Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 457 mal aufgerufen
  
 SK Russland
Seiten 1 | 2 | 3
Judas Offline



Beiträge: 27
Punkte: 31

12.04.2018 15:55
#31 RE: Militärisches USA/NATO vs. RU antworten

Volle Gefechtsbereitschaft
Wie ein Kollege am Dienstag bereits hier schrieb, sind Russlands Streitkräfte in höchste Gefechtsbereitschaft versetzt worden und das schreiben jetzt mehrere russische Fachportale. Das Verteidigungsministerium hat diese Meldungen bislang weder bestätigt noch dementiert, doch lassen dessen Mitteilungen über Bewegungen der russischen Marine in der Tat auf erhöhte Truppenaktivität schließen.

Sollte Washington Tomahawk-Schläge gegen die russischen Stützpunkte in Syrien befehlen, wird Russland diese Angriffe sicherlich nicht unbeantwortet lassen. Dieser Ansicht ist der Militärexperte Juri Netkatschew, Generalleutnant a.D. Die russische Armee könnte im Gegenzug „amerikanische Objekte und Stützpunkte im Nahen Osten“ mit Kalibr-Raketen attackieren, sagte er. Doch sei dieses Szenario eher unwahrscheinlich, weil der Schlagabtausch „ganz bestimmt einen echten großen Krieg nach sich ziehen würde, den weder Russland noch die USA wollen“.

Sollte die US-geführte Koalition eine Attacke beschließen, werde sie in der Größenordnung höchstwahrscheinlich dem Tomahawk-Angriff auf die syrische Luftwaffenbasis al-Schairat im April letzten Jahres ähneln, sagt der Militärexperte Netkatschew. Damals feuerte die US-Navy 59 konventionelle Marschflugkörper auf den Stützpunkt ab.

Dieser Ansicht ist auch der ehemalige Oberbefehlshaber der Nato-Streitkräfte, Wesley Clark. In einem CNN-Interview sagte er, die Vereinigten Staaten könnten eine syrische Hubschrauberbasis attackieren, von wo aus der angebliche Giftgasangriff in Duma geflogen worden sein soll.

Wenn des das nur wäre würden die Russen den Amis in diesem Fall sicher nicht im Wege stehen.

unterfeld Offline



Beiträge: 47
Punkte: 59

13.04.2018 22:08
#32 RE: Militärisches USA/NATO vs. RU antworten

Jetzt müssen die Russen etliche militärische Nachteile wirklich zugeben.
Ein russischer Ex-Admiral erklärt: „Jeder Flugzeugträgerverband der USA hat eine Verteidigungstiefe von bis zu 1.500 Kilometern. Dabei haben die Antischiffsraketen unserer Kampfschiffe und U-Boote einen Wirkungsradius von höchstens 500 Kilometern.“ Das heißt, der US-Verband baut im Umkreis von 1.500 Kilometern um sich herum eine No-Go-/No-Fly-Area auf: Jeder Angriff wird neutralisiert, noch bevor er dem Flugzeugträger überhaupt gefährlich werden kann. Insofern sind zumindest die russischen Fregatten keine ernsthafte Gefahr für die Amerikaner – die Kampfschiffe kommen nicht mal nah genug an den Verband ran, um ihre Raketen abzufeuern.

Die Lage ist also schwierig. Zu Sowjetzeiten wurden da ganz andere Kampfkonzepte entwickelt. Bei den sowjetischen Marinefliegern waren bis zu 1.500 Bomber im Einsatz, um bei einer US-Aggression die Flugzeugträger zu bekämpfen. Heute stehen der russischen Luftwaffe – die Marineflieger wurden als Gattung 2012 aufgelöst – 139 Langstreckenbomber bereit, wie das britische International Institute for Strategic Studies IISS errechnet hat.

Seiten 1 | 2 | 3
Berichte »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor