Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 115 mal aufgerufen
 Zivilluftfahrt & Raumfahrt
Feldwebel Offline




Beiträge: 44
Punkte: 68

26.04.2016 07:49
Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Hier ist noch eine Start/Landefläche des Agrarflug bei Gützkow in MV zu sehen.
Beton und Betonplatten. Auf der Rasenfläche war die Beladestation = Kran.
Jetzt natürlich als solches nicht mehr genutzt. Fahrschule treibt dort ab und zu Fahranfänger in den Wahnsinn.
https://maps.google.com/maps?q=Ribnitz-D...eutschland&z=17

Omar Offline




Beiträge: 17
Punkte: 17

26.04.2016 07:51
#2 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Und hier ist der Rest vom Agrarflugplatz Brünzow/Wusterhusen.
https://maps.google.com/maps?q=Ribnitz-D...eutschland&z=16

Lerche Offline



Beiträge: 5
Punkte: 5

26.04.2016 07:52
#3 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Oft sind nur die Bahnen aus Betonplatten erhalten. Rasenbahnen sind auf der Wiese kaum noch erkennbar.
Eventuell lohnt sich die Mühe erst einmal im Grunde alle Agrarlandeplätze zu erfassen um sie dann zu dokumentieren.
Auch bei milairfields.de sehe ich noch erhebliche Lücken

Feuervogel Offline



Beiträge: 15
Punkte: 15

26.04.2016 07:53
#4 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Oft zu hören: Ach der Agrarflug, was war das denn schon. Diese Mistflieger.
Dabei war dort alles straff organisiert.
Der Agrarflug in der DDR ist zentral geführt worden über das Operativ-Zentrum Agrarflug in Berlin-Schönefeld. Dort stand sogar ein S1-Anschluß
(2451-3112).

Dem OZ unterstand dann:
Der Betriebsteil Nord in Anklam an der Friedländer Straße. Auch S1: 435-308.
Der Betriebsteil West in Magdeburg. Auch S1: 0329-331
Der Betriebsteil Mitte bei Kyritz. auch S1: 583422-327
Der Betriebsteil Süd in Leipzig-Mockau. Auch S1: 3728-3595.

Ich denke, die Versorgung mit S1 Anschlüssen durch LSK/LV zeugt doch von einer bestimmten Bedeutung für die Landesverteidigung.

Franky2 Offline




Beiträge: 54
Punkte: 54

26.04.2016 07:54
#5 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Du meinst auch den Platz an an der Brieselanger Straße / an der alten Schäferei in Weinberg / Waldsiedlung.
Nach der Wende hatten sich dort Sportflieger niedergelassen. Wir waren einige male betr. Entfaltung MLOK, SKP 11 etc. dort vor Ort. Allerdings traf das Fliegen an den Wochenenden nicht das Herz der Bevölkerung ... alles schnell wieder dicht gemacht.

Berliner Bär Offline




Beiträge: 26
Punkte: 26

26.04.2016 07:55
#6 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Struktur Agrarflug:


Dem nachgeordnet waren Bezirksstaffeln (BS) : die Flugplätze der Bezirksstaffeln = Hauptstützpunkte !
zum BT Nord Anklam:
die BS Rostock auf dem Flugplatz Barth..... S1: 63200p und Amt: Barth 2503 sowie BS Neubrandenburg auf Flugplatz Anklam ... BASA 96-73-28 und Amt: Anklam 3361

zum BT West Magdeburg:
die BS Magdeburg auf Flugplatz Magdeburg.... Amt: Mgb 647865 sowie BS Halle auf Flugplatz Lettewitz.... Amt Nauendorf 208 + 209

zum BT Mitte Kyritz:
die BS Potsdam auf Flugplatz Kyritz ... Amt: Kyritz 2237 ,2238,2239..... sowie BS Schwerin auf Flugplatz Schwerin...S1: 8329-312 und Amt: Schw 864702 sowie
BS FFO/Cottbus auf Flugplatz Fürstenwalde.... Amt Füwe 2551

zum BT Süd Leipzig -Mockau:
die BS Leipzig/Gera auf Flugplatz Leipzig...Amt: Lzg 55191 sowie BS Erfurt/Suhl auf Flugplatz EFT-Bindersleben ...S1: 73393-78 + BASA 93-79-62 +Amt:EFT 66609----
sowie BS Dresden/Karl-Marx-Stadt auf Flugplatz Kesselsdorf .... Amt: Wilsdruf 7101

dem nachgeordnet die Grundflugplätze-- deren Masse ich jetzt erspare--- ich aber jeden Platz seiner Bezirksstaffel zuordnen kann.

Lord Offline



Beiträge: 19
Punkte: 35

26.04.2016 07:57
#7 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Hier in Bildmitte das Flugfeld der ACZ Mesekenhagen.
https://www.google.de/maps/place/Meseken...4251ae8ad84cd00

Bock Offline



Beiträge: 13
Punkte: 21

26.04.2016 07:59
#8 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten
Meininger Offline



Beiträge: 19
Punkte: 27

26.04.2016 08:00
#9 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Direktion Agrarflug Sitz in Berlin-Schönefeld

Betriebsakademie Agrarflug Sitz in Leipzig-Mockau


Betriebsteil I (Nord) Sitz in Anklam
Staffel Neubrandenburg mit Sitz in Anklam
Staffel Rostock mit Sitz in Barth

Betriebsteil II (Mitte)
Sitz in Kyritz
Staffel Schwerin mit Sitz in Schwerin
Staffel Potsdam mit Sitz in Kyritz
Staffel Frankfurt/Oder mit Sitz in Fürstenwalde

Betriebsteil III (West) Sitz in Magdeburg
Staffel Magdeburg mit Sitz in Magdeburg
Staffel Halle mit Sitz in Lettewitz

Betriebsteil IV (Süd) Sitz in Leipzig-Mockau
Staffel Leipzig mit Sitz in Leipzig-Mockau
Staffel Dresden mit Sitz in Kesselsdorf
Staffel Erfurt mit Sitz Flughafen Erfurt

Betriebsteil V (Waldflug) Sitz Flughafen Erfurt

Matrose Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

26.04.2016 08:02
#10 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

„1990 gab es über 70 Flugplätze in Mecklenburg-Vorpommern. Hiervon wurden 50 vom Agrarflug, 14 durch das Militär und 9 durch die Gesellschaft für Sport und Technik (GST) betrieben. Daneben gab es rund 400 so genannte Arbeitsflugplätze, die aber keine Flugplätze im rechtlichen Sinn waren, sondern im Bereich des Agrarflugs lediglich dem Auftanken von Streu- und Sprühmitteln dienten.“

Lassen sich diese Daten mit Ortsnamen verifizieren ?

Deichgraf Offline



Beiträge: 4
Punkte: 8

26.04.2016 08:04
#11 RE: Flugbetriebsflächen DDR-Agrarflug antworten

Einige Agrarflugplätze wurden durch VP bewacht.
Hier, Hundestreife am Flugplatz Kyritz.
http://www.nachrichtenbetriebsamt.de/vpwache.jpg

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor