Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 176 mal aufgerufen
 DDR-Leben
Seiten 1 | 2 | 3
Zeppelin Offline




Beiträge: 74
Punkte: 78

05.08.2016 10:29
#16 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

@Zahnrad schrieb:
Ja--auch bei uns in CB gab es eine BPS. Nach der ,, Wende'' wurde sie in einem ,, Gastronomie-Komplex'' integriert. Unterschied zu DAMALS---BPS. immer gut besucht---Heute---???---man wäre froh, wieder diese Besucher zahlen von damals zu haben !!

Allo Offline




Beiträge: 100
Punkte: 124

05.08.2016 10:30
#17 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

@Andy schrieb:
Sind die nicht schon pleite .. war doch glaube Parkhotel bzw. BestWestern in Branitz

Zeppelin Offline




Beiträge: 74
Punkte: 78

05.08.2016 10:32
#18 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

@Zahnrad schrieb:
---so richtig immer noch nicht---aber man will sich irgendwie neu profilieren !( mein Kenntnisstand von einer nebenan Wohnenden )
Offiziell war ja schon am 31.12.11 Schluß--aber irgendwie ,, hielt man sich noch am Leben''-----kennste ja. ---x-mal geschlossen und mit ,, Veränderungen '' geht es weiter--gleiche Stelle--gleicher Ort. EINER gewinnt immer neu .

Volkmar Offline




Beiträge: 24
Punkte: 32

05.08.2016 10:33
#19 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Ah ja - hatte da mal etwas gelesen. Da hast du recht - EINER gewinnt immer neu .

Judas Offline



Beiträge: 22
Punkte: 26

05.08.2016 10:34
#20 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

....ist aber nur für ,, EINZELNE'' zutreffend---das ,, Fußvolk'' macht immer den Ars.. :arrow: hier und auch anderswo !!

Opitz Offline



Beiträge: 27
Punkte: 31

05.08.2016 10:36
#21 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

BPS = Bezirksparteischule. Gehörte zur SED-Bezirksleitung.
Die BPS Frankfurt/Oder war gelegen zwischen Oderturm und Oder ( Ziegenwerder).
Hochhaus war das Bettenhaus und der Zweigeschosser die Schule.
Nach der DDR erfolgte dort die Gründung der Uni "Viadrina" und jetzt ist dort der Campus. Bettenhaus blieb Bettenhaus. Nur eben alles saniert.

Im Bild als Unigebäude (links) und als BPS (rechts).

Angefügte Bilder:
uniplatz_550.jpg   BPSFFO.jpg  
Geigenton Offline



Beiträge: 12
Punkte: 16

05.08.2016 10:38
#22 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Einmal veranstaltete dort das Kdo LSK/LV den Fliegerball der LSK/LV. Das Bettenhaus war Unterkunft der geladenen Gäste mit Ehepartner und des Org-Büros des Kommando..
Zuständig für die Ko-Organisation in der SED BL war deren Abteilungsleiter Sicherheit.
NR-14 stellte die Bedienung ( Kellner) und die Nachrichtenverbindungen offen und SAS. Da dort Stadtzentrum war mussten die SAS LKW des NBA entladen werden und im Gebäude eine gesicherte SAS-Zentrale eingerichtet. Alles für 2 Tage.
Für den Minister war Wtsch eingerichtet.

Strelasund Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

05.08.2016 10:39
#23 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Dabei existierten verschiedene Parteischulen: Betriebsparteischulen (Bildungsstätten), Kreisparteischulen, Bezirksparteischulen (bis 1952 als Landesparteischulen), Sonderschulen, die Parteihochschule 'Karl Marx' (PHS) und die Akademie für Gesellschaftswissenschaften (AfG, 1976 hervorgegangen aus dem im September 1951 gebildeten Institut für Gesellschaftswissenschaften).
Sie dienten der Kaderauslese und sollten einen zuverlässigen, disziplinierten und marxistisch geschulten Funktionär hervorbringen.

Die erste Parteihochschule war die 1946 gegründete PHS Karl Marx in Liebenwalde. 1948 zog sie nach KleinMachnow und 1955 nach Berlin um. Hier wurden u. a. Dreijahreslehrgänge, aber auch Fernstudienlehrgänge mit dem Abschluss Diplomgesellschaftswissenschaftler durchgeführt und in Einjahreskursen Kader auf führende Funktionen in Partei, Staat, Wirtschaft und Massenorganisationen vorbereitet.

Weitere Parteischulen waren u. a. die Sonderschule Hans Marchwitza (Weiterbildung von Kulturfunktionären),
das Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung,
die Institute des Zentralkomitees zur Ausbildung von Funktionären für die sozialistische Landwirtschaft (Liebenwalde, Dresden-Pillnitz, Schwerin) und die Sonderschule Franz Mehring (Schulung von Mitgliedern der Deutschen Kommunistischen Partei in der Bundesrepublik, DKP) in Berlin.

Funker Offline



Beiträge: 42
Punkte: 58

05.08.2016 10:40
#24 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

BPS Potsdam ab 1978 Neubau auf 3,2 ha Areal in Waldstadt II. Auch mit Bettenhochhaus mit 256 Zimmer und Kongresszentrum/Schule.
Nach der DDR dann als Residence-Hotel betrieben. Ging Pleite.
Dann kam ca. 2005 Firma Semmelhaak und machte dort alles zu Wohnungen. Der moderne Kongresssaal kam unter die Abrißbirne.
Der Gebäudekomplex mit Restaurant, Kegelbahn und Lagerraum wurde ebenfalls abgerissen.
Das Areal hatte bis dahin seit der Wende gut 10x den Besitzer gewechselt. Eben Spekulationsobjekt.

Kornelia Wehlan- aktuell Landrätin Landkreis Teltow-Fläming, war 1978 Absolventin der BPS Potsdam und arbeitete bis 1989 in der SED-Kreisleitung Luckenwalde und 1990/91 beim PDS-Kreisvorstand Luckenwalde.
So schlecht kann die BPS nicht gewesen sein. Wenn es sogar für Landrätin in Deutschland reicht. :o

Vor 1978, 1973-1977 war die BPS im Potsdamer Zentrum.

Heinzmann Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

05.08.2016 10:43
#25 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Was vielleicht nicht so bekannt ist:
der Neubau BPS SED Ffo war eigentlich bilanziert als neues Bettenhaus für das Bezirkskrankenhaus Ffo-Markendorf. Das alte vorhandene Bettenhaus war total überlastet.
Doch die BL entschied kurzfristig: die Bilanzen für das Bettenhaus werden umgemünzt und die BPS Eberswalde zieht um nach Ffo. Dazu werden die Materialien des Krankenhausneubaus verwendet.
Punkt um Basta.
War - glaube ich - noch unter Hertwig.
War ja sonst ein ordentlicher Mensch, aber diese Aktion war echt Scheiße ...

Frank1 Offline



Beiträge: 322
Punkte: 380

05.08.2016 10:44
#26 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Von 90-93 fanden dort Umschulungs- und Weiterbildungsmasznahmen für Arbeitslose statt. Da war eine dieser temporären West-GmbHs installiert.

Junior Offline




Beiträge: 17
Punkte: 25

05.08.2016 10:46
#27 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Bei der Gelegenheit Neubau BPS in der Waldstadt soll auch gleich ein Bunker mit eingebaut worden sein. Als Bunker der BEL. Sind die Forscher dazu schon fündig geworden oder haben noch nie versucht zu finden ?

makler Offline



Beiträge: 9
Punkte: 9

05.08.2016 10:47
#28 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Ja, SED Parteischulen waren eine gute Kaderschmiede. Haben sie doch solche Idioten hervorgebracht wie Schabowski und Konsorten-
Überzeugung und Parteiideologie konnten manche Personen erlernen wie das 1x1. Nur konnten sie es dadurch nicht verinnerlichen oder danach Leben.

VISA-940 Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

28.04.2017 23:16
#29 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Sicher lässt sich so etwas nicht auf die Parteiorgane beschränken.
Ich denke da auch an die Unwägbarkeiten und Lügen in den Streitkräften (= NVA).
Kommandeure und Politorgane trimmten uns zur Überzeugung, im Falle eines Krieges den Feind (NATO) auf dessen Territorium zu zerschlagen.
Besonders in den 80ger Jahren kommt die Frage auf " wie soll das erfolgen?".
Antwort: "Wir müssen eben eher anfangen"

Das hieße ja, der Warschauer Pakt kommt mit Erstschlag gegen den Westen daher. Bedeutet: Der Warschauer Pakt beginnt aktiv den Krieg. Bis heute wird dieses Aussage von den Verbohrten bestritten.

Es hieß, wenn wir zuverlässige Erkenntnisse haben das der Westen uns angreifen will. Dann erfolge "das zuerst beginnen" ( = Erstaschlag).
Erfahrungen auch nach 1990 zeigen aber, dass "zuverlässige Erkenntnisse" eine sehr subjektive Sache und überaus anfällig für Manipulationen sind. ( Siehe USA-Irak Überfall).
Zumal die UdSSR festlegte, was "zuverlässige Erkenntnisse" gewesen wären.
Blind und Bündnistreu wäre die NVA der DDR dem dann gefolgt.
Jede große US-Übung mit Überseeverlegungen hätte als eine solche Erkenntnis herhalten können.

Oleg Offline




Beiträge: 18
Punkte: 18

29.04.2017 11:13
#30 RE: Aufarbeitung SED-Vergangenheit antworten

Mit Präventivschlägen ist man doch heute auch nicht zimperlich.
Wer früher schießt, ist später tot.

Seiten 1 | 2 | 3
«« SMH
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor