie Medien und freie Meinungsäußerung-

Engels Offline




Beiträge: 16
Punkte: 20

13.04.2016 22:08
#22 RE: Türkei antworten

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat scharfe Kritik an der Auslegung der Pressefreiheit durch den türkischen Präsidenten Erdogan geübt. Es sei "ein starkes Stück" und "nicht hinnehmbar, dass der Präsident eines anderen Landes verlangt, dass wir in Deutschland demokratische Rechte einschränken, weil er sich karikiert fühlt", sagte Schulz der Zeitung "Bild am Sonntag". "Wir müssen Erdogan klar machen: In unserem Land gibt es Demokratie. Ende."

Ekki ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:10
#23 RE: Türkei antworten

Erdo will allen Unterstützern der Kurden ( PKK..) die türkische Staatsbürgerschaft aberkennen.

In dieses Bild passt dann auch die geforderte Visa-Freiheit für "Türken" nach EU-Europa.
Dann kann er diese Unterstützer gleich nach Deutschland "abschieben".

Eigentlich auch unverständlich. Ist Erdo doch gegen eigenständigen Kurdenstaat. Soll er den Kurden doch ihre Eigenständigkeit geben. Dann entlassen sie sich selbst aus der türkischen Staatsbügerschaft. Weil dann ja die eigene kurdische gilt. Und schon hätte Erdo auch gleich sein Problem gelöst.

Trude ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:11
#24 RE: Türkei antworten

Da kommt ein Böhmermann daher und meint er sei Satiriker.
Dann spricht er vor einem Erdogan - Schmähgedicht in die laufende Kamera " was ich jetzt mache ist in Deutschland verboten ".
Ist sich also der Rechtswidrigkeit bewusst.
Dann kommt der Betroffene und will die Bestrafung. Alle Welt regt sich auf ( besonders die Medien) und Böhmermann bekommt Polizeischutz.
Warum ?
Mit dem Gesetzt (wissentlich) in Konflikt gekommen, dann soll er sich dem auch wie ein Mann stellen.
Er hätte es nicht Tun müssen. Seine eigene Entscheidung.
Das Problem, das Erdo in seinem Land die Pressefreiheit mit Füßen tritt hat ja mit dem Fehlverhalten vom Böhmermann nichts zu tun. Denn der Böhmermann hat in D gegen deutsches Gesetz verstoßen. Denn das ist durch Pressefreiheit nicht gedeckt.

Die Sendung extra3 macht auch Satire gegen/über Erdo. Wie: Erdo wird Mitarbeiter des Monats. Aber ist im Sinne des Gesetzes nicht angreifbar. Das ist nun wieder mit Pressefreiheit gedeckt.

Böhmermann als das wichtigste Thema in deutschen Medien. Haben wir schon das Sommerloch ?

Trude

Linie ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:12
#25 RE: Türkei antworten

Man stelle sich vor, dieser Knabe hätte in seinem Anfall von Größenwahn den Netanjahu in ähnlicher Form angegriffen.
Da hätte Israel nicht intervenieren brauchen, den hätte Madammchen gleich persönlich selber eingelocht ...

Gast XY ( Gast )
Beiträge:

15.04.2016 15:54
#26 RE: Türkei antworten

mit dem einlochen ist das so eine sache. ob sie dies in der position überhaupt noch macht ? oder eher machen läßt.
und was mag die first lady herr sauer dazu sagen ?

Beamter ( Gast )
Beiträge:

15.04.2016 15:55
#27 RE: Türkei antworten

Natürlich locht Madammchen keinen persönlich ein. Sie lässt lochen.
Der Herr Sauer sacht nix. Der hat zu tun, die Knete aus verschiedenen Staatstöpfen zu kassieren, die ihm seine Holde versorgt hat ...

Masseme ( Gast )
Beiträge:

15.04.2016 15:56
#28 RE: Türkei antworten

Frau Loch Merkel hat dem Strafverlangen vom Erdogan zugestimmt.

Aber warum ? Weil Deutschland freundschaftlich mit der Türkei verbunden ist ?
Solche Dogmen erinnern mich sehr an die DDR. Wo der Staat ja auch mit Vielerlei freundschaftlich verbunden war- nur das Volk sah es anders.
Aber auch die DDR-Führung hatte sich das erste Stuhlbein mit der an sich lapidaren Ausbürgerung von Biermann abgesägt. Merkel muß das unbedingt nachmachen.

Die Kluft zwischen den Regierenden in Berlin und dem Volk ist wieder eim ganzes Stück gewachsen.
Denn auch viele Bürger die diese Satire nicht mochten, finden sich jetzt im Kreis der Böhmermann Befürworter.

Merkel die mächtigste Frau der Welt ? Erdogan hat ihr gezeigt wo der Herd steht.[idee]

Efa ( Gast )
Beiträge:

15.04.2016 16:34
#29 RE: Türkei antworten

Bisher haben auch deutsche Printmedien recht frei zu bestimmten Themen um Erdogan berichtet.
Wie seinen Geschäften und der Unterstützung mit dem IS. Sogar als Terroristen haben sie ihn tituliert.
Damit dürfte dann in deutschen Medien Schluß sein.

Wenn Merkel in ihrer Rede sich auf die deutsche Justiz bezieht. Dann hätte sie keine Entscheidung treffen sollen, sondern auf die bereits laufenden Ermittlungen aus den vorliegenden Strafanzeigen gegen Böhmermann verweisen sollen.
Denn auch ohne eine Merkelsche Entscheidung wäre Erdogan von seinem Rechtsmittel nicht abgeschnitten. Zumal ein deutscher Rechtsanwalt ihn bereits vertritt.

So wie es jetzt durch Merkel praktiziert ist, stellt sie sich gegen Presse-und Meinungsfreiheit.
Da nutzen auch verbale anderslautende Sätze nichts. In der Praxis steht sie dagegen.

Olga Offline




Beiträge: 19
Punkte: 23

16.04.2016 18:33
#30 RE: Türkei antworten

Pressestimmen- und überwiegend Contra Merkel:

"Fuldaer Zeitung": "Was war von dieser Kanzlerin anderes zu erwarten in der Causa Böhmermann als ein Kniefall vor dem "Sultan" Erdogan? Mit dem EU-Türkei-Flüchtlingsabkommen von Mitte März hat sich auch Merkel erpressbar gemacht, und aus ihrer Erklärung, den Weg für die juristische Verfolgung des TV-Moderators wegen Majestätsbeleidigung freizumachen, spricht das Ausmaß dieser Abhängigkeit: Lässt sie Erdogan in der Böhmermann-Frage im Stich, stellt sie sich womöglich gegen ihn, riskiert sie, dass dieser sich nicht mehr an die Vereinbarungen zur Flüchtlingskrise gebunden fühlt, Hunderttausende Migranten Richtung Deutschland schickt und der ganze Schlamassel von vorn losgeht. Ein Faustscher Pakt wie dieser endete bislang immer in einer Tragödie."

"Die Welt": "Diesen elenden Freitag, diesen Kotau vor Recep Tayyip Erdogan hätte Angela Merkel uns wahrlich ersparen können.

"Münchner Merkur": "Statt selbstbewusst deutsche Rede- und Kunstfreiheit zu verteidigen, das Recht auf schlechten Geschmack inklusive, macht sich Angela Merkel zum Büttel eines zweitklassigen Diktators. Der hat nun Gelegenheit zu zeigen, dass er Journalisten, Kunstschaffende, überhaupt jeden Kritiker nicht nur in der Türkei wie räudige Hunde behandeln kann.
Demütigender lässt sich die Erpressbarkeit deutscher Außenpolitik der Welt kaum vor Augen führen.

"Mindener Tageblatt": "Richtig machen konnte die Bundesregierung (die immer kindlicher auf eine allmachtsphantasierte Angela Merkel reduziert wird) im Fall Böhmermann eigentlich nichts.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
«« Syrien
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor