Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 321 mal aufgerufen
 Aktuelles
Seiten 1 | 2 | 3
Lutz.Kuepper Offline




Beiträge: 10
Punkte: 10

03.11.2016 21:18
#31 RE: Irak antworten

Der internationale Einsatz zur Befreiung des irakischen Mossuls könnte möglicherweise noch eine Konfrontation zwischen Ankara und Bagdad auslösen.
Wenn Einmarsch der türkischen Truppen, dann Krieg: Ankara und Bagdad nähern sich ihrer „roten Linie“.
Von dieser Gefahr zeugen die jüngsten Erklärungen der Vertreter beider Länder. „Eine Invasion (der Türkei) in den Irak wird dazu führen, dass die Türkei zerschlagen wird“, wird der irakische Ministerpräsident Haydar al-Abadi.
Zwei US-Verbündete unter Spannung.

Lutger Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

07.11.2016 09:42
#32 RE: Irak antworten

Die Behörden des Irakischen Kurdistans haben Russland um militärische und humanitäre Hilfe gebeten. Dies teilte der Chef des Departements für auswärtige Beziehungen der Regierung der Autonomen Region Kurdistans im Nordirak, Falah Mustafa Bakir, nach dem Treffen mit Russlands Vize-Außenminister, Michail Bogdanow

kuddel Offline



Beiträge: 5
Punkte: 5

07.11.2016 17:39
#33 RE: Irak antworten

Archäologen von der Universität Tübingen haben im Norden Iraks Überreste einer Stadt aus der Zeit des Reiches von Akkade entdeckt. Das Reich gilt als das erste Imperium der Welt.
Die Ausgrabungen hätten 60 Kilometer von der belagerten Stadt Mossul und nur 45 Kilometer von einem IS-Stützpunkt entfernt stattgefunden. Die Sicherheit der Archäologen sei allerdings zu jedem Zeitpunkt gewährleistet gewesen, sagt Peter Pfalzner, Leiter der Expedition.

Na dann kann es soo schlimm mit IS und den Kämpfen dort nicht gewesen sein. Wenn auch noch Zeit ist um im Sand zu buddeln.

Hanns Offline



Beiträge: 26
Punkte: 34

09.12.2016 14:37
#34 RE: Irak antworten

Kampfflugzeuge, die zu den irakischen Luftstreitkräften gehören sollen, flogen am Mittwoch Luftangriffe auf drei Märkte in Al-Qaima, wo in den Morgenstunden besonders viele Menschen sind. Deswegen kam es zu der großen Opferzahl, die höher ist als die Verluste der Zivilbevölkerung in den letzten neun Monaten. Während vom März bis Oktober wegen Fehlern der Koalitionskräfte im Irak bei sieben Luftangriffen 54 friedliche Einwohner ums Leben kamen, wurden am Donnerstag 55 bis 100 Menschen getötet, darunter Frauen und Kinder. Hunderte Menschen wurden verletzt.
Die Tragödie in al-Qaim war die blutigste seit Beginn der US-geführten Antiterroroperation im Irak. Die Umstände sollen noch geklärt werden. So bleibt unklar, welche Flugzeuge die Angriffe auf al-Qaim flogen und wer den Befehl zum Bombardieren erteilte. Wie der Sprecher der Koalitionskräfte, John Dorian, auf seiner Twitter-Seite schrieb, flogen die Fliegerkräfte der Verbündeten keine Angriffe auf al-Qaim. Ähnliche Verkündigungen erfolgten seitens anderer US-Militärs.

Seltsam das nach solchen Vorfällen die Herkunft der Flugzeuge unklar ist. Wo doch eine volle milit. Radarüberwachung für die Kriegsregionen Irak und Syrien bestehen.

Lameier Offline



Beiträge: 10
Punkte: 10

10.12.2016 21:06
#35 RE: Irak antworten

Nun, es war ein US-Luftangriff bei dem über 90 irakische Soldaten getötet wurden und über 100 Verletzte....
Gestern hat die Welt ein Essay des Bild-Chefredakteurs zum Thema Syrien veröffentlicht, in dem er Lawrow als ‚Kriegsverbrecher‘ bezeichnet hat.

Wenn die US-Koalition Verbrechen verübt, vermelden deutsche Medien nichts.

Bulow Offline



Beiträge: 27
Punkte: 39

25.03.2017 15:08
#36 RE: Irak antworten

IS im Partisanenkampf
Demnach hatten irakische Soldaten in der Nacht auf Samstag einen Schusswechsel mit sechs IS-Kämpfern geführt. Schließlich seien vier von ihnen getötet worden, zwei weitere seien auf der Flucht.
Das Bemerkenswerte an dem Vorfall sei aber, dass das Gebiet eigentlich schon vor zwei Monaten von den IS-Kräften befreit worden sein sollte. Laut Augenzeugen haben sich die Extremisten seitdem in einer Grube versteckt und seien erst in der vergangenen Nacht herausgekrochen.

Wolf Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

10.07.2017 21:03
#37 RE: Irak antworten

Oja, der Irak gibt die Eroberung von Mossul bekannt. Das wievielte mal ?
Damit tut sich jedoch ein Grundproblem der 2 Glaubensrichtungen des Irak auf. Der Kampf ist also noch nicht zu Ende.

Felix Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

14.07.2017 17:03
#38 RE: Irak antworten

Mossul ist angeblich vom IS befreit.
Doch sind diese Terroristen damit endgültig geschlagen (?) oder verzeichnen sie paradoxerweise in der militärischen Niederlage nicht vielleicht doch noch einen ideologischen Sieg? Über eine Gemengelage, die den Blick auf die Zukunft des Irak und der Region verdunkelt.
Auch Dr. Sophia Hoffmann vom Leibniz-Zentrum Moderner Orient in Berlin (ZMO) bleibt skeptisch.

Dass sich die irakische Armee unter Ministerpräsident al-Abadi letztes Jahr auf Druck der USA dazu durchgerungen hat, den IS aktiv aus Mossul zu vertreiben, bewertet die Politologin zwar positiv, erinnert aber auch an ein folgenschweres Versagen drei Jahre zuvor.
Man darf nicht vergessen, dass die Regierung nach Einmarsch des IS in Mossul 2014 nichts gemacht hat. Die Stadt wurde dem IS quasi einfach überlassen.
Für den zunächst zögerlichen Kampf gegen den IS ist allerdings nicht nur die schiitisch dominierte Zentralregierung verantwortlich.
Die von den USA geführte internationale Koalition hat die Bodengefechte im einst überwiegend sunnitischen Mossul ebenfalls gescheut.
Stattdessen setzte man auf militärische Beratung, Finanzierung und Bewaffnung der kurdischen Peshmerga-Truppen und flog monatelang unzählige Luftschläge.
Nach einem US-Bericht von 2016 haben allein die ersten 571 Einsatztage seit August 2014 im Durchschnitt 11,4 Millionen US-Dollar gekostet. War es da wert?
Immerhin konnten sich rund 150 IS-Anhänger im Westen der Stadt gut zwei Wochen gegen das stärkere Aufgebot des internationalen (US) Militärbündnisses behaupten, ehe sie überwältigt wurden.

Aktuelle Aufrufe zur langfristigen nationalen Einigung zwischen Kurden, Turkmenen, Jesiden, schiitischen und sunnitischen Arabern, könnten folgenlos verhallen.
Zu groß ist das gegenseitige Misstrauen durch die Dauerkonflikte und ethnischen Gräueltaten der vergangenen Jahre.
Eine unübersichtliche, explosive Mischung und somit keine gute Voraussetzung für die Aussöhnung verfeindeter Akteure. Auch wenn sich diese im Kampf gegen den Terror zeitweise zusammengeschlossen hatten.
Somit könnte ein blutiges Wiederaufflammen der ethnischen und religiösen Konflikte ausgerechnet wieder dem "Islamischen Staat" in die Karten spielen und ihm zu einem Comeback verhelfen, das eine seine Ursprünge erinnern würde

Paulus Offline



Beiträge: 12
Punkte: 16

31.08.2017 14:00
#39 RE: Irak antworten

Wie die USA die Welt manipuliert und böse Dogmen selbst schmiedet. Wenn die Lüge entlarvt wird, ist das Geschehen meist schon in Vergessenheit:

Nayirah erzählte am 10. Oktober 1990 im amerikanischen Kongress eine traurige Geschichte. Die 15-jährige Hilfskrankenschwester aus Kuwait wollte beobachtet haben, wie irakische Soldaten ihr Krankenhaus überfielen. "Sie nahmen die Babys aus den Brutkästen und legten sie zum Sterben auf den Boden", erzählte Nayirah unter Tränen.
Die westliche Welt war schockiert. Die irakische Armee galt als brutal und barbarisch. Und Präsident George Bush senior ließ aufrüsten. Wenig später begann die Operation Desert Storm - und damit der erste Krieg der USA gegen den Irak.

Nayirah war aber gar nicht Nayirah. In Wirklichkeit heißt sie Nijirah al-Sabah und ist die Tochter des damaligen kuwaitischen Botschafters in den USA. PR-Profis von Hill & Knowlton hatten das Mädchen als angebliche Zeugin ausgewählt. Bezahlt von der Organisation "Citizens for a free Kuwait" hatte die Agentur eine großangelegte Kampagne für den Golfkrieg gefahren - unterstützt übrigens auch von Craig Fuller, Bush Seniors ehemaligem Stabschef, der als stellvertretender Agenturchef das Mädchen persönlich für den Auftritt trainiert hatte.

Als die Lüge aufflog, war der Golfkrieg schon vorbei.
Link: http://www.sueddeutsche.de/politik/pr-ag...blasen-1.179920

Leider sind auch unter den Deutschen seltsame Geister, die diesen und anderen Märchen (Bsp. Giftgas Syrien) glauben.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor