Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 272 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3
Horschte Offline




Beiträge: 30
Punkte: 66

29.04.2016 11:09
Energiewende in D antworten

Das Geschwafel von einer Energiewende nimmt einfach kein Ende.
Atomstrom hin und her. Sicherte uns aber einigermaßen bezahlbaren Strom. Die nächsten Preiserhöhungen werden kräftiger ausfallen. Denn die Konzerne behalten ihre Gewinnmaxime bei und lassen uns zusätzlich den Abriß der AKW bezahlen.
Werbelügen laufen zu Hauf auf. Da kann man grünen Strom kaufen, obwohl man neben einem AKW wohnt und weit und breit kein Windmüller zu sehen ist.
Nein- verkauft wird grüner Strom CO2 neutral aus MeckPom.
Niemand stellt sich hin und erklärt, das kein gründer Strom durch Leitungen geschickt werden kann in denen bereits Atomstrom darauf ist. Voll ist voll.
Die Grünen gehen gar daher und erklären, der grüne Strom würde neben dem Atomstrom oder Kohlestrom übertragen und käme so im Raum XY an.
Lügen über Lügen, Grüne sprechen sich jede Qualifikation selbst ab damit und das dumme Volk kauft und kauft und glaubt. sie sind eigentlich eher katholisch im Glauben....
Jetz kommt ein Grünschnabel von Wirtschaftsminister daher und beigt sich dem Diktat der Konzerne. Die Windparks in Ost-und Nordsee werden auch gebaut wenn keine Stromleitungen gen Land vorhanden sind. Die fehlenden Stromleitungen sollen gefälligst die Bürger bezahlen über ihren Strompreis.
Wenn dieser grüne Wahnsinn nicht gestoppt wird, kommt ein Knall ein Deutschland.
Und denlt dran: Im September verschwinden auch die 40 Watt und 25 Watt Glühbirnen. Also noch kräftig eindecken oder immer im Ausland einkaufen. Dort gibts offenbar nich bissel politischen Verstand.

Signum Offline



Beiträge: 31
Punkte: 39

29.04.2016 11:10
#2 RE: Energiewende in D antworten

Dabei wirds zur Lachnummer: Die Bundesrepublik Deutschland fördert trotz eigenem Atomausstieg den Bau neuer AKW im Ausland. Ließ die Bundesregierung verlauten.

Stepstone Offline



Beiträge: 12
Punkte: 12

29.04.2016 11:11
#3 RE: Energiewende in D antworten

Im Ergebnis der ewigen Preisaufschläge bleibt eben nur das Stromsparen übrig um annähernd zum Jahresende auf das gleiche Preisniveau zu kommen.

Dirk Offline




Beiträge: 13
Punkte: 17

29.04.2016 11:12
#4 RE: Energiewende in D antworten

Wir sollten die Verschandelung der Umwelt nicht weiter vorantreiben. Gerade die GRÜNEN mit ihrem angeblichen grünen Umweltfimmel sind nun die Treiber zur Zerstörung von Umwelt und Landschaften. Unausgereifte Technologien mit Macht an die Front zu bringen wird deren Akzeptanz auslöschen.

Schweinrich Offline



Beiträge: 6
Punkte: 6

29.04.2016 11:14
#5 RE: Energiewende in D antworten

Wenn der Fiskus nun bereits 51% des zu zahlenden Strompreise durch Steuern und Abgaben einzieht = dann hat die Politik diese Energiewende ohne Not erzeugt. Eigentlich ging es nur um neu für den Staat Kasse zu machen.
Wie verlogen sind dann derzeitige Politikerworte zur Strompreisdeckelung.
Denn bei jeder Erhöhung kassiert der Staat automatisch mit (wie beim Sprit).

Klaus-Peter Offline




Beiträge: 28
Punkte: 44

29.04.2016 11:15
#6 RE: Energiewende in D antworten

Sie werden uns schon ordentlich den Atomausstieg zahlen lassen. Damit die Energieversorger trotz Wegfall inländischer A-Stromproduktion ihre Gewinne weiterhin steigern können.
Als Dank kommen dann für ausscheidende Politiker gut dotierte Posten und fürs Volk der Tritt in den Hintern. So hat sich eigentlich seit dem Mittelalter das Vorgehen der Oberen nicht geändert.

Zum schmunzeln war dann diesen Winter doch:
Feststellung von Solarparkbetreiber- Ach, wir können im Winter keinen Strom liefern. Zur großen Verwunderung blieb der Schnee auf den Solarmodulen liegen und damit kam kein Sonnenlicht heran.
Na ein Glück das noch Kohlekraftwerke laufen. Sonst säßen wir mit Kerze und offenem Feuer in der Wohnung.
Zu meiner Verwunderung orderten sie aus dem Heer der Arbeitslosen aber auch kein Personal zum freiwedeln der Solarmodule.
Etwas viel Sorglosigkeit der Betreiber. Und wo kommt das her ? Von der deutschen Politik = Festlegung einer Einspeiseentschädigung wenn kein Strom ins Netz eingespeist werden kann. Zahlen wir nach dem EEG-Gesetz alles mit.
Also muss der Betreiber keinen Huf heben. Er bekommt ja sein Geld trotzdem.

Nordlicht Offline




Beiträge: 26
Punkte: 37

29.04.2016 11:16
#7 RE: Energiewende in D antworten

Jetzt alles wieder in Gefahr. Weil die Träume auf Nordsee- und Ostsee-Windparks nur zur Hälfte erfüllt werden können.
So ist es eben wenn Hirngespinste eine Planungsgrundlage werden.

Volkmar Offline




Beiträge: 27
Punkte: 39

29.04.2016 11:17
#8 RE: Energiewende in D antworten

Überangebot an Ökostrom bringt Flaute bei den herkömmlichen Kraftwerken. Mit der Folge eines Preisverfalls an der Börse.
Da die Versorger mit ihren herkömmlichen Kraftwerken nun kein Geschäft mehr machen kann, wurde eine überdimensionale Abschaltung und Ausserbetriebnahme herkömmlicher Kraftwerke durch die Versorger vorgesehen.
Das führt nun nach Berechnungen zu einem Verlust der Versorgungssicherheit.
Energiewende ist oder wird nun doch ein ganz großer Wurf. Gegen die Wand.

Feldwebel Offline




Beiträge: 47
Punkte: 71

29.04.2016 11:18
#9 RE: Energiewende in D antworten

RWE und EON beginnen wegen der Energiewende mit Stilllegung eines großteils ihrer herkömmlichen Kraftwerke. Weil mangels Stromverkauf deren Betrieb nicht mehr rentabel ist.
Welcher Ulk steckt denn nun dahinter.?
Ich dacht immer, hinreichend bekannt: wenn ich grünen Strom der Nordsee in Dresden kaufe.... kriege ich brauchen Strom der Kohle von EON. Denn diese separate mir verkaufte Stromoption des Nordens ist ein Windei.
Also ich meine Frau heute in die Halle geschickt um Kerzen, Batterien für Radio und Taschenlampe, Spiritus für die nostalgischen Öllampen und den Spirituskocher zu kaufen. Samstag holen wir noch ein Aggregat vom Baumarkt und ein Fässchen Diesel dazu ( Heizöl ist preiswerter ).
Denn der Winter kommt: Solar geht nicht weil Schnee auf den Panelen liegt. Windenergie geht nicht weil kein Wind oder Jahreszeit bedingt zuviel Wind ist.... und was kommt aus meiner Steckdose ? Braune Energie geht nicht, weil stillgelegt. wenn ich Glück habe kommt Atomstrom aus Frankreich oder Tschechei (weil gleich an der Grenze) oder Polen. Aber nur wenn ich Glück habe.
Ansonsten werden die oben angeschafften Mittel verbraucht.

Neuzeit Offline




Beiträge: 27
Punkte: 39

29.04.2016 11:20
#10 RE: Energiewende in D antworten

Lubmin liefert wieder Strom denn das KKW wurde wieder angefahren. :P :P
Nur eben jetzt als Gaskraftwerk. Tankt das Gas direkt aus der neuen Ostseepipeline. Binnen 10 Minuten kann das GKW auf Vollast hochgefahren werden. Liefert dann Strom für umgerechnet 50.000 Haushalte.

Rubin Offline



Beiträge: 15
Punkte: 27

29.04.2016 11:22
#11 RE: Energiewende in D antworten

Erst wollten die Schweden dort ein Kraftwerk bauen und wurden von Landesregierung und offenbar bezahlten Bürgergruppen vergrault.
Dann- es gab keine Nachrichten das EON und Wingas dort ein GKW errichten. Erst jetzt zur Inbetriebnahme kommt die Katz aus dem Sack.

fraport Offline



Beiträge: 7
Punkte: 30

29.04.2016 11:24
#12 RE: Energiewende in D antworten

Die Stromkonzerne - wie jetzt EON und RWE - beklagen massive Gewinneinbrüche und kündigen daher massiven Stellenabbau an.
Ein Grund: Die rapide sinkenden Strompreise an der Börse.
Kann ich eigentlich nicht nachvollziehen. Mein Strompreis steigt jedes Jahr zwei mal rapide.
Entweder Lügen die Konzerne oder der Staat hat wie bei Kraftstoff auch beim Strom schon die Masse des Preises im Abgriff.

Nur sind diese angeblich rapide sinkenden Strompreise bei mir nie angekommen. Im Gegenteil, der Konzern erhöht laufend.

Pit Offline




Beiträge: 159
Punkte: 199

29.04.2016 11:25
#13 RE: Energiewende in D antworten

Jetzt sickert der nächste Schritt des Abkassierens von Stromkunden durch. Eine neue Gebühr von 7 Euro pro Monat soll es sein für intelligente Stromzähler.
Alsoluter Schwachsinn. Intelligente Stromzähler sollen den Strom beziehen wenn er am günstigsten ist.
In der Regel ist das Nachts ab 22 uhr. Meine Hauptzeit des Strombezuges ist aber Früh von 6-8 und Abends von 17-22 Uhr. So gehts den meisten Bürgern. Was soll dann der Schwachmatt mit intelligenten Stromzählern.
Unsere Politiker schimpfen immer auf EU mit abstrakten Vorschriften, sind selbst in Deutschland keinen Deut besser.

Oppenheim Offline




Beiträge: 21
Punkte: 68

29.04.2016 12:53
#14 RE: Energiewende in D antworten

Zur Energiewende gehört offenbar auch, dass die guten alten Nachspeicheröfen wieder Konjunktur bekommen sollen. Nämlich des Nachts den überschüssigen Ökostrom verheizen.
Ein Modellprojekjt läuft bei EnBW im Südwesten.

gostbuster Offline



Beiträge: 21
Punkte: 37

29.04.2016 12:54
#15 RE: Energiewende in D antworten

jaja der alte holz-kohle ofen hat auch wieder konjunktur. selbst der kohleherd für die küche ist im handel wieder zu haben.
alles ergebnisse dieser energiewende.

heute zu lesen: an der börse ist der strompreis gefallen um 40%. wegen dem durch den orkan zu erwartenden überangebot an windstrom.
nur: bei uns als verbrauchen kommt dieser preisverfall nicht an.
und: wozu ist diese strombörse denn gut ? die stromkonzerne haben eigene kraftwerke und speisen ihren eigenen strom in ihre eigenen versorgungsgebiete ein. keine börse notwendig. denn alles was an börse gehandelt wird verteuert den endabnehmerpreis für den verbraucher.
zu sehen aucb bei gas und heizöl.

Seiten 1 | 2 | 3
Verkehr »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor