Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 192 mal aufgerufen
 Bundeswehr Allgemein
Landei Offline




Beiträge: 27
Punkte: 35

10.08.2016 11:52
Übungen und Manöver antworten

Anaconda 2016
In Polen hat mit der Nato-Übung „Anaconda“ am heutigen Montag offiziell das größte Truppenmanöver in der Geschichte des Landes seit 1989 begonnen und wird vom 7.-17. Juni in Polen abgehalten.
An „Anaconda“ nehmen insgesamt 31.000 Soldaten aus den 18 Nato-Ländern und fünf Staaten der Partnerschaft für den Frieden teil. Polen ist mit 12.000 Soldaten vertreten. Eingesetzt werden auch 3.000 Kampfmaschinen, 105 Flugzeuge und Hubschrauber sowie zwölf Kampfschiffe.
Zentrales Ziel sei es, für den Ernstfall eine möglichst operative Verlegung schneller Eingreifkräfte der Nato innerhalb Europas zu trainieren. Das Manöver habe „einen Verteidigungscharakter“, erklärte das polnische Verteidigungsministerium.

Und ich bin mit dabei.

Bulow Offline




Beiträge: 27
Punkte: 39

10.08.2016 11:57
#2 RE: Übungen und Manöver antworten

Dass die Übung mit räumlicher Nähe zur russischen Grenze so kurz vor dem NATO-Gipfel stattfindet, sorgt bei einigen Alliierten für Kritik.
Offiziell handelt es sich um ein polnisches Manöver. Daher findet "Anakonda" nicht unter dem NATO-Dach statt.
Doch insgesamt 22 Nationen - NATO-Länder und deren Partner - nehmen teil. Hinzu kommen 1.000 Mann der "Schnellen NATO-Eingreiftruppe".

Rudik Offline



Beiträge: 30
Punkte: 54

10.08.2016 11:58
#3 RE: Übungen und Manöver antworten

Russische Inspektoren kontrollieren ein Stationierungsgebiet der polnischen Armee und lassen sich über das (Nato-) Truppenmanöver Anconda-2016 informieren, sagte der Chef des russischen Zentrums für Verminderung der Nukleargefahr, Sergej Ryschkow.

Sie lassen sich doch nicht überraschen.

MeinerEiner Offline



Beiträge: 22
Punkte: 26

10.08.2016 11:59
#4 RE: Übungen und Manöver antworten

Gibt es nach dem geschlossenen Rücktritt des polnischen Oberkommandos (das damit die Politik des neuen polnischen Verteidigungsministers würdigt) keine organisatorischen Probleme?

Fernmelder Offline



Beiträge: 31
Punkte: 51

10.08.2016 12:00
#5 RE: Übungen und Manöver antworten

Fernmeldebataillon 610 in Prenzlau. Ist zwar truppendienstlich immer noch der 1. Panzerdivision unterstellt.
Unser Herr und Meister ist jedoch das Multinationale Korps NordOst in Stettin.
Mit dem Kommandowechsel von Polen an Deutschland im August 2015 rückt das Multinationale Korps Nordost in Stettin stärker in den Fokus. Mit dem Multinationalen Korps Nordost richtet die NATO ihre Aufmerksamkeit angesichts der Ukraine-Krise auf Osteuropa.
Kommandeur ist Generalleutnant Manfred Hofmann.
Das Multinationale Korps Nordost ist zudem Auge und Ohr der NATO in der Region. Von hier soll die Speerspitze des Bündnisses geführt werden – und auch die vorgelagerten NATO-Stützpunkte in der Region werden diesem Korps unterstellt sein. Die Umsetzung dieses Auftrags, die Transformation in eine neue Struktur mit zusätzlichen neuen Aufgaben dauert an. Bereits zum NATO-Gipfel in Warschau Mitte 2016 soll es seine Aufgaben im vollen Umfang erfüllen – ein ambitionierter Zeitplan.
Der Korpsstab ist vergleichbar mit dem Stab der Truppen in Westrichtung in Legnica vor 1990. Nur das hier gen Osten zu Handeln ist.
Das nur mal als Erklärung für die Ehemaligen NVA.

Die Bundeswehrverwaltungsstelle ist für die verwaltungsmäßige und wirtschaftliche Betreuung aller deutschen Soldaten, zivilen Beschäftigten und deren Angehörigen in Polen zuständig. Dies schließt auch Übungsvorhaben in Polen unter Beteiligung deutscher Soldaten ein.
Bundeswehrverwaltungstelle in Polen
Baltic Barracks
Ulica £ukasiñskiego 33
71-215 Szczecin
Polen

Fernmelder Offline



Beiträge: 31
Punkte: 51

10.08.2016 12:01
#6 RE: Übungen und Manöver antworten

Unser Auftrag bei Anakonda 16 und auch sonst:
Das Fernmeldebataillon 610 hat den Auftrag im Einsatz und auf Übungen den Hauptgefechtsstand des Multinationalen Korps Nordost einzurichten, sowie Teile der Kommunikationsstruktur für circa 350 Stabsteilnehmer bereitzustellen und zu betreiben. Derzeit haben wir über 400 Arbeitsplätze im Gefechtsstand vorbereitet.
Weiter richtet das Bataillon gemeinsam mit dem polnischem Fernmeldebataillon Teile des Weitverkehrsnetzes des Korps ein und stellt ergänzend dazu HF-Funkverbindungen bereit. Damit wird die Möglichkeit zur Anbindung der Gefechtsstände des Korps an übergeordnete Kommandobehörden, Nachbarn und unterstellte Verbände auch über große Entfernung gewährleistet. Um diesen Auftrag zu erfüllen ist das Bataillon in drei Kompanien gegliedert. Mit einer ( 1. Kompanie) Stabs- und Versorgungskompanie, zwei Einsatzkompanien ( 2. Kompanie = IT Kompanie und 3. Komponie = Gefechtsstandsaufbaukompanie) verrichten im Bataillon circa 600 Soldaten ihren Dienst.
Wir richten ein:
--wirkt beim Einrichten und Betreiben der IT-Ausstattung und des LAN innerhalb der Gefechtsstände mit,
-- stellt Kommunikationsdienste für Sprach-, Bild-, Text-, Video- und Datenübertragung innerhalb der Gefechtsstände bereit,
----verwaltet die Kryptonmittel,

PS. Das Bataillon wurde bereits 1958 aufgestellt. War unter anderem zuständig für Sicherstellung des HQ Landjut.
Mit Auflösung des HQ Landjut zug der Tross gen Osten und wurde HQ Stettin mit Namen Multinationalen Korps NordOst.
Landjut sollte damals die Nato-Kämpfe gegen Küstenfront des Warschauer Paktes und wohl 5. Panzerdivision NVA führen.

Rudik Offline



Beiträge: 30
Punkte: 54

10.08.2016 12:03
#7 RE: Übungen und Manöver antworten

TÜP Oberlausitz mit Bauvorhaben
Mehrere große Vorhaben laufen bereits. Wir hoffen, noch in diesem Jahr mit dem Bau unseres neuen Munitionslagers beginnen zu können. Die Planungen sind abgeschlossen. Mit dem Neubau wird dieser sensible Bereich noch sicherer. Ein weiteres Projekt, das mir sehr am Herzen liegt, ist der Bau eines Hubschrauberversorgungspunktes. Dieser soll in der Nähe der großen Schießbahnen entstehen. So können die Maschinen vor Ort gewartet und instand gesetzt werden. Das hätte den Vorteil, dass wir Flüge über zivilem Gebiet minimieren, die Flugstunden reduzieren und die Ausbildung verbessern könnten. Wir arbeiten am entsprechenden Umbau-Konzept, das die Grundlage zur Genehmigung durch unsere vorgesetzte Dienststelle sein wird. Außerdem erneuern wir ein Entwässerungssystem auf einer Schießbahn, planen die Modernisierung der Unterkünfte in unserem Truppenlager und bauen auf unserer neuen Ausgleichsfläche Übungsdarstellungen und Kulissen.

Damit internationale Truppen noch besser den Einsatz gegen Russland üben können.
Denn in der Oberlausitz trifft sich das Militär der westlichen Welt.

Junior Offline




Beiträge: 17
Punkte: 25

10.08.2016 13:43
#8 RE: Übungen und Manöver antworten

Bundeswehr lässt Lärm auf Schießplatz messen
TÜP Lehnin bei Kloster Lehnin
Auf dem TüP Lehnin habem am Dienstag Lärmmessungen begonnen.
Herausgefunden werden soll, ob der Krach der Schießübungen die zulässigen Lärmrichtwerte überschreitet.
Die Messungen sollen am morgigen Donnerstag beendet werden. Wann das Ergebnis vorliege sei noch nicht bekannt.
Anwohner hätten sich über Lärmbelästigungen beschwert. Sollten die Richtwerte überschrittenn sein,könnten die Übungen an andere Orte verlegt werden oder der Lärmschutz verbessert werden.
Der rund 7200 Hektar große TÜP ist nach Angaben der Bundeswehr gut 200 Tage im Jahr mit Betrieb belegt.
Geschossen wird unter anderem mit Granatmaschinenwaffen und schwerem MG.
Das Übungsgelände verfügt über vielfältige Einrichtungen, wie eine für die NVA der DDR nachgebaute Stadt für 2000 Menschen. An dieser Anlage wird der Häuserkampf trainiert, als auch das Patroille fahren z.Bsp. in Afghanistan.

Auch Landespolizeieinheiten und SEK aus dem ganzen Bundesgebiet üben an diesem Gebäudeensemble.

Igel ( Gast )
Beiträge:

04.09.2016 23:03
#9 RE: Übungen und Manöver antworten

Im Februar 2017 soll eine große Übung zur Terrorabwehr unter Teilnahme Polizei und Bundeswehr abgehalten werden.
Hier zeigt sich doch die mangelnde Flexibilität des Beamtenapparates. Wie kann man sich bei einem so wichtiges Thema üb er 1/2 Jahr Zeit lassen. Die Ereignisse in westlichen Nachbarländern zeigten doch ausreichend wie schnell und unverhofft der Terror zuschlägt.
Was passiert wenn der Terror zeitiger aktuell wird ?

Jupiter Offline



Beiträge: 13
Punkte: 17

05.09.2016 13:52
#10 RE: Übungen und Manöver antworten

Am Freitag begann in mehreren europäischen Ländern und im Baltikum das Nato-Großmanöver „Ample Strike2016“, an dem rund 1500 Soldaten aus 17 Ländern teilnehmen. Die Hauptphase der Übungen findet in Tschechien statt. An dem Manöver nehmen die Luftstreitkräfte mehrerer Mitgliedsstaaten des westlichen Militärbündnisses teil. Kräfte der Allianz sind nicht nur in Osteuropa, sondern auch im Kaukasus konzentriert.

Am Freitag begannen unter Nato-Schirmherrschaft in Georgien die Übungen „Agile Spirit2016“. Diese Manöver finden regelmäßig bereits seit fünf Jahren statt, doch bis 2015 waren es rein georgisch-amerikanische Übungen. Seit dem vergangenen Jahr nehmen an diesem Manöver auch Soldaten aus Bulgarien, Rumänien, Litauen und Lettland teil. In diesem Jahr kamen Militärs aus der Ukraine und der Türkei hinzu. Laut georgischen Medien wurden Panzer und Artillerie mit einer Militärfähre aus Bulgarien über das Schwarze Meer nach Georgien gebracht. Wie das Nachrichtenportal newsgeorgia.ge berichtete, soll diese Operation zur Verlegung von Nato-Waffen und —Truppen die Fähigkeit der Allianz zeigen, schnell Militärtechnik an jeden Ort Europas zu verlegen.

Am Samstag begann eine großangelegte Mobilmachung von Reservisten in der Ukraine. Nach Angaben des ukrainischen Verteidigungsministeriums werden mehr als 8000 Soldaten der Reserve eingezogen. Hauptziel der Übungen sei der schnelle Aufbau von Einheiten und Verbänden mit Reservisten im Falle einer Aggression, hieß es in der Behörde.


Der ganze Aufwand (abngeblich) wegen dem hier:
Die am Montag in Russland beginnenden strategischen Kommando- und Stabsübungen „Kaukasus 2016“
finden vor dem Hintergrund ähnlicher Manöver in Osteuropa, der Ukraine und Georgien statt.

Augustin Offline




Beiträge: 15
Punkte: 15

17.10.2016 23:29
#11 RE: Übungen und Manöver antworten

Silver Arrow 2016
Insgesamt 2.000 Soldaten der NATO nehmen vom 17. bis zum 31. Oktober an der Übung Silver Arrow auf den Truppenübungsplatz Adazi in Lettland teil.
Die Übung steht unter Führung der lettischen Streitkräfte, die den Großteil der Übungsteilnehmer stellen. Weitere sieben NATO-Mitgliedsländer sind mit insgesamt 500 Soldaten beteiligt, davon allein 200 der Bundeswehr.
Das deutsche Kontingent setzt sich aus Soldatinnen und Soldaten des ABC-Abwehrbataillons 750, der Flugabwehrraketengruppe 61 und des Fallschirmjägerregiments 26 zusammen. Hinzu kommen Sanitäts- und Feldjägerkräfte zur realen Unterstützung.

Für Russland muß dabei doch ein unerträgliches Gefühl herrschen. Deutsche Soldaten trainieren multinational in einer ehemaligen SSR und in Sichtweite zur russ. Grenze den Kampf gegen russische Streitkräfte.

Ecki Offline




Beiträge: 49
Punkte: 53

14.01.2017 20:20
#12 RE: Übungen und Manöver antworten

Militärübung
In der Region Torgelow findet ab Montag (16.1.) eine größere Militärübung der Niederländischen Streitkräfte statt. Die Truppe verlegt dazu rund 600 Soldaten und 100 Fahrzeuge ( darunter einige Leo-Kampfpanzer) auf den TüP Jägerbrück.

Landser Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

16.05.2017 20:51
#13 RE: Übungen und Manöver antworten

Bei einer Schießübung auf dem Truppenübungsplatz im bayerischen Wildflecken ist ein Soldat ums Leben gekommen.
Das teilte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag bei einer Veranstaltung des Reservistenverbands in Berlin mit. "Dieser Unfall verdeutlicht wieder einmal auf tragische Weise, was wir unseren Soldaten im Einsatz und in der Ausbildung für den Einsatz abverlangen."
Die genauen Umstände des Todes waren zunächst unklar.© dpa

Beileid der betroffenen Familie.

Fernmelder Offline



Beiträge: 31
Punkte: 51

16.05.2017 20:57
#14 RE: Übungen und Manöver antworten

Mal schauen wo die Gründe liegen. Bestimmt Sicherheitsbestimmungen mißachtet.
Ich schließe mich der Beileidsbekundung an.

Kaeptn Chaos Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

16.05.2017 21:10
#15 RE: Übungen und Manöver antworten

Am 16. Mai 2017 gegen 14:50 Uhr kam es auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken ( nördl. Bad Brückenau) bei einem Gefechtsschießen zu einem Schießunfall mit einer Panzerfaust.
Dabei starb ein Soldat im Dienstgrad Hauptgefreiter in Folge seiner Verletzungen.
Der Soldat war Angehöriger des Panzergrenadierbataillons 212 aus Augustdorf (Nordrhein-Westfalen).

Cyber »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor