Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 155 mal aufgerufen
  
 Allgemeines zum Kdo
Seiten 1 | 2
Täubner Offline



Beiträge: 13
Punkte: 21

26.05.2016 22:02
Chemische Dienste antworten

Zur Geschichte der Chem. Dienste erschien vor einiger Zeit ein Buch mit Anteil LSK/LV.
Dazu schrieb Prof. Hundt:
Der von Rolf Büttner herausgegebene Titel „Die 'Chemiker' der NVA und der Grenztruppen der DDR. Aufgaben, Organisation und Entwicklung der Spezialtruppe Chemische Dienste“ 5)
ist der Band 5 der Reihe „Forum Moderne Militärgeschichte“. Ihm liegen eine Stationierungskarte und eine CD-ROM mit Abbildungen zu Technik, Geräten und zu Ausbildung sowie weiteren Artikeln, Dokumenten und Vorschriften sowie Truppenteil-Chroniken bei. Die von den 20 Autoren, sämtlich Spezialisten mit jahrzehntelangen Erfahrungen in der Truppenpraxis und in der theoretischen Wissensvermittlung auf dem Gebiet der Chemischen Dienste, gewählte Thematik resultierte aus den Gegebenheiten des Kalten Krieges und seiner ständigen Zuspitzungen, die nicht zuletzt die Stationierung immer modernerer Bedrohungspotentiale und Massenvernichtungswaffen einschloß.

Der Autor des vorliegenden Jahresliteraturberichts Nr. 3 neigt dazu, dem Band – neben seinem Erinnerungsanliegen - den Charakter eines hervorragenden Lehrbuches auf einem außerordentlich komplizierten Gebiet des Militärwesens zuzubilligen. Inhalt, Methodik der Abhandlung und der Behandlung werden unterstützt durch Tabellen und Schemata und eine reiche (vielleicht hier und da etwas zu reiche) Bebilderung. Schutzdienst in der KVP und später Chemischer Dienst in der NVA werden in ihrer sich ständig erweiternden Kernaufgabe historisch interessant abgehandelt. Der Leser wird vertraut gemacht mit der Struktur der Leitung und der Einrichtungen (Erprobungsstellen, Übungsplätze, Werkstätten und Lager) und mit der Aus- und Weiterbildung auf den verschiedenen Stufen von der Unteroffiziersausbildung bis zur Militärakademie einschließlich denen der Sowjetarmee. Dieser Prozeß lief von Anfang an in enger Zusammenarbeit mit den Streitkräften der anderen sozialistischen Länder.
Ausführlich behandeln die Autoren die Entwicklung des Chemischen Dienstes in den drei Teilstreitkräften und in den Grenztruppen der NVA. Die Luftstreitkräfte/Luftverteidigung betreffend übernehmen das Oberst a.D. Manfred Schmidt, Absolvent der Militärakademie für Chemischen Schutz in Moskau und Chef Chemischer Dienst der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung, und Oberstleutnant a.D. Horst Lukaschik, Offizier mit einer breiten Erfahrung im Truppen- und Stabsdienst der Luftstreitkräfte. Beide vermitteln ein anschauliches Bild der Bemühungen um die chemisch-technische Sicherstellung im allgemeinen und um die Kernstrahlungs-, chemische und bakteriologische Aufklärung generell; um die Ortung von Kernwaffendetonationen; um die Dosimetrie und die Spezialbehandlung; um Gift- und Strahlen- schutz; um die Erarbeitung von Richtlinien und Vorschriften entsprechend der speziellen Technik der Fliegerkräfte, der Fla-Raketentruppen und der Funktechnischen Truppen der LSK/LV. Auf diesem Gebiet waren im Kommando LSK/LV und in der 1. und 3. LVD sowie in den Staffeln des FO FMTFK etwa 200 Armeeangehörige tätig.

Dieses Buch sollte eine keinem Bücherschrank zur Geschichte der LSK/LV fehlen.

Alfred Offline



Beiträge: 19
Punkte: 39

26.05.2016 22:05
#2 RE: Chemische Dienste antworten

In Sachen Chemischer Dienst hatten wir in der Regel nur mit 4 Stellen zu tun:

--Auswerte-, Rechen- und Informationsgruppe 14 (ARIG-14) im ZGS Fürstenwalde
-- KCB Gruppe im Nachkommando des Kdo LSK/LV- Arbeitsplatz KCB im ZWGS
-- KCB Gruppe in RFS Ranzig mit Arbeitsplatz KCB in der Führungsstelle
-- Kompanie Chem. Abwehr und den Zügen Chem. Abwehr in den LVD.

Ab und an mit Übungsplatz CD in Kehrigk wenn die Ausbildungsmaßnahmen anstanden.

Ingo Offline




Beiträge: 10
Punkte: 10

26.05.2016 22:06
#3 RE: Chemische Dienste antworten

Mir sagt da nur der Oberst Gottlöber als Chef Chem. Dienste etwas.
Nachfolger: Oberst Schmidt
Dienstimmer im U2 nach ZGS Umzug. Davor im U4 oder U10- weiß nicht mehr genau.

Harald Offline



Beiträge: 20
Punkte: 32

26.05.2016 22:07
#4 RE: Chemische Dienste antworten

ARIS oder ARIG- was war zuerst vorhanden und vor allem wo ?

Ben Offline




Beiträge: 108
Punkte: 124

26.05.2016 22:09
#5 RE: Chemische Dienste antworten

@moses schrieb:
Heureka, es ist mir eingefallen.
ARIG-14 - Aufklärungs-, Rechen- und Informationsgruppe (Chemischer Dienst) Chef OSL Eidner, gehörte zum Standort Füwa. Arbeitsplatz TO-01 1. UG neben Notausgang (als ich beim letzten Treffen im FBZ davor standen, haben wir noch gerätzelt, was ARIG bedeutet). Weiterhin zuständig für Beobachtungsturm (mit FB-3) südlich vom TO-01 am Rande der Kiesgrube. Wenn es denn einen DH ARIG (wo ?) gab, so hatte er sicher nichts mit der rückwärtigen Sicherstellung zu tuen !?

Frank1 Offline



Beiträge: 337
Punkte: 403

26.05.2016 22:10
#6 RE: Chemische Dienste antworten

@Frank schrieb:
ja schon so bestätigt für das FBZ. Die AG selbst war im Kdo lokalisiert. OSL Eidner war nicht ihr Chef (?). M.E. waren sie direkt dem Stabsbereich zugeordnet. Mit einem der DH derer habe ich mehrere Jahre gemeinsam im LWH verbracht. Er hatte eines der extra geschalteten Tel-Anschlüsse dafür auf seinem Zimmer

Ben Offline




Beiträge: 108
Punkte: 124

26.05.2016 22:11
#7 RE: Chemische Dienste antworten

@moses schrieb:
Wie bereits geschrieben, ARIG-14 selbständige dem Kdo direkt unterstellte Einheit mit Standort Füwa, "im FBZ integriert" wie es im "Erlebtes und Geschaffenes" bei O Schmidt heist. Wenn es also einen DH ARIG gab, dann in Füwa nicht im Kdo. Es gab nur 3 ARIG's eine in Füwa und je eine in den Divisionen.

Frank1 Offline



Beiträge: 337
Punkte: 403

26.05.2016 22:13
#8 RE: Chemische Dienste antworten

@Frank schrieb:
Mit der ARIG ist das schon so » 3 Stück bei LSK/LV. Dann ist meine Frage eben falsch formuliert, dann war wohl die ARIG FBZ dem CD Kdo unterstellt. Ich habe damals nicht direkt (nach)gefragt, mir wurde immer mit ARIG geantwortet. Und Umsetzen ist gute Idee. Vllt können die Leute, die hier sowieso alles leitungsmäßig Wissen, einfach mal nachschauen wem der App. im LWH 'BW neu' (wohl zuvor auch 'alt - vergessen' möglicherweise zugeordnet war bzw. wer überhaupt welche hatte.

Visa Offline



Beiträge: 46
Punkte: 82

26.05.2016 22:14
#9 RE: Chemische Dienste antworten

war das nicht OSL Eisenhut bei Chemische Dienste ?

Frank1 Offline



Beiträge: 337
Punkte: 403

26.05.2016 22:15
#10 RE: Chemische Dienste antworten

@Frank schrieb:
... und OSL Horn. Das ist der, der später ohne Dienstgrad entlassen wurde. Hatte ab so 1982 eine Wohnung.

Ben Offline




Beiträge: 108
Punkte: 124

26.05.2016 22:16
#11 RE: Chemische Dienste antworten

@moses schrieb:
Also ein DH ARIS beim Chef CD im Kdo LSK/LV, nun ist es auf die Beine gestellt. Aber auch der hatte nichts mit einer rückwärtigen Sicherstellung und somit dem DH RD zu tuen

Steubner Offline




Beiträge: 37
Punkte: 65

26.05.2016 22:17
#12 RE: Chemische Dienste antworten

ARIS des Kdo war also nicht gleich ARIG-14 des ZGS.

Frank1 Offline



Beiträge: 337
Punkte: 403

26.05.2016 22:19
#13 RE: Chemische Dienste antworten

@Frank schrieb:
So ist das, das hieß
ARIG = Auswerte-Rechen und Informations-Gruppe.

Normal besetzt mit einem OSL- und wohl einer BU-Planstelle. Der Leiter hatte bei erhöhter GB einen Arbeitsplatz im Bauwerk (wohl im TO-01 in der RZ). Die Gruppe wurde dann bei Bedarf verstärkt, kann sein mit ARIS-Leuten (?). Am am ZGS gab es einen KCB-Beobachtungspunkt. Etwas südlich vom TO-01, noch innerhalb der HSA. Der ist heute noch da.

lanjähriger Leiter ARIG-14 war OSL Eidner. Allerdings nicht bis zum Schluß, er wurde in den Ruhestand versetzt. Wer nachfolgte muß ich raussuchen.

Franzburg Offline



Beiträge: 18
Punkte: 38

26.05.2016 22:20
#14 RE: Chemische Dienste antworten

Aufgefüllt durch MOB.
Aber ARIS blieb ARIS und hatte personell wohl nichts mit ARIG zu tun.
Die Mannen vom Chef Gem. Dienst teilten sich doch. Ein Teil mit Chef Chem. Dienst zum ZGS und ein Teil unter Kolloff blieb in E und besetzte den KCB Punkt HFS.

Frank1 Offline



Beiträge: 337
Punkte: 403

26.05.2016 22:21
#15 RE: Chemische Dienste antworten

@frank schrieb:
Ich meinte längere Übungen. Da waren die immer mehr vor Ort. Kann & wird schon sein » Abtlg. CD Kdo.

Seiten 1 | 2
«« HULAP
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor