Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 248 mal aufgerufen
  
 USAF/USArmy
Seiten 1 | 2
Finke Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

10.06.2017 20:54
#16 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Die Navy sucht nach Unternehmen, die US-Kriegsschiffen in sämtlichen russischen Häfen logistische und technische Dienstleistungen, darunter die Wartung und Versorgung mit Gütern, anbieten könnten.
Eine solche Suchanzeige hat die US Naval Supply Systems Command (NAVSUP), der Logistikbereich der US Navy, auf der Website FedBizOpps, einer Art eBay für staatliche Rüstungsaufträge, veröffentlicht. Gesucht werden Dienstleister, die die Siebte US-Flotte – die mit Sitz in der japanischen Hafenstadt Yokosuka im westlichen Pazifik und im Indischen Ozean eingesetzt ist — versorgen könnten.
Als das „Einsatzgebiet“ der Flotte, wo solche Dienstleistungen bezogen werden können, werden unter anderem Häfen von Südkorea, Japan, Taiwan sowie „sämtliche Häfen“ des „ostasiatischen Russlands“ erachtet.
„Im Prinzip ist das ja möglich — zum Beispiel wenn Russland sich verpflichtet, ein Lagerhaus für solche Logistikziele aufzustellen. Wenn diese Initiative der Vereinigten Staaten aber ohne Zustimmung Russland erfolgt, kann das als eine grobe Verletzung der Souveränität betrachtet werden.

Hintergrund:
Anfang Mai hatte der US-Kongress ein Gesetz verabschiedete, dass eine Sonderkontrolle über russische See- und Flughäfen im Fernen Osten vorsieht. Das Gesetz zielt hauptsächlich auf eine Erweiterung der Sanktionen gegen Nordkorea ab, richtet sich nun aber auch gegen jene Länder, die mit Nordkorea zusammenarbeiten. Das erklärte Ziel ist es demnach, etwaige Verstöße gegen die vom UN-Sicherheitsrat verhängten Sanktionen aufzuspüren und zu bestrafen.
Zu diesem Zweck sollen nun laut dem Gesetz auch die an der Pazifikküste liegenden russischen See- und —Flughäfen Nachodka, Wanino und Wladiwostok unter „Sonderkontrolle“ gestellt werden.

Rambo Offline



Beiträge: 19
Punkte: 27

23.07.2017 22:26
#17 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Bei der Luftlande-Übung „Swift Response 17-1“ sind in Rumänien zwölf US-Fallschirmjäger zu Schaden gekommen. Das meldete die Agentur Agerpres am Sonntag.
Demnach soll sich der Vorfall noch am Freitag auf dem nordrumänischen Luftwaffenstützpunkt Campia Turzii beim Absetzen von Fallschirmtruppen ereignet haben. Obwohl die Soldaten nur leichte Verletzungen erlitten haben sollen, seien sie sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht worden.
etwa 3,3 Milliarden Euro) gebeten.

Das Manöver „Swift Response 17-1“ hat am 21. Juli begonnen und ist Teil der multinationalen Übungen „Saber Guardian 2017“.

Creme21 Offline



Beiträge: 15
Punkte: 15

30.07.2017 14:25
#18 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Nach Nordkoreas erneutem Raketentest hat Donald Trump zwei Bomber in den südkoreanischen Luftraum geschickt. Auch gegen China erhebt der US-Präsident Vorwürfe.
Die Bomber vom Typ B-1B starteten in Texas, überflogen den japanischen Luftraum und wurden über der Halbinsel von südkoreanischen Kampfjets begleitet. Der Einsatz dauerte etwa zehn Stunden.
Ein riskantes Spiel. Laß doch Kim solch ein Ding als real auffassen...

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor