Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 94 mal aufgerufen
 Deutsche Luftwaffe
Carlo Offline



Beiträge: 13
Punkte: 21

15.05.2016 20:34
MilRADNET antworten

MilRADNET steht für: Militärisches Radardatennetzwerk.

Seit einigen Jahren das Neue im Einsatzführungsdienst.
Bei NVA- jedes Radar war nur an sein FuTB angeschlossen- FuTB dann zur LVD-- LVD dann Übertragung zum ZGS.

Jetzt: Speist jeder Radarstandort in dieses Netzwerk ein und jede Luftwaffenkampfführungsanlage kann jede Radarinformation dort heraus holen. Damit hat jeder Berechtigte Zugriff auf alle und jede Radarinformation. Egal ob er im Nationalen SOC sitzt oder in EFB oder im Kampfgeschwader... selbst US, Niederländer.... haben dort im NATO Verbund Zugriff.

So etwas in NVA FuTT eingeführt hätte zu komplexen Umstrukturierungen geführt.

Hugo Offline




Beiträge: 20
Punkte: 32

15.05.2016 20:37
#2 RE: MilRADNET antworten

In NVA gab es vergleichbares in der Entwicklung.
Adonis und ARKONA als DDR Produkte. Von SU-Seite Negativ.
Aber damals hatte auch die Nato noch kein richtiges Radarnet. Selbst ARKONA war dem westlichen Gerät in der Leistung überlegen.

Funkorter Offline




Beiträge: 60
Punkte: 96

15.05.2016 20:39
#3 RE: MilRADNET antworten

In der BRD bestehen faktisch 3 Ketten ( Nord-Süd) Radarstationen.
östliche Kette mit RRP117. Nun Komplett beim EFB-3 Schönwalde.
westliche Kette mit HADR aus den 80ger Jahren--( Aurich/Brockzetel; Kalkar/Marienbaum; Börfink/Erbeskopf; Meßstetten/Weichenwang).
mittlere Kette mit MPR-3D aus den 70ger Jahren--( Brekendorf; Visselhövede/Hiddingen; Höxter/Auenhausen; Erndtebrück/Ebschloh;
Lauda/Löffelstelzen; Freising/Haindlfing.
Die MPR-3D werden nach und nach ersetzt. Neuer Typ: Ground Master 400.

Jede Kette verfügt außerdem über einen eigenen Radarnet-Strang. In dem dann typenrein die Daten zusammengefasst werden.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor