Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 1.472 mal aufgerufen
  
 US-VIII/ MTS Bad Düben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gast
Beiträge:

19.07.2016 13:26
#46 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Ich habe keine Erinnerung an Bad Düben. Warum ? Ich war noch nie dort.

Kab ( Gast )
Beiträge:

19.07.2016 13:26
#47 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Ich auch nicht.
Dafür habe ich meine Erinnerungen an Brück/Mark.
Kein böser Blick zurück im Zorn.
Obwohl wir da auch ganz schön geschliffen wurden, so mit "Maskenball" und "extra Liegestützen auf dem Kompanieflur", etc ...

Co-Pilot ( Gast )
Beiträge:

19.07.2016 13:27
#48 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Konnten Wehrpflichtige in NVA auch Unteroffizier werden ohne Unteroffiziersschule ?

kuddel Offline



Beiträge: 5
Punkte: 5

19.07.2016 13:28
#49 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

So, wie ich das kenne, gab es ausreichend Unteroffiziersschüler in der Truppe, die keine Unteroffiziersschule besucht haben. Die wurden dann auch in der Truppe ernannt. Bedingung war allerdings eine Verpflichtung zum (mindestens) 3-jährigen Wehrdienst.
Eine zweite Möglichkeit war, dass Wehrpflichtige nach ihrem Wehrdienst als Uffz. der Reserve entlassen wurden.
So mein Wissensstand

Ostler Offline



Beiträge: 13
Punkte: 21

19.07.2016 13:29
#50 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Ja, GwD konnten wegen guter Leistungen zum Uffz d.R. ernannten werden.
Genau so UaZ mit max. Dienstgrad Ufw , konnten als Fw d.R. entlassen werden. In der Truppe dann noch zum Fw ernannt.

Wachregiment-2 hatte Uffz-Ausbildungskompanie. Die Männer sind dann im WR-2 zum Uffz ernannt worden.

Kurier Offline



Beiträge: 23
Punkte: 31

19.07.2016 13:32
#51 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Dafür mußten die U-Schüler in der Truppe länger geschult werden.
U-Schüler über U-Schule dauerte 6 Monate
U-Schüler über Qualifizierung in der Truppe dauerte 12 Monate

Rocco ( Gast )
Beiträge:

19.07.2016 13:33
#52 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Bei Wikipedia steht:
Für die halbjährige Unteroffiziersausbildung wurden die Fachrichtungen Fliegeringenieurdienst, Flugsicherung, Fla-Raketentruppen, Funktechnische Truppen, und Gesellschaftswissenschaftliche Ausbildung von der Offiziershochschule der LSK/LV „Franz Mehring“ übernommen.
Die Fachrichtungen Rückwärtige Dienste und Nachrichten- und Flugsicherung wurden in Bad Düben neu geschaffen.
Die erfolgreiche Ausbildung endete mit der Ernennung zum Dienstgrad Unteroffizier sowie bei der Fachrichtung Fliegeringenieurdienst mit Erwerb eines staatlich anerkannten Techniker-Abschlusses.
Für Berufsunteroffiziere schloss sich nach etwa zwei bis drei Jahren Dienst ein Berufsunteroffizierslehrgang von drei bzw. sechs Monaten Länge an. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung dieses Lehrgangs erfolgte gleichzeitig der Erwerb eines staatlich anerkannten Meistertitels.

Dazu 2 Fragen:
1. In Brück war doch auch Nachrichtenausbildung - warum soll diese Richtung dann in Düben neu geschaffen worden sein ?
2. Ich war auch BU. Nach 2-3 Jahren in der Truppe hatte ich keinen extra BU-Lehrgang mit Meisterabschluss. Nicht einmal angeboten wurde mir ein solcher Lehrgang. Bringt hier der Wiki Autor (wieder) etwas durcheinander ?

Frank1 Offline



Beiträge: 345
Punkte: 415

19.07.2016 13:35
#53 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

In Prora war auch mal Na. Es gab dann für LSK/LV nur noch die MTS. Es war da alles konzentriert.

Der Meister Lehrgang bezog sich mE auf diejenigen BU, die nicht Fähnrich werden wollten (konnten oä). Ihnen wurde in der Übergangszeit der Fähnr.-Regelung ein Meisterlehrgang angeboten. Damit sie nach ihrer Dienstzeit eine berufliche Qualifikation in der Hand hatten.

Blauschimmel Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

18.05.2019 18:44
#54 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

1.11.1973 Aufstellung der Unteroffiziersschule VIII ( US-VIII) "Harry Kuhn" in Bad Düben unter Zusammenlegung der bis dahin getrennten Uffz-Ausbildungen in Brück, Cottbus und Kamenz.
Mithin auch eine Lehreinrichtung für Uffz der Nachrichten/Flugsicherungstruppe

Gliederung:
Fachrichtung 1 - Gesellschaftswissenschaftliche Ausbildung
Fachrichtung 2 - FRT
Fachrichtung 3 - FID
Fachrichtung 4 - FuTT
Fachrichtung 5 - Nachrichten- u. Flugsicherung
Fachrichtung 6 - RD

Geplant war eine Kapazität von 2000 Uffz-Schülern. Die aber mangels Masse wohl nie erreicht wurde.

Focus Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

18.05.2019 18:46
#55 RE: US-VIII / MTS Bad Düben antworten

Ab 31. August 1982 begann man, zusätzlich eine Fähnrichausbildung in einem zweijährigen Direktstudium durchzuführen. Bis dahin erfolgte die Fähnrichlaufbahn über die Unteroffiziersausbildung, einer anschließenden praktischen Zeit als Unteroffizier und einem Fähnrichlehrgang. Die direkte Fähnrichausbildung hatte den Status eines Fachschulstudiums.
Daher wurde am 3. September 1984 mittels Aufwertung der Unteroffiziersschule VIII in Militärtechnische Schule der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung (MTS) umbenannt, wodurch sie nun auch offiziell den Status einer Fachschule hatte.

Das Fachschulstudium der Fähnrichschüler gliederte sich in die Fachrichtungen:

Instandhaltung Zelle/Triebwerk (Abschluss als Maschineningenieur)
Instandhaltung Flugzeugspezialausrüstung (Abschluss als Automatisierungsingenieur)
Elektroenergieerzeugung und -speicherung (Abschluss als Elektroingenieur)
Nutzung/Instandhaltung von Funk- und Funkmesstechnik (Abschluss als Elektroingenieur)
Nutzung/Instandhaltung Raketenleitstation (Abschluss als Elektroingenieur)
Nutzung/Instandhaltung von Führungs- und Leittechnik (Abschluss als Elektroingenieur)
Nutzung/Instandhaltung Fla-Rakete/Bodenausrüstung (Abschluss als Elektroingenieur)
Nutzung/Instandhaltung von Flugsicherungstechnik (OSP) (Abschluss als Ingenieur für Flugsicherung)
Flugsicherungsbetriebsdienst (Abschluss als Ingenieur für Flugsicherung)
Nutzung/Instandhaltung von Flugsicherungstechnik (Landeanlagen) (Abschluss als Ingenieur für Flugsicherung)
Gefechtsdienst Führungsstellen (bis 30. November vorbehaltlich genauer Angaben 1981 ... 1987) (Abschluss als Ingenieur für Informationsverarbeitung)
Treib- und Schmierstoffdienst/Rückwärtige Dienste (Abschluss als Ingenieurökonom)
Nutzung/Instandhaltung von Richtfunktechnik des Automatisierten Führungssystems (AFS) (Abschluss als Ingenieur für Fernmeldewesen)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Heute »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software