Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 134 mal aufgerufen
 Objekt Torfhaus
Labahn Offline



Beiträge: 8
Punkte: 24

22.04.2016 16:57
Objekt Torfhaus antworten

Nachdem das Tagungszentrum in Strausberg/Nord errichtet war, folgte in den 80gern Einrichtung des Objektes Torfhaus zwischen Strausberg und Hennickendorf in der verlängerten Hennickendorfer Chaussee für die BauPios.
Dort sollte untergebracht werden ein Sonderbaustab mit einem Arbeitskommando des Regiments aus Bernau - Albertshofer Chaussee -.

Lage des Objekt hier in der Bildmitte:
https://www.google.de/maps/place/Strausb...65b5e49b0?hl=de

Molch Offline




Beiträge: 16
Punkte: 39

22.04.2016 16:59
#2 RE: Objekt Torfhaus antworten

wir hatten damals dieses objekt mit fernmelde zu versorgen. die hatten ja nischt.
als erst einmal fvk10p vom kv am alten fez im hochbau zum stabsgebäude im torfhaus verlegt. die post konnte nicht, schaltete dann 2 postanschlüsse zum kommando und wir brachten dies weiter bis zum torfhaus.
dazu kam dann noch eine fernschreibstandverbindung zum regiment nach bernau... mit aufstellung der fernschreibmaschine usw.

seltsam seltsam war uns das damals alles. geheimhaltung für baupios..

Kabelmax Offline




Beiträge: 42
Punkte: 62

22.04.2016 17:03
#3 RE: Objekt Torfhaus antworten

bis uns ein Kran die Leitung über der Hennickendorfer Chaussee zerriss. gut 5x war flicken angesagt bis ein Erdkabel verlegt werden musste.
Also FvK10p vom Mast abknüppern und unter der Chaussee durchörten. Dort im Erdreich auch wieder mit Fvk10p eingebuddelt. Richtiges Erdkabel hatten wir ja nicht.

Erdreich ( Gast )
Beiträge:

22.04.2016 17:06
#4 RE: Objekt Torfhaus antworten

Das Chaos begann schon sehr seltsam. Über Ziviltelex kam ein Schaltauftrag vom PFA / Ortmann zur Schaltung von 2 Post-HA zum Objekt Torfhaus.
Trotz herumfragen- kannte keiner- Objekt Torfhaus ?
Bei uns war nichts heraus zu bekommen. Also Ortmann anrufen. Der war ganz erstaunt. War ihm doch gesagt worden, wir hätten ein eigenes Fernmeldekabel dorthin.
OK- Ortmann wendet sich an den Besteller.
Darauf folgte dann ein Ortstermin mit PFA und Baupio.... Ergebnis: Masten zur Strassenüberquerung der Hennickendorfer Chaussee setzen und dann war ja noch 1 km durch Wald zu verlegen.
Erst wollte PFA nicht daran.... mit LFK ?
Also LFK verlegt mit 2 Längen und die 2 HA für den Aufbaustab dort drauf. Keine 2 Tage und Peng... Störungsmeldung.... Kran fuhr auf Hennickendorfer Chaussee und LFK gerissen.
2 neue Teillängen LFK.... und Leitung mit Stoffwimpel gespickt. Gut 1 Woche .... wieder gerissen.
Statt LfK dann FvK10p--- wieder durchgerissen.
So waren wir dann über 2 Monate am ewigen flicken.
Bis dann Erdkabel im Befehl festgelegt wurde. Auftrag zur Verlegung NBA weil Post kein Kabel und keine Kapazitäten.
NBA aber auch kein Erd-Kabel. Also im Luch etliche Längen Fvk10p aufgeladen und für 1,5km verlegt. In erster Lesung noch über die Masten.... aber auch FvK10p hält keinem T174 Kran stand.
Dann: Erdverlegung durch Hennickendorfer Chaussee festgelegt. Die Durchörtungsgenehmigung musste PFA beibringen- wir machten dann die Arbeit.

Irgendwie hatte wohl ein hohes Tier einen nächtlichen Traum zur Verlegung der Baupios nach Torfhaus.... und setzte ohne Vorbereitung die Dinge in Gang.
Wir waren dann etliche Wochen mit Murks beschäftigt.

Saturn ( Gast )
Beiträge:

19.06.2016 22:01
#5 RE: Objekt Torfhaus antworten

Die Hauptzufahrt. Wo Gaststätte dran steht war Gebäude Sonderbaustab.
http://www.lsklv-ddr.de/Bild37007.jpg
http://www.lsklv-ddr.de/Bild37012.jpg

U-Gebäude mit Haupteingang: http://www.lsklv-ddr.de/Bild37015.jpg
U-Gebäude mit Versorgungstrakt (Flachbau): http://www.lsklv-ddr.de/Bild37022.jpg

Wirtschaftsgebäude: http://www.lsklv-ddr.de/Bild37017.jpg und http://www.lsklv-ddr.de/Bild37018.jpg
Versorgungsstrasse: http://www.lsklv-ddr.de/Bild37020.jpg

Die Bilder sind mein Eigentum.

Wiesel ( Gast )
Beiträge:

30.07.2016 00:27
#6 RE: Objekt Torfhaus antworten

Die Truppe dort waren keine BauPio in eigentlichem Sinn sondern Teile IBR-2. Der Stammsitz IBR-2 war Bernau, Albrechtshofer Chaussee.
Für die Zeit Bau der Bunker im MfNV und Bau TAZ war die Oberbauleitung in Nord auf der anderen Straßenseite visavis der Poliklinik MfNV stationiert.
Ab Bau der sogenannten Generalshäuser in Strausberg verlegte die Truppe zum Torfhaus und residierte dort als Sonderbaustab,

Bauobjekte »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor