Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 288 mal aufgerufen
 SK Russland
Seiten 1 | 2 | 3
Bighorse Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

19.07.2017 21:05
#31 RE: Luft u. Weltraumkräfte antworten

Wie der stellvertretende Verteidigungsminister Juri Borissow mitteilte, soll die MiG-31 demnächst modernisiert werden. Nach Angaben von Luftwaffenchef Viktor Bondarew könnte die modernisierte Maschine mindestens bis 2028 in Dienst bleiben. Der Kampfjet soll ein neues Waffenleitsystem bekommen: Dieses ermöglicht ihm voraussichtlich, Ziele in 400 Kilometer Entfernung aufzuspüren und in 300 Kilometer Entfernung abzuschießen. Außerdem soll die modernisierte MiG-31-Version in der Lage sein, bodengestützte Ziele mit Präzisionswaffen anzugreifen.
Auf dem jüngsten MiG-31-Testeinsatz, bei dem ein Marschflugkörper abgeschossen wurde, der dreimal so schnell wie der Schall flog, hatte MiG-31 sich zur weiteren Verwendung in der Luftverteidigung empfohlen.
Derzeit stehen rund 250 Kampfjets dieses Typs den russischen Streitkräften zur Verfügung.
Mit einer Gruppe von 4 x MiG-31 ließen sich 1000km Luftraumgrenze sichern.

Old Man Offline



Beiträge: 6
Punkte: 6

28.07.2017 13:41
#32 RE: Luft u. Weltraumkräfte antworten

In der laufenden Woche sind russische Jagdflieger bereits neun Mal in die Luft gestiegen, um ausländische Aufklärungsflugzeuge nahe den Landesgrenzen abzufangen. Diese Angaben veröffentlichte die Zeitung „Krasnaja Swesda“ vom russischen Verteidigungsministerium.
Der Behörde zufolge führten ausländische Jets in sieben Tagen 23 Aufklärungsflüge vor Russlands Grenzen aus. Dabei sollen aber keine Vorstöße gegen die Normen der Flüge im internationalen Luftraum registriert worden sein.

Kennen wir doch noch, es ist Sommer und des Westens Aufklärer und Provokateure zieht das an wie der Misthaufen die Fliegen. Dann jagd ein B1 und Alarmstart den anderen.

Ludwig Offline



Beiträge: 25
Punkte: 56

10.08.2017 14:34
#33 RE: Luft u. Weltraumkräfte antworten

Kurz vor dem Tag der russischen Luftstreitkräfte, der am 12. August gefeiert wird, heben zahlreiche Flugzeuge von dem Flugplatz Kubinka bei Moskau in den Himmel ab, um für die bevorstehende Airshow zu trainieren. Verfolgen Sie die Flüge live bei Sputnik ab 14.00 Uhr.
https://de.sputniknews.com/videos/201708...sche-luftwaffe/

Dieses Jahr zelebriert die russische Luftwaffe 105 Jahre ihres Bestehens mit einer Flugschau, an der neben den neuesten Maschinen auch Flugzeuge aus dem Ersten sowie aus dem Zweiten Weltkrieg teilnehmen werden.

Basis Offline




Beiträge: 8
Punkte: 12

10.08.2017 14:39
#34 RE: Luft u. Weltraumkräfte antworten

Ludwig dank dir für den Hinweis.
Kulisse und Geräusche wie zur eigenen Zeit auf dem Flugplatz. Augen zu und versinken in Erinnerungen-

Rüdiger Offline



Beiträge: 6
Punkte: 6

19.11.2017 17:39
#35 RE: Luft u. Weltraumkräfte antworten

A-100 mit Jungfernflug
Das neue russische Radarflugzeugs Berijew A-100 hat seinen Jungfernflug erfolgreich absolviert. Bei dem Flug wurden die aerodynamischen Eigenschaften, die Betriebsfähigkeit der Avionik sowie eines Teils der Geräte überprüft.
Das fliegende russische Radarsystem basiert auf dem Militärtransportflugzeug Il-76MD-90A. Es ist in der Lage, Ziele schnell zu orten und zu verfolgen sowie an der Lenkung von Bombenflugzeugen und Kampfjets bei der Erfassung von Luft-, Boden- und Seezielen teilzunehmen.
Die Entwicklung des Radarflugzeugs A-100 hatte 2014 begonnen.
Text und Video: https://tvzvezda.ru/news/opk/content/201711181941-87s6.htm

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor