Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 236 mal aufgerufen
 USAF/USArmy
Seiten 1 | 2
Steffen Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

20.09.2016 23:13
.....außerhalb Deutschland antworten

Ein US-amerikanischer Spionageflugzeug vom Typ U-2 ist am Dienstag über Kalifornien abgestürzt. Die beiden Piloten konnten sich per Schleudersitz retten, wie die Pressestelle der US-Luftwaffe mitteilte.

Die U-2 Dragon Lady verunglückte aus einer noch nicht geklärten Ursache bei einem Übungsflug.

Pieck Offline




Beiträge: 10
Punkte: 14

16.10.2016 17:49
#2 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Die US-Aufklärungsdrohne RQ-4 „Global Hawk“ hat sich der Halbinsel Krim genähert, wie russische Medien am Sonntag unter Berufung auf Webseiten berichten, die die Position von Flugzeugen in Echtzeit anzeigen. Die Drohne sei aus ukrainischer Richtung gekommen.

Am 15. Oktober sei ein unbemanntes US-Flugzeug vom Militärflugplatz Sigonella auf Sizilien gestartet. Zuerst soll sich die Drohe der russischen Halbinsel von der westlichen Seite des Schwarzen Meeres in einer Höhe von 15.500 Metern genähert haben. Danach betrat die Drohe Medienangaben zufolge den ukrainischen Luftraum und habe ihren Flug in östliche Richtung fortgesetzt.
„Global Hawk“ ist 14,5 Meter lang und hat eine Spannweite von fast 40 Metern. Die Drohne kann in einer Höhe von bis zu 18 Kilometern fliegen und mehr als 24 Stunden in der Luft bleiben. Die Eigenschaften der RQ-4 „Global Hawk“ ermöglichen es ihr außerdem, aus bis zu 20.000 Metern Flughöhe jedes Objekt zu erkennen, weshalb die Drohne die Situation im Donbass verfolgen konnte.

Radfahrer Offline




Beiträge: 19
Punkte: 23

10.11.2016 13:31
#3 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

US-Panzerbrigade am Januar 2017 in Polen
4200 Soldaten und 250 Kampfpanzer umfasst die US-Panzerbrigade die ab Januar 2017 in Polen stationiert werden soll.
Von dort aus wird sie auch an Übungen in anderen östlichen Nato-Staaten teilnehmen.
Alle 9 Monate soll ein Truppenaustausch erfolgen und neues Wehrmaterial nach Polen verbracht werden.
Diese Brigade wird stationiert in:
Drawsko Pomorskie ( ehemals Dramburg ) bei Stettin
Skwierzyna ( ehemals Schwerin an der Warthe)
Zagan ( Sagan)

Hier handelt es sich im traditionelle Militärstandorte, die zum Teil noch aus der Zeit vor 1945 stammen und jeweils von Übungsplätzen flankiert werden.
Bereits in den vergangenen Jahren fanden auf diesen Übungsplätzen immer wieder Militärübungen der Nato statt.

Das Neue ist, dass die US-Panzerbrigade künftg ständig in Polen und anderen östlichen Ländern operieren soll.

Die US-Panzerbrigade soll zusätzlich zu den multinationalen Nato-Kontingenten im Baltikum stationiert werden.

Das hat Obama diesen Ländern nach der russischen Annexion der Krim und angesichts des Krieges in der Ostukraine zugesagt.
Nun bleibt abzuwarten, ob der neue US-Präsident Trump seine Ankündigung umsetzt und die Truppe aus Kostengründen wieder zurück holt.

Die betroffeen polnischen Kommunen sind in heller Vorfreude ausgebrochen und reichten schon Listen für Investitionen ein.
Wie:
Siedlungsbau für die US-Soldaten und ihren Familien bei Zagan ( PS: Wer bringt für 9 Monate seine Familie mit- nach Polen )
Sanierung von Straßen der Stadt - Skwierzyna.

Selbst die brandenburgische Landesregierung begrüßt diese Stationierung als Schutz vor russischen Expansionsplänen. Zeigt damit aber, dass sie entweder nicht ganz dicht ist oder nicht von diesem Planeten Erde kommt.

Georg Offline




Beiträge: 73
Punkte: 89

02.12.2016 20:42
#4 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

US-amerikanische Flugzeuge F-22, die Angriffe in Syrien fliegen, verlieren ihre Tarnkappeneigenschaften. Die Schicht, die die Jets für Radare unsichtbar macht, löst sich langsam ab, wie das Onlineportal Aviation Week berichtet.

Naja, eben die Kinderkrankheiten die ausgemerzt werden müssen.

Uwe P. Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

02.12.2016 20:48
#5 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Das amphibische Angriffsschiff USS Wasp und das Dockladungsschiff USS Whidbey Island mit insgesamt 4.000 Soldaten an Bord haben den Suezkanal passiert und sind am Donnerstag ins Mittelmeer eingelaufen, wie die US Navy auf ihrer offiziellen Webseite mitteilt.
Die Schiffe würden „an einer Mission zur Gewährleistung der Sicherheit im Mittelmeer beteiligt“, erklärte der Kapitän der USS Wasp, Byron Ogden.

Der Verband soll etwa drei Monate im Mittelmeer bleiben. Die USS Wasp war im Jahr 2004 zu Anti-Terror-Einsätzen im Roten Meer, im Persischen Golf und im Indischen Ozean unterwegs.

Robert Offline




Beiträge: 47
Punkte: 79

10.12.2016 18:39
#6 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Einen Tag vor dem Amtsantritt des neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump sollen US-Truppen in Deutschland eintreffen, wie die Zeitung „The Wall Street Journal“ unter Verweis auf das US-Militär mitteilt.
Danach werden die US-Bataillone nach Polen verlegt, von wo aus ein Teil der Militärs nach einer Überprüfung des Systems nach Deutschland zurückkehren würde, während ein anderer in den baltischen Ländern und in Rumänien stationiert würde.

Wie der Oberbefehlshaber der Nato-Truppen in Europa, 4-Sterne General Curtis Scaparrotti gegenüber dem Blatt sagte, könnten einige Truppenteile nach den Weihnachtsferien nach Europa verlegt werden.

Basis Offline




Beiträge: 8
Punkte: 12

06.01.2017 22:49
#7 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Die Verlegung der Panzerbrigade nach Polen läuft. Ankunft per Schiff in Bremerhaven um den 6. Januar. Gut 400 Panzer sollen das sein.
Insgesamt wohl 900 Güterwaggon. Dann Transport nach Polen über Landweg per Straße und Bahn über Land Brandenburg.
Betroffen A2 Magdeburg-Berlin... A10 südlicher Berliner Ring.... A12 über Grenzübergang Frankfurt/Oder.
Per Bahn die Parallelstrecke.
Schlimm.

Kabelmax Offline




Beiträge: 57
Punkte: 85

06.01.2017 22:52
#8 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Hier scheint sich eine Logistiklinie via Bremerhaven zu offenbaren. Nicht der erste US-Truppentransport der über Bremerhaven abgewickekt wird.
Wirtschaftlich ist der Weser-Jade-Port ja eine Fehlgeburt. Wird aber offenbar unter militärischem Aspekt an Leben erhalten. Wäre daher nicht verwunderlich wenn der wahre Grund dieses Tiefwasserhafens auch im militärischen Auftrag liegt-

Brettschneider Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

06.01.2017 22:55
#9 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Ein Teil des Bremerhavener Hafens war bereits nach 1945 Besatzungszone der USA und Ausgangspunkt für die Gesamtlogistik der US Besatzungstruppen.

Muenzer Offline



Beiträge: 22
Punkte: 65

06.01.2017 22:57
#10 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

In Bremerhaven entlud ein erstes Transportschiff Fahrzeuge und Material.
Die Bundeswehr unterstützt den Transport, als Drehscheibe dient die Logistikschule in Garlstedt bei Bremerhaven. Dort sind zeitweise auch fast 400 US-Soldaten stationiert, die die logistisch aufwendige Weiterverlegung organisieren. Der Transport der insgesamt rund 2500 Fahrzeuge und Frachtcontainer erfolgt unter anderem mit 900 Eisenbahnwaggons.

Oberbefehlshaber Hodges: "Wir bleiben die Führungsnation in der Nato"
Für die Amtszeit des künftigen US-Präsidenten Donald Trump, der am 20. Januar vereidigt wird und der das Verhältnis zu Russland neu bestimmen möchte, versprach der Oberkommandierende der US-Streitkräfte in Europa, Ben Hodges, im SPIEGEL Kontinuität.
Die USA stünden seit dem Zweiten Weltkrieg an der Seite Europas. Im Kongress herrsche bei dem Thema große Einigkeit. Im Dezember sagte Hodges dem SPIEGEL, einflussreiche Senatoren von Demokraten und Republikanern hätten einen Brief an Donald Trump geschrieben. "Sie wollen, dass die USA in Osteuropa präsent bleiben, sie wollen Abschreckung gegenüber Russland", so Hodges. Darum sei er sicher: "Wir bleiben hier, und wir bleiben die Führungsnation in der Nato."
Die nun in Bremerhaven eingetroffenen Einheiten gehören zur dritten Kampfbrigade der vierten US-Infanteriedivision aus Fort Carson.

Juwel Offline




Beiträge: 37
Punkte: 72

15.01.2017 11:27
#11 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Nachdem US-Panzer durch Cottbus rollten machte RBB eine Straßenumfrage.
Eine Antwort ist sehr markant:
Der erste Befragte drückte sich ganz eindeutig aus: Er sei entsetzt gewesen, als er die gen Osten rollenden Panzer von seinem Fenster aus gesehen habe. „Das erinnert mich an die Zeit, die ich als Kind erlebt habe, als auch die Panzer gen Osten rollten.“ Er könne nicht nachvollziehen, wieso die Bundesregierung so etwas zulasse. „Das erinnert ein bisschen an Krieg. Und davor habe ich Angst.“

Und das ist der Punkt, warum lässt die Bundesregierung aus der historischen Schuld eine solche US-Maßnahme auf ihrem Territorium zu ?

Selbst Staatsrechtler stellen offen die Frage, auf welcher rechtlichen Grundlage die Bundeswehr die Logistik für dieses US-Aktion stellt. Zumal die Truppen auch in Danzig hätten entladen werden können. Denn diese Militäraktion ist eine bilaterare Angelegenheit zw. Polen und der USA. Damit fehlt jede rechtliche Unterstützungspflicht aus den NATO-Verträgen.

Die Bundesregierung beugt Recht nach eigenem Ermessen von Massenzuwanderung bis hier zu den Militäraktionen.

Landei Offline




Beiträge: 27
Punkte: 35

24.01.2017 21:16
#12 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Die USA haben im Nordosten Syriens mit dem Bau eines Militärstützpunktes begonnen. Die im Kurdengebiet entstehende Militäranlage soll die größte US-Basis in Syrien werden. Unterdessen haben die kurdischen Milizen angekündigt, die Beschlüsse der Syrien-Gespräche in Astana nicht erfüllen zu wollen.
Die Basis im Dorf Til Bêder (35 Kilometer von der Stadt al-Hasaka entfernt) sei eigentlich für 5000 Soldaten ausgelegt, teilte ein Vertreter des kurdischen Militärbündnisses DKS mit. Anfänglich sollen dort aber rund 1000 amerikanische Soldaten untergebracht werden. Der Stützpunkt, auf dem voraussichtlich auch Flugzeuge starten und landen könnten, solle für die Angriffe in Rakka und Deir ez-Zor genutzt werden.
Die türkische Politikexpertin Oya Akgönenç Muğisuddin sieht einen Zusammenhang zwischen dem Bau der anmerikanischen Basis und der Weigerung der syrischen Kurden, die Beschlüsse der Syrien-Gespräche in Astana zu erfüllen.
Die USA, werden -„nachdem sie die syrischen Kurden bewaffnet haben”, diese nun für einen “Stellvertreterkrieg in Syrien und im Irak” nutzen .

Wieder einmal zeigt sich die Fehleinschätzung auf Trump. Nix mit Frieden- jetzt gehts erst richtig los.

Lauenstein Offline



Beiträge: 7
Punkte: 11

19.02.2017 13:46
#13 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Im April stationieren die USA rund tausend Militärangehörige an der Nato-Ostflanke in Polen, wie es in einer Pressemitteilung des Hauptquartiers der US-Streitkräfte in Europa in Wiesbaden heißt.
Die Verbände mit Militärfahrzeugen und Stryker-Panzern sollen demnach aus dem deutschen Vilseck nach Orzysz im Nordosten Polens, nahe der russischen Exklave Kaliningrad, verlegt werden.

Robert Offline




Beiträge: 47
Punkte: 79

21.04.2017 21:15
#14 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Ein US-amerikanischer Kampfjet vom Flugzeugträger USS „Carl Vinson“ ist ins Meer abgestürzt. Das Unglück habe sich in der südostasiatischen Celebessee ereignet, wie die Pressestelle der 7. Flotte der US-Marine am Freitag mitteilte.
Die Maschine vom Typ F/A-18E Super Hornet sei bei einem Landeanflug auf den Flugzeugträger aus einem noch nicht geklärten Grund ins Wasser gestürzt. Das sei ein Routineflug gewesen, hieß es. Die US-Marine leitete eine Ermittlung ein.

Rainer Offline



Beiträge: 46
Punkte: 78

26.05.2017 22:56
#15 RE: .....außerhalb Deutschland antworten

Zwei Kampfjets der chinesischen Luftwaffen haben sich einem US-Patrouillenflugzeug über dem Südchinesischen Meer sehr dicht angenähert, meldet am Freitag der amerikanische Fernsehsender ABC unter Berufung auf einen US-Beamten.

Laut dem Bericht hat sich der Vorfall am Donnerstag ereignet. Zwei chinesische Kampfjets J-10 seien in direkter Nähe (etwa 30,5 Meter entfernt) von dem US-Flugzeug P-3 Orion geflogen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor