Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 96 mal aufgerufen
 Sonstiges
Falko Offline



Beiträge: 29
Punkte: 49

04.05.2016 22:32
Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Die EU hatte im November 2013 zu einem Geheimtreffen in Brüssel geladen, bei dem die Mitgliedsstaaten auf eine einheitliche Propaganda für das neue Freihandelsabkommen mit den USA eingeschworen werden sollten.
Die EU verlangt, dass „alle mit einer Stimme sprechen“.
Das Abkommen ist geheim, die Öffentlichkeit soll ausschließlich von den Vorteilen des TTIP informiert werden.

Weiter:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....eltordnung-ein/

So gesehen passt doch alles zusammen: Die EU mit ihren verstärkten militärischen Einsätzen rund um die Welt und das Bestreben zur Schaffung einer neuen Weltordnung mit politisch-wirtschaftlichen Mitteln.
Das passt doch auch zum Wirken der EU in der Ukraine.
Auch nicht neu: Die Steuerung von Berichterstattung der Medien.

Visa Offline



Beiträge: 38
Punkte: 62

04.05.2016 22:45
#2 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Da kommen einem gleich die Bilderberger in den Sinn.
Sie haben die Euro Einführung ersonnen und durchgesetzt.
Sie hatten einst die EWG Gründung ersonnen und durchgesetzt....
warum soll dann dieser nächste Schritt einer neuen Weltordnung nicht von den Bilderbergern kommen...

Die Bilderberger:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz

Nordlicht Offline




Beiträge: 26
Punkte: 37

04.05.2016 22:46
#3 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Die Bilderberger stehen ja bereits lange im Verdacht hier bestimmtes Ungemach für die Völker der Welt zu schmieden.

Schneeweiß Offline



Beiträge: 6
Punkte: 6

04.05.2016 22:49
#4 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Wer auf diese Art und Weise das Volk hinters Licht führen will hat sicher mit dem künftigen Freihandelsabkommen mit den USA gegen seinen Eid "alles zum Wohle des Volkes zu run" gebrochen.
Hier geht es wieder einmal nur um die Interessen einiger weniger und die betreffenden Politiker als Steigbügelhalter werden in irgendeiner Form für ihre Dienste gut belohnt. In der Regel mit gut dotierten Posten, an die ein Normalbürger selbst mit bester Qualifikation nicht herankommt.
Der Klüngel in D und EU wird immer kompakter. Wahlen bilden nur noch eine Scheinlegitimation.

Falko Offline



Beiträge: 29
Punkte: 49

04.05.2016 22:50
#5 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Hier eine neue Einschätzung der Lage:

Zitat
Die Sanktionsverschärfung gegen Moskau zeigt, dass die Ukraine weder die USA noch europäische Staaten interessiert, wie Alexej Puschkow, Außenbeauftragter der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), am Mittwoch sagte. Er warf westlichen Staaten vor, Russland schwächen und Voraussetzungen für einen „Regimewechsel“ schaffen zu wollen.

„Sie sehen ihre Aufgabe offenbar nicht in der Suche nach einem Ausweg aus der Ukraine-Krise, sondern darin, Russland einen neuen politischen Krieg zu erklären, unsere Wirtschaft zu schwächen und Voraussetzungen dafür vorzubereiten, was einige im Westen schon unverhohlen Regimewechsel in unserem Land nennen“, sagte Puschkow, der den Auswärtigen Ausschuss der Staatsduma leitet.



Genau diese Entwicklung war doch nach den Geheimtreffen für eine neue Weltordnung prognostiziert worden. Leider ließen sich auch in anderen Foren sehr wenig User auf dieses Szenarion ein. Jetzt haben wir es. Die wirtschaftlichen und polit. Situationen werden künnstlich verkompliziert.
Und zur Lösung der daraus entstehenden Wirtschaftsprobleme der EU kommt dann der "Weiße Ritter" in Gestalt der USA und ungelesen akzeptiert auch das Volk die eigentlich für EU sehr nachträgliche Freihandelsabkommen mit der USA. usw usw
Bis hin zu den von USA bereits offen proklamierten Umsturzversuch in Moskau.

Die Chinesen fürchten bereits an der Schwelle des 3. Weltkrieges zu stehen und machen mobil....

Der satte Michel in Deutschland liegt auf der Couch: Was geht ihm anderes Leid an...

Roland Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

04.05.2016 22:52
#6 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Wir sahen im Jahre 2014 erste Auswirkungen in Bezug Gestaltung neuer Weltordnung.
Die Einheitlichkeit im Vorgehen und der Argumentation EU/NATO gaben Anlaß zum Staunen. Denn obskure Definitionen und Begründungen traten zu Tage.
Was jetzt an Sanktionen gegen Russland läuft war von langer Hand geplant. Der von EU/NATO mitverantwortete Ukrainekonflikt schuf dann die künstliche Grundlage.
Als die Bilderberger im Forum behandelt wurden gab es wenig Interesse von den Externen. Ein Thema das keiner richtig anfassen wollte. Dort sitzen aber die Eliten die die Grundrichtungen vorgeben. Die neue Weltordnung wird kommen und Moskau wird ( leider ) keine Chance haben. Da ein Atomkrieg auch von den Eliten nicht gewollt ist, galt es Russland auszuhungern und innenpolitisch zu destabilisieren.

saufnix Offline




Beiträge: 13
Punkte: 13

04.05.2016 22:53
#7 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Die Superreichen ( die uns die Suppe einbrocken ) scheinen Böses zu ahnen. So werden verstärkt Farmen als mögliche Rückzugsorte auf Neuseeland gekauft und Landebahnen zur schnellen Flucht gebaut. Robert Johnson, Präsident des „Institute for New Economic Thinking“, berichtet über die wachsende Angst der Superreichen vor Volksunruhen und wie sie sich dafür wappnen.

https://www.youtube.com/watch?v=SAGO3DsjOQE

Falko Offline



Beiträge: 29
Punkte: 49

04.05.2016 22:54
#8 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Hier hatte ich bereits zeitig aufgezeigt, dass USA und EU massiv die Welt neu ordnen wollen.-
Das ist eben die Basis für diverse bunte Revolutionen, für Ukraine, für Baltikum, für Maßnahmen gegen Russland.....
Nie wurde diese Warnung für voll genommen.
Damit zeigt sich einmal mehr, dass von Medien eingelullte Volk hat wenig Interesse an Politik. Absicht.
Statt Volkes Masse dieser obigen Entwicklung entgegen zu stellen wird den Kriegstreibern in der Regierung gehuldigt.

Wenn ich dann die N3-Talkshow am Freitag sehe. Wo Helmut Karasek offen tituliert, er kennt auch noch die Nazizeit und Putins Verhalten erinnert sehr an diese Vorzeit des WK II.... und die Runde nickt....
Damit Putin und Russland öffentlich und unwidersprochen auf eine Stufe mit Hitler und dem deutschen Nationalsozialismus stellt.

Dann ist dieses Deutschland nicht mehr meine Heimat. Auf so ein Vaterland kann ich gut verzichten und ich werde Deutschland den Rücken kehren.

Ludwig Offline



Beiträge: 24
Punkte: 55

04.05.2016 22:56
#9 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

TISA
geht es nach EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström, dann sollen Sie als Bürger davon gar nichts erfahren:
Nächste Woche beginnen in Genf Geheimverhandlungen der EU mit 23 Staaten für ein Dienstleistungsabkommen - TISA. Dieses kann unser tägliches Leben tiefgreifend verändern: unser Bildungs- und Gesundheitssystem, unsere Wasserversorgung drohen dereguliert und privatisiert zu werden, zur Freude großer Konzerne. Doch alles ist streng geheim, was wir wissen basiert auf Leaks. Sprich: TISA ist noch intransparenter als TTIP - und genau so brisant!

Dass niemand TISA kennt, das wollen wir jetzt ändern. Sobald eine breite Öffentlichkeit über TISA diskutiert, wird Malmström nicht einfach weiter verhandeln können. Unser erster Schritt: Am Mittwoch stellen wir uns in Genf mit einem großen Fernrohr vor das Verhandlungsgebäude, um Einblick in die Verhandlungen zu erhalten. Und wir werden medienwirksam um Einlass bitten - um mindestens 200.000 Unterschriften unter den Appell zum Stopp von TISA zu übergeben. Seien Sie dabei:

TISA kann schwerwiegende Folgen haben:

TISA kann Gesundheit, Bildung, Nahverkehr und Wasserversorgung gefährden: Zentrale öffentliche Dienstleistungen geraten unter wachsenden Privatisierungsdruck. Das würde das Angebot für die Bürger/innen verschlechtern. Die Konzerne wollen sogar auf die Wasserversorgung zugreifen, um neue Profitmöglichkeiten zu erhalten.
TISA entmündigt Kommunen: Ob städtisches Krankenhaus oder Stadtwerke - sind sie erst einmal privatisiert, sollen sie es bleiben. Für eine Rekommunalisierung werden hohe Hürden errichtet.
TISA bedroht den Datenschutz: Sensible Daten wie Konto-, Nutzer- und Gesundheitsinformationen sollen in Länder mit niedrigen Schutzstandards übermittelt werden dürfen.
TISA begünstigt Finanzkrisen: Neue Regeln für die Finanzmärkte könnten als Handelshemmnis gelten und unmöglich gemacht werden.

Das alles soll nach dem Willen von Cecilia Malmström geheim bleiben. Doch in den vergangenen Wochen kamen Verhandlungsunterlagen an die Öffentlichkeit. Sie zeigen: Die Befürchtungen sind berechtigt.

Kommt TISA durch, hätte das weltweite Folgen. Schließlich sind an den Gesprächen auch die USA, Japan, Australien und Kanada beteiligt. Zusammen erbringen die verhandelnden Länder etwa 70 Prozent des weltweiten Handels mit Dienstleistungen.

Mit TISA würden wenige multinationale Konzerne ein großes Geschäft machen - auf Kosten von Kommunen und kleinen lokalen Anbietern. In keinem der beteiligten Länder werden Bürger/innen und Parlamente in die Verhandlungen einbezogen.

Jetzt Appell für Stopp der TISA-Geheimverhandlungen unterzeichnen...

Beim Abkommen TTIP haben wir Bürger bewiesen, dass zivilgesellschaftlicher Protest bürgerferne Pläne von Regierungen und Konzernen bremsen kann. Dort ist die EU-Kommission ebenso wie die US-Regierung inzwischen in der Defensive, ein Stopp von TTIP ist tatsächlich möglich.

Roter Adler ( Gast )
Beiträge:

04.05.2016 22:57
#10 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

So etwas muß ja GEHEIM sein. Weil sonst das Volk mitreden will. Wie so etwas aussieht zeigt das Referendum in Griechenland. Dicker Daumen für die EU-Regierenden.

brandstetter ( Gast )
Beiträge:

04.05.2016 22:58
#11 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

So etwas wird öffentlich eine Verschwörungstheorie genannt.
Aber, genau betrachtet kann einem Angst und Bange werden wie angebliche Volksvertreter ihre Völker verhökern und belügen.

Ludwig Offline



Beiträge: 24
Punkte: 55

04.05.2016 22:59
#12 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Auswirkung:
Deutschland wolle im Juli die EU zur Bildung einer neuen einheitlichen europäischen Armee auffordern, behauptet die britische Zeitung "Financial Times". Berlin habe davon jahrzehntelang gesprochen, doch nach dem Kalten Krieg schien diese Idee nicht mehr akut zu sein, findet der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter (CDU). Doch nach der jüngsten Wende der USA zum Asien-Pazifik-Raum und der raschen Destabilisierung der Situation an den östlichen und südlichen EU-Grenzen sei Deutschland zum gesamteuropäischen Zusammenwirken auf dem Sicherheitsgebiet bereit. Nach seiner Auffassung könnte eine einheitliche europäische Armee die Aufgaben erfüllen, die die USA unwahrscheinlich übernehmen werden. Zu diesem Zweck seien ein einheitlicher europäischer Generalstab, ein EU-Verteidigungsministerrat, die gemeinsame Nutzung der Militärtechnik und die Festigung des Zusammenwirkens im Bereich Cybersicherheit nötig.

Neben der Nato ein zweites Militärbündnis mit fast identischen Partnern ?
Welch perfide Idee treibt die USA zu solchen Festlegungen ? Von sich aus wird D diesen Schritt nicht tun. Denn Europas Politik wird in den USA entschieden.
Sollen so die EU-Oststaaten in ein Bündnis kassiert werden OHNE Nato-Osterweiterung ?
Böse Böse diese Kriegsvorbereitungen gegen Russland.

Bock Offline



Beiträge: 13
Punkte: 21

25.06.2017 08:59
#13 RE: Geheimtreffen: EU schwört Staaten auf neue Weltordnung ein antworten

Aber diese Ausrichtung einer Neuordnung passierte viel früher.
Die deutsche ( und EU ) Abhängigkeit von den Kreisen in den USA wurde in Bratislava im April 2000 bekundet, sie wollen den europäischen Kontinent teilen und einen neuen «Eisernen Vorhang» hochziehen.
Alles westlich dieser Grenzziehung sollte unter US-amerikanischem Einfluss stehen.
Genau so erleben wir die Situation dieser Tage.

TTIP »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor