Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 214 mal aufgerufen
  
 Deutsche Luftwaffe
Pic Offline



Beiträge: 40
Punkte: 56

07.07.2016 23:39
Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Der Fliegerhorst an der A19.

Einstein Offline



Beiträge: 35
Punkte: 43

07.07.2016 23:40
#2 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Einst: NVA Jagdbombengeschwader-77
Dann: Bw JG-75 im Zusammenhang mit JaBoG Pferdsfeld
Dann: Bw JG-73 durch Zuverlegung des JG-73 mit MiG-29 aus Preschen

Das Taktische Luftwaffengeschwader 73 "Steinhoff" bildet alle Piloten, die in Deutschland den Eurofighter fliegen, auf diesem Waffensystem aus.
Es ist in Laage stationiert und wurde mit Außerdienststellung der MiG 29 als erster Luftwaffenverband ab April 2004 mit dem Eurofighter ausgerüstet. Hier wurden die Grundlagen für den Flugbetrieb mit dem modernsten Waffensystem der Luftwaffe geschaffen.

Neben der Pilotenausbildung übernimmt das Geschwader bei Bedarf zusätzlich, neben dem Taktischen Luftwaffengeschwader 31 und Taktischen Luftwaffengeschwader 74, die Sicherung des deutschen Luftraums.

Bulow Offline




Beiträge: 29
Punkte: 41

07.07.2016 23:42
#3 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Die Technische Gruppe in Laage hat seit Oktober 2015 eine neue Führung.
Oberstleutnant Ingo Stüer hat das Kommando über die Gruppe beim Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“ übernommen. Damit tauscht er mit seinem Vorgänger den Dienstposten des Adjutanten beim Inspekteur der Luftwaffe.

None Offline



Beiträge: 6
Punkte: 10

07.07.2016 23:50
#4 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Mit einem Geschwaderappell übergab der Kommandeur Fliegende Verbände, Generalmajor Günter Katz, am 28. Juni 2016 das Kommando über das Taktische Luftwaffengeschwader 73 "Steinhoff" von Oberst Bernhard Teicke an Oberstleutnant Gero von Fritschen. Der „Neue“ ist kein Unbekannter im Geschwader. Er hat innerhalb seines militärischen Weges in unterschiedlichen Funktionen schon zwölf Jahre im Geschwader gedient.
Oberst Teicke wird in Zukunft im Kommando Luftwaffe in Berlin-Gatow eingesetzt. Dort übernimmt er das operationelle Schlüsselreferat für alle fliegenden Waffensysteme der Luftwaffe.

Der neue Geschwaderkommodore ist kein Unbekannter. Er war von 1997-2004 als Jagdflugzeugführer auf der F-4F Phantom und der MiG-29 im damaligen Jagdgeschwader 73 "Steinhoff" eingesetzt. Im Jahr 2009 kehrte Gero von Fritschen als Oberstleutnant und Kommandeur Fliegende Gruppe mit gleichzeitiger Schulung auf das Waffensystem Eurofighter in seinen alten Verband nach Mecklenburg-Vorpommern zurück.
Nun ist er als Kommodore nach Laage zurückgekehrt. In seiner letzten Verwendung war er zwei Jahre als Sprecher für Luftwaffenthemen im Presse- und Informationsstab des Bundesministeriums der Verteidigung in Berlin tätig.

Als Kommodore auf dem Fliegerhorst Laage möchte von Fritschen die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH, der Polizeihubschrauberstaffel Mecklenburg-Vorpommern und der zukünftigen Flugschule Lufthansa Aviation Training (bisher PTN) fortsetzen.

Flieger X Offline




Beiträge: 16
Punkte: 16

09.04.2017 20:48
#5 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Vom 11. April bis zum 12. Mai werden die Eurofighter aus Laage zum Hubschraubergeschwader 64 nach Holzdorf in Sachsen-Anhalt verlegt.
Weil dringende Arbeiten an der Landebahn anstehen, gibt es am Rostocker Flughafen vom 24. April bis zum 12. Mai eine Zwangspause. Das Vorhaben wurde mit den Fluggesellschaften im Vorfeld abgesprochen.
Der Flughafen Rostock-Laage wird für drei Wochen geschlossen. Weil dringende Arbeiten an der Landebahn anstehen, können vom 24. April bis 12. Mai weder militärische noch zivile Flugzeuge starten und landen. Die Baumaßnahme wurde ein Jahr vorbereitet und in den Flugplan eingearbeitet.

Der Termin für die Arbeiten wurde bewusst zwischen die Osterferien und die Sommerreisezeit gelegt, erklärt Flughafen-Geschäftsführerin Dörte Hausmann. Einbußen bei den Passagierzahlen werde es trotzdem geben. Im Urlauber- und Linienverkehr fallen rund 70 Verbindungen in diesen drei Wochen weg, so Dörte Hausmann.
Die Arbeiten an der Landebahn des militärisch und zivil genutzten Flughafens hat das Verteidigungsministerium in Auftrag gegeben.

Rolf Offline



Beiträge: 12
Punkte: 16

09.04.2017 21:04
#6 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Da werden die Anwohner ja wieder an alte Zeiten erinnert.
16 Eurofighter verlegten aber bereits am 6. und 7. April zum neuen Standort.

fraport Offline



Beiträge: 7
Punkte: 30

12.05.2017 20:45
#7 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Nach drei Wochen sind auf dem Flughafen Rostock-Laage die Bauarbeiten pünktlich abgeschlossen worden. Der erste Flieger war am Freitag ein Airbus A319 der Airline Germania, der aus Friedrichshafen am Bodensee kam. Er landete als sogenannter Positionierungsflug ohne Passagiere an Bord, wie die Flughafen-Sprecherin Petra Proba berichtete. Das Flugzeug wird den Planungen zufolge voll besetzt am Samstagmorgen in Richtung der griechischen Insel Kos abheben.
In den vergangenen Wochen waren vier Teilstücke der Landebahn erneuert worden. Die Kosten betrugen rund 2,5 Millionen Euro. Nach Angaben der zuständigen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern ordneten sich diese Kosten in ein über mehrere Jahre angelegtes Gesamtbauprojekt im Umfang von 16 Millionen Euro ein.

Frank1 Offline



Beiträge: 337
Punkte: 403

02.12.2017 23:50
#8 RE: Takt. Lw-Geschwader-73 Laage antworten

Laage 2017/2018

Ein relativ ruhiges Jahr bilanzierte jetzt der Fliegerhorst Laage. Doch 2018 wird sich einiges ändern, kündigte der Kommodore des Luftwaffen-Geschwaders an.
Der Start eines Kampfflugzeugs ist eine geräuschvolle Angelegenheit. Da nimmt es nicht wunder, dass es in den Ohren der Bürgermeister von Anliegergemeinden des Fliegerhorstes Laage beruhigend klang, als Kommodore Gero von Fritschen eingestand, dass seine Truppe in diesem Jahr ihr Ziel im Flugbetrieb nicht erreichen wird.
Geplant waren im Taktischen Luftwaffengeschwader 73 Steinhoff 3700 Flugstunden. „Wir werden auf 3400, höchstens 3500 kommen“, informierte der Oberstleutnant auf der diesjährigen Lärmschutzkonferenz am Standort.

Auf der Konferenz wurde deutlich, dass die Anstrengungen der vergangenen Jahre, die Lärmbelastung durch die Eurofighter möglichst gering zu halten, positive Folgen zeigen. Stark eingeschränkt wurde der Nachtflugbetrieb in der Zeit von Mitte April bis Mitte September. Die Küste, das Hauptzielgebiet von Urlaubern, wird nicht unter 1000 Metern Höhe überflogen, Parallelflüge zur Küstenlinie finden nicht statt.
Zahl der Beschwerden halbiert
Das schlägt sich bei der Zahl von Beschwerden nieder, die sich gegenüber 2014 mehr als halbierten. Aktuell gingen 35 Eingaben von 22 Bürgern bei der Luftwaffe ein. Wenn in diesem Jahr die Flugbewegungen militärischer und ziviler Maschinen mit knapp 25.000 einen Tiefstand verzeichnen, wird diese Zahl im kommenden Jahr leicht ansteigen. Zum einen liegt es daran, dass 2017 der Flugbetrieb wegen der Erneuerung der Rollbahn für drei Wochen völlig eingestellt war. Zum anderen kommen auf das Geschwader neue Aufgaben zu.
Deutlich zulegen wird der zivile Flugverkehr im Linienbetrieb, wie Andreas Ungar, Verkehrsleiter der Flughafen Rostock/Laage GmbH aufzeigte. Hier wird eine Steigerung von 30 Prozent erwartet. Neben den täglichen Flügen nach München und Stuttgart soll es ab dem Sommer auch wieder Verbindungen nach Nordrhein-Westfalen bzw. Hessen geben.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor