Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 118 mal aufgerufen
 DDR-Leben
Oktopus Offline



Beiträge: 12
Punkte: 16

11.10.2016 15:26
Kinderheime in der DDR antworten

Ja- es gibt einige Themen zum Jubeln über die DDR. Besonders bei systemangepassten Mitbürgern.
Aber- es gibt auch an sich normale Themen wie "Kinderheime", die dann zum nachdenklichen und Problemthema werden wenn wir den Missbrauch in der DDR betrachten.
So sind auch Zeiten zu sehen, in den Kinderheime sprichwörtlich aus dem Boden schossen.

Mein Gedanke war beim Kinderheim in Wertpfuhl bei Werneuchen. An dem ich tagtäglich vorbei gefahren bin.
Lage: Freienwalder Chaussee 8-10 in Werftpfuhl.
Gleich gegenüber dem Abzweig.... auf der B158.

Heute ist dort die Jugendbildungsstätte "Kurt Löwenstein". Der Interessent findet Daten auf der Website: http://www.kurt-loewenstein.de.
Auch Fotos und Lageplan.

In den 60ger Jahren hieß es:
Kombinat der Heime für Psychodiagnostik und pädagogisch-psychologische Therapie 1291 Heim Wertpfuhl b.Bln. ( Objekt 1)

Man beachte: Kombinat
Irgendwie beginnt doch bereits dort der menschenverachtende Ansatz.

Hier ein Video zu DDR-Spezialkinderheimen und Heim Werftpfuhl:
https://www.youtube.com/watch?v=CPuru5ANFkw&feature=youtu.be

Ich denke, dort ist sehr sehr viel Unrecht geschehen. Dessen wir uns als ehemalige DDR-Bürger schämen müssen.

Jens Offline



Beiträge: 51
Punkte: 55

09.11.2016 22:34
#2 RE: Kinderheime in der DDR antworten

Sicher läßt sich so etwas thematisieren. Rückblickend ist mit Sicherheit viel Unrecht geschehen. Aber wer von den Externen will den Einzelfall nach den Jahren, gar Jahrzehnten, bewerten ?
Gern zeigen die heute Mächtigen und die West-Medien auf das Thema und schieben das Dilemma dem SED-Regime und der Stasi in die Schuhe.
Aber wie sah es zur selben Zeit in Kinderheimen der damaligen BRD aus ?
Ich möchte sagen, noch viel viel schlimmer.
Nicht umsonst hat die Bundesregierung jetzt einen millionenschweren Fonds aufgelegt um ehemalige Heimkinder zu entschädigen.
9000 Euro pro Person sind angesetzt.
Kürzlich kam im TV ein Beitrag zu einem ( kirchlichen) diakonischen Kinderheim in Hessen. In dem klinische Test neuer Medikamente an diesen Kindern durchgeführt worden sind. Wer die Medikamente nicht nehmen wollte wurde gebrochen durch Schläge oder einsperren in dunkler Besenkammer bis das Kind klein beigab.
Diese Personen sind ein Leben lang psychisch belastet und ggf. gesundheitlich geschädigt. 9000 Euro sind ein Hohn.

Aber das positive Bild der West-Kinderheime, dass die Politik durch das Fingerzeigen auf DDR-Kinderheime gern zeigen will, existierte nicht.
In der BRD war alles noch viel viel schlimmer.

Mrozek Offline



Beiträge: 22
Punkte: 26

09.11.2016 22:42
#3 RE: Kinderheime in der DDR antworten
NZZ Offline



Beiträge: 14
Punkte: 14

03.04.2017 22:47
#4 RE: Kinderheime in der DDR antworten

Wir hatten bei NVA auch einen Mitstreiter mit Aufwuchs im Kinderheim. Er wurde Berufssoldat und guter Parteisoldat und klagte nie über irgendwelche Misshandlungen.
Nur in einer Sache hatte er Pech. Geburtstag am 24. Dezember

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor