Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 134 mal aufgerufen
 Gästebuch
Ziegenpeter ( Gast )
Beiträge:

17.04.2016 23:25
Erkundungen antworten

Ich hörte, am Flugplatz Rothenburg war ein Objekt der CA. Ist dazu Lage und Sinn und Zweck bekannt ?

Enterich ( Gast )
Beiträge:

12.05.2016 17:32
#2 RE: Erkundungen antworten

Frank schrieb dazu:
Ja, es wurde nach der Übergabe an NVA ein Teil des Platzes durch CA weitergenutzt & es gab ein Objekt im Wald westlich. Buschfunk sagt im Wald Lager KSPK für FP Welzow. Kann Genaueres zur Lage noch bei Zeitzeugen nachfragen. Im Wald gab es Zwischenfälle, die NVA-Offz. (durch eigenes Fehlverhalten) die Karriere eingeknickt hatten.

amtsberg ( Gast )
Beiträge:

12.05.2016 17:33
#3 RE: Erkundungen antworten

Was ist Lager KSPK ?
Lager der Kreissparkasse ?

Rüttli ( Gast )
Beiträge:

12.05.2016 17:34
#4 RE: Erkundungen antworten

KSPK » Kernsprengköpfe

Ekki ( Gast )
Beiträge:

12.05.2016 17:35
#5 RE: Erkundungen antworten

Wobei- Gediente berichten noch zu 1988/1989 vom Russenobjekt Rothenburg und das sie dort vorbei mussten.

Sojus ( Gast )
Beiträge:

12.05.2016 17:36
#6 RE: Erkundungen antworten

Der Russenfunk sagt, dort war die sowjet. Flugplatzeinheit für Rothenburg und im Depot war alle Technik zum Betrieb des Platzes nach russischer Art eingelagert. KSK = Gerücht.
Rothenburg war gedacht als Logistikstation der 2. Staffel. Der gedeckte Lufttransport hätte als Drehkreuz dann Rothenburg.
Und auch die spätere Gefechtsbesatzung für Königsbrück/Schwepnitz wäre dann dort gelandet.
Die Flugzeuge wären ohne Vorankündigung in der SU gestartet- der Platz erst kurz vor Ankunft informiert ( = die Flugplatzeinheit). Sie hatten dann nur wenig Zeit um den Platz in Besitz zu nehmen.

Sojus


Gast
Beiträge:

17.07.2016 22:00
#7 RE: Erkundungen antworten

Da sind kaum / keine Differenzen. Es soll ein Btl. zur Flugplatz-Technischen Sicherstellung gewesen sein. Sie hätten neben ihrer Kaserne eine alte 'Flugzeughalle' am Platz belegt. Die Sache mit dem KSK-Depot (obwohl es immer noch so in den Übergabeunterlagen nach 1990 steht, dies mit Lage unklar) stammt (wie weiter oben von mir beschrieben) aus den 60ern von Zeitzeugen, die damals den Platz für die NVA übernommen hatten.

Pic Offline



Beiträge: 35
Punkte: 47

17.07.2016 22:01
#8 RE: Erkundungen antworten

Die Geheimhaltung ließ aber sicher eine Information zum Zeitzeugen nicht zu. Aus eigenem Erleben weiß ich auch wie bekackt sich die Freunde in Sachen Information zu ihren Truppen verhielten. Und dann auch noch Atomwaffen wo selbst die eigene Truppe nichts davon wusste.

Gast
Beiträge:

17.07.2016 22:02
#9 RE: Erkundungen antworten

Ja natürlich. Das KSK-Depot ist Spekulation, trotz der erwähnten Zwischenfälle. Das andere ist bestätigt ab Übernahme des Platzes durch NVA.

Kabelmax Offline




Beiträge: 57
Punkte: 85

17.07.2016 22:03
#10 RE: Erkundungen antworten

Zu einem anderen Objekt:
Einst war die Kneipe Blau-Weiß in der Strausberger Scharnhorststr. als Betriebsgaststätte unter Betreibung durch die MHO eingestuft.
Wir mussten damals die Telefonnummern von der Nachrichtenzentrale des Kommandos bereitstellen und bauen.
Erst schalten zum Ledigenwohnheim Scharnhorststrasse und dann Neubau Innenraumkabel bis zur dort angebauten Gaststätte.
2311 erhielt der Ausschank - oft Nutzung durch OvD des Kommando um Offiziere in die Dienststelle zu zitieren oder durch den OpD bei besonderen Lagen.
2312 erhielt das Wachlokal
2355 erhielt der Leiter

«« Demagogie
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor