Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 38 mal aufgerufen
 Forum zu LSK
Rainer Offline



Beiträge: 46
Punkte: 78

25.03.2017 18:31
Luftkampflehrgänge antworten

Durch das Kommando wurden periodisch Luftkampflehrgänge durchgeführt. An dem dann alle Jagdfliegergeschwader teilnahmen.
In welcher Stärke war die Teilnahme ( Paar, Kette ) ?
Inhalt war der Luftkampf untereinander ?

abel Offline



Beiträge: 20
Punkte: 47

25.03.2017 18:36
#2 RE: Luftkampflehrgänge antworten

Schön das dieses Thema neu eröffnet wurde.

@1jg-2 schrieb dazu:
Ich hatte das Vergnügen mit einer "Delegation" vom JG-2 an einem Luftkampflehrgang im Mai 1981 teilzunehmen. Gastgeber war das JG-9, geführt wurde die ganze Veranstaltung vom Kommando. Wir - und ich denke das trifft auch auf die anderen Geschwader zu - waren mit 4 Kampfmaschinen und einer "U" vertreten. Das spricht also für den Gedanken einer Kette. Allerdings ist zu sagen, dass wir mit 2 SPS und 2 PF(M) da waren, was die Gestaltung einer Kette nicht ganz einfach machte. Unsere Maschinen waren eigentlich nicht sehr gefragt, da von der Bewaffnung für Manöverluftkampf nicht so geeignet. Andererseits hatte die PF(M) einen gewissen Charme ...

Lutz Offline




Beiträge: 23
Punkte: 43

25.03.2017 18:38
#3 RE: Luftkampflehrgänge antworten

Dazu schreibt GM Thonke:

" Eine wertvolle Erfahrung waren die jährlichen Luftkampflehrgänge in der Regel im JG-9, in Peenemünde oder Garz.
Regelmäßig im Mai jeden Jahres wurden FF und Technik aller JG für ca. 3 Wochen zusammengezogen und unter Leitung des Kdo LSK/LV, in der Regel durch den CJFK oder einen Beauftragten, die methodischen Grundlagen für die Weiterentwicklung des manöverreichen Luftkampfes im laufenden AJ gelegt.
In den Lehrgängen wurden neue Elemente trainiert und der Grundstein für die systematische Weiterentwicklung gelegt.. Es ging schließlich darum, vom Einzelluftkampf zum Verbandsluftkampf zu kommen: Paar, Kette, Staffel......."

War somit eine feste Größe in der jährlichen Flugausbildung.

Florian Offline




Beiträge: 8
Punkte: 12

25.03.2017 18:43
#4 RE: Luftkampflehrgänge antworten

Zu dem Gebiet gabs eine Karte. Ich glaube @Pirat hatte dazu mal ausgeführt:
Ostsee Schiessen:
Zum Einen war Wustrow sowjetischen Boden-Luft-Schießplatz.
Das Gebiet LZS 1 (Luftschießzone 1, Klimabrennbereich N ° 1) vertritt dessen westlichen Sektor. Das Schießplatz wurde von den Flak-Geschütze der NVA genutzt.
Auf der rechten, war der Ostteil LSZ 1. NVA Trainingseinheit für die SAM-Systeme.... Personal war dort ab 1974 basiert.
Der Bereich mit der Aufschrift "3000" (keine Überflug unter 3000 Meter) umfasste zwei Schießstände. Nördlich von Peenemünde waren gestrandete Schiffswracks Ziele für NVA Flugzeuge. Das also wurden im großen kombinierten Übungen verwendet. Eine kleiner Luft-zu-Boden-Bereich östlich von Peenemünde Flugplatz , wurde von JG-9-Jagdflieger genutzt.
Östlich von der Insel Rügen, LSZ 2 war die Luft-Luft-Schießplatz (GSFG, NVA und Ceskoslovenske vojenské letectvo).
Die unvollständige Bereich mit der Karten-Aufschrift "5000" war eine ungefähre Darstellung der Boden-Luft-Schießplatz von der sowjetischen Marine und auch der DDR-Navy eingesetzt.
Eine vollständige und genaue Skizze von diesem Bereich kann auf einer Karte (LSK / LV Flugplan, die die Flugbahn eines IL-28 innerhalb LSZ 2) gesehen werden---
Das ist im Oderhaff südlich Usedom Höhe Ueckermünde. Das dort die Marine Luftabwehr geübt hatte ist eigentlich wenig bekannt.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor