Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 246 mal aufgerufen
 Zivilluftfahrt & Raumfahrt
Seiten 1 | 2
Pic Offline



Beiträge: 34
Punkte: 46

19.05.2016 16:59
Flugunfälle antworten

Flugzeugabsturz: Egyptair MS804 verschwunden - Unglücksursache unklar
Die Flugroute führte von Paris über das Mittelmeer Richtung Kairo - doch plötzlich verschwand der Egyptair-Flug MS804 vom Radar. 66 Menschen waren an Bord des Airbus A320. Die Egyptair-Maschine ist offenbar kurz vor Ägypten abgestürzt.
kein Notsignal abgesetzt !

Fred Feuerstein Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

19.05.2016 17:12
#2 RE: Flugunfälle antworten

Offenbar sind Trümmerteile der verschwundenen Maschine westlich der Insel Kreta gesichtet worden. Das berichtet die Griechenland-Korrespondentin des britischen "Guardian", Helena Smith via Twitter.
Offizielle griechische Behörden seien schockiert, dass die Teile so weit entfernt von der Absturzstelle entdeckt wurden.

MeinerEiner Offline



Beiträge: 18
Punkte: 18

14.07.2016 17:15
#3 RE: Flugunfälle antworten

Auf dem Weg nach Leipzig: Vier Tote bei Flugzeug-Absturz

Beim Absturz eines in den USA registrierten Kleinflugzeugs in Slowenien sind am Donnerstag vier Menschen ums Leben gekommen.

Das Flugzeug vom Typ Piper 32 sei auf dem Weg von Venedig nach Leipzig gewesen, berichteten die Medien unter Berufung auf die Polizei.

Der Pilot habe vor dem Absturz bei Predmeja im Osten des Landes Probleme wegen Vereisung gemeldet.

Die Maschine sei im gebirgigen Gelände in einen Wald gerast und ausgebrannt.

(dpa)

Saturn Offline




Beiträge: 14
Punkte: 18

20.07.2016 13:24
#4 RE: Flugunfälle antworten

ggf. war der Absturz gewollt (??)

Die Rede ist von Millionen an Boni -Zahlungen für die Geschäftsführer (Inhaber)- gleichzeitig suchten sie aber Investoren die ihnen die Firma abkaufen.
Wenn jetzt Unister Insolvenz anmelden musste, kommen die Boni-Zahlungen und Investorensuche schon komisch vor.
Offenbar sind diese Millionen auch noch unlauter abgezogen und auf unbekannte schweizer Konten gelandet. Da im Umfeld des Absturzes zig Tausend schweizer Franken gefunden wurden liegt die Existenz von Konten in der Schweiz nahe.

So aus der Konstellation könnte ich schlussfolgern, dass sie Unister mit geborgtem Geld aufbauten und nun den Geldgeber (russ. Mafia) übers Ohr hauen wollten. Dann fällt eben das Flugzeug vom Himmel.

Ecki Offline




Beiträge: 40
Punkte: 44

22.07.2016 21:28
#5 RE: Flugunfälle antworten

Dem lässt sich kaum widersprechen.
Denn die Unister-Chefs landen vor Gericht.
Vorwurf: unerlaubtes Betreiben von Versicherungsgeschäften, Steuerhinterziehung sowie Computerbetrug.
Das Landgericht Leipzig ( wie sehen, das Amtsgericht ist schon zu niedrig für die Tat) hat die Anklagen gegen 2 Angeklagte gerade zu einem Verfahren gebündelt.
Die Verfahren gegen 3 weitere Angeklagte stehen noch aus.
Der Hauptangeklagte und Firmengründer Thomas Wagner hat sich dem Prozess durch Flugzeugabsturz enzogen. Hier würde ich meinem Vorredner zum Teil beipflichten, offenbar bestand große Angst das der Wagner auspackt.

Richard Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

10.08.2016 14:02
#6 RE: Flugunfälle antworten

MH370
Der seit 2 Jahren verschollene Flug MH370 ist einem Expertenbericht zufolge mit großer Geschwindigkeit auf dem Wasser im jetzigen Suchgebiet aufgeschlagen.
Die Maschine sei binnen kürzester Zeit aus einer Höhe von 10600 Metern abgestürzt, schreibt der Hersteller Boing in einer Studie.
Also quasi Sturzflug aus großer Höhe.
Neue Sat-Daten des australischen Verteidigungsministeriums bestätigen dies.

Barnimer Offline



Beiträge: 14
Punkte: 18

10.08.2016 14:14
#7 RE: Flugunfälle antworten

Pilotin stirbt bei Absturz
Ein Segelflugzeug ist am Dienstag (9.8.16)auf dem Flugplatz Lüsse bei Bad Belzig kurz nach dem Start abgestürzt.
Die 59-jährige Pilotin aus Schleswig-Holstein kam dabei ums Leben.
Ersten Erkenntnissen zufolge stürzte das Flugzeug aus 50 Meter Höhe in die Tiefe.
Der Ehemann der Pilotin, der sich zu dem Zeitpunkt auf einem Zeitplatz in der Nähe des Flugplatzes befand musste notärztlich versorgt werden. Ein Seelsorger kümmerte sich um 15 Zuschauer und das Flugplatzpersonal. Der Flugbetrieb wurde vorerst eingestellt.

Sicher ist so ein Ereignis tragisch. Aber auch das Flugplatzpersonal oder die Mitglieder des Segelflugvereins haben bestimmte Pflichten. So kann man keine Oma allein starten lassen, die mit 14 mal etwas Segelfliegerei betrieb und seitdem aus der Übung ist. Sie wollte vor ihren Zeltplatzbekanntschaften ( de 15 Zuschauer) mit ihrer Flugkunst angeben und scheiterte tragisch.

Bulow Offline



Beiträge: 24
Punkte: 36

05.09.2016 15:15
#8 RE: Flugunfälle antworten

Am Stettiner Haff beginnt die Suche nach Wrackteilen eines vermissten Kleinflugzeuges, das auf der Ostsee-Insel Usedom gestartet war. Eine Tauchereinheit werde mit der Bergung jener Teile beginnen, die am Sonntag südlich von Neverow im Wasser entdeckt worden waren, sagte die Polizei.
Die Wrackteile gehören wohl zu dem Kleinflugzeug, das am Sonntag in Heringsdorf auf Usedom gestartet war. Die Maschine stürzte vermutlich am Vormittag über dem Stettiner Haff ab, wie die Polizei mitteilte. In dem Flugzeug vom Typ TB 20 saßen eine Frau und zwei Männer aus Hessen.
Ihr Flugziel sei Michelstadt im Odenwald gewesen, hieß es. Schon kurz nach dem Start war der Kontakt zu einem anderen Flugzeugpiloten abgerissen, der vor dem vermissten Flugzeug gestartet war. Am Sonntagnachmittag wurde dann die Suche nach der vermissten Maschine aufgenommen.
An der Suche waren zwei Hubschrauber und zwei Schiffe der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger beteiligt. Die im Wasser gefundenen Wrackteile konnten am Sonntagabend wegen einsetzender Dunkelheit nicht mehr geborgen werden.© dpa

Mäusebaron Offline




Beiträge: 15
Punkte: 19

07.09.2016 15:12
#9 RE: Flugunfälle antworten

Zwei Tage nach dem Absturz konnte die Polizei eine weibliche Leiche bergen. Zuvor war dort bereits eine Männliche Leiche gefunden worden. Ein Mann wird noch vermisst.
Nach Lage der Dinge wird er auch den Tod gefunden haben.

Klaasen Offline



Beiträge: 41
Punkte: 65

10.09.2016 19:14
#10 RE: Flugunfälle antworten

Es sollte ein schönes Flugplatzfest werden - bei bestem Spätsommerwetter. Vor den Augen der Zuschauer stoßen zwei Maschinen zusammen. Eine stürzt ab und reißt zwei Menschen in den Tod.
Beim Zusammenstoß eines Segel- und eines Ultraleichtflugzeuges während eines Flugplatzfestes im Erzgebirge sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei ereignete sich das Unglück am Samstagnachmittag im sächsischen Großrückerswalde.

Während eine Maschine sicher habe landen können, sei das zweite Flugzeug über einem Feld abgestürzt. Die beiden Insassen seien dabei getötet worden. Berichte, wonach es sich bei den Opfern um einen Mann und seine Tochter handelte, konnte der Sprecher zunächst nicht bestätigen.
Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, war nach Angaben des Sprechers zunächst unbekannt. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Die Unglücksmaschine sei vor den Augen der Festbesucher abgestürzt.

Zweite Unglück binnen 24 Stunden

Das Flugzeugunglück vom Samstag war das zweite in der Region binnen 24 Stunden. Schon am Freitag war ein Ultraleichtflugzeug in Hartenstein (Landkreis Zwickau) nach einer Notlandung ausgebrannt. Der Pilot konnte die Maschine jedoch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt.
Der 40-Jährige war am Freitag nördlich des Bodensees in Mengen (Baden-Württemberg) gestartet und wollte die Maschine nach Großenhain (Sachsen) überführen. Über dem Erzgebirge bemerkte er Rauch und entschloss sich zur Notlandung auf einem Feld.

Vize Offline



Beiträge: 12
Punkte: 12

11.11.2016 17:58
#11 RE: Flugunfälle antworten

Das weltgrößte Flugzeug, die Antonow An-225, ist am Donnerstag bei der Landung am Flughafen Leipzig-Halle in Brand geraten, wie internationale Medien berichten. Das Video zeigt deutlich, wie Flammen aus dem Triebwerk aufgehen.

Als das weltgrößte Flugzeug landet und auf dem Vorfeld zum Stehen kommt, geht ein Triebwerk in Flammen auf.

Örtlichen Medien zufolge kamen neun Flughafenfeuerwehrwagen zum Einsatz. Nach etwa 15 Minuten konnten sie das Feuer löschen.
Es gebe bislang keine Angaben zur Brandursache. Experten durchsuchen derzeit noch die Flugmaschine, um festzustellen, ob sie ihren Flug fortsetzen kann. Medienberichten zufolge sollte das Flugzeug nach Chile fliegen.

https://www.youtube.com/watch?v=J_s31QdctjI

Holger Offline



Beiträge: 11
Punkte: 19

25.12.2016 17:14
#12 RE: Flugunfälle antworten

Der Absturz eines russischen Flugzeugs auf dem Weg nach Syrien hat 92 Menschen das Leben gekostet. Die Maschine vom Typ Tupolew Tu-154 ging über dem Schwarzen Meer verloren. An Bord waren 64 Sänger und Tänzer vom Alexandrow-Armeechor, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte.
Der Armeechor sollte nach Syrien fliegen, um auf der russischen Luftwaffenbasis bei Latakia ein Konzert zu geben. Die Absturzursache ist noch nicht geklärt.

Oleg Offline




Beiträge: 18
Punkte: 18

27.12.2016 18:22
#13 RE: Flugunfälle antworten

Bei flightradar24 verschwindet die TU 154 aus Moskau schon beim Landeanflug nach Sotschi.

Mike Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

17.03.2017 22:48
#14 RE: Flugunfälle antworten

Der Flugzeugabsturz mit drei Toten aus Südhessen Anfang September bei Heringsdorf (Kreis Vorpommern-Greifswald) gibt den Behörden noch immer Rätsel auf. Wie aus einem Bericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Braunschweig hervorgeht, ist weiter unklar, wer die Unglücksmaschine flog. „Es wird auch schwer werden, das noch zu klären“, sagte ein Behördensprecher am Donnerstag.

Das private Kleinflugzeug war aus Michelstadt im Odenwald gekommen und am 4. September südlich der Insel Usedom ins Stettiner Haff gestürzt. Zwei Männer und eine Frau kamen dabei ums Leben.

Dem Bericht zufolge waren der 52 Jahre alte Eigentümer der Maschine, seine 51-jährige Frau und ein 61-jähriger Bekannter an Bord. Beide Männer hätten die nötigen Papiere sowie Flugerfahrung gehabt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte der Pilot zwei Minuten nach dem Start bei dichtem Nebel vermutlich die Orientierung über dem Stettiner Haff verloren. Die Maschine prallte auf das Wasser und brach auseinander.

Ein großer Teil des Wracks und die Leichen wurden später weit verstreut im Wasser gefunden. Technische Mängel wurden laut Bericht nicht festgestellt. Die Staatsanwaltschaft hatte schon angekündigt, die Ermittlungen einzustellen, da niemand überlebt hatte.

carlopieck Offline



Beiträge: 19
Punkte: 27

17.04.2017 17:28
#15 RE: Flugunfälle antworten

Flugzeugabsturz in Lissabon auf Lidl-Markt
Ein offenbar in der Schweiz registrierte Leichtflugzeug soll kurz nach seinem Start in der Stadt Tires nahe dem Eingang des Supermarkts abgestürzt sein. An Bord der Maschine seien ein Pilot sowie drei Passagiere gewesen. Unter den Toten sei auch ein Lkw-Fahrer, der sich zum Zeitpunkt des Sturzes in der Nähe aufgehalten habe. Vor Ort arbeite bereits die Feuerwehr, heißt es.

Seiten 1 | 2
«« Aktuell
Raumfahrt »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor