Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 24 mal aufgerufen
 Regionales
Bernd ( Gast )
Beiträge:

08.04.2017 14:35
Garnisonskirche Potsdam antworten

Die zerstörte Garnisonskirche in Potsdam soll ja wieder aufgebaut werden. Sue wurde 1968 durch due DDR gesprengt. Mit dem Wiederaufbau soll im Herbst 2017 begonnen werden.
Zum Beispiel Günter Jauch spendete dafür Millionen.

Bator ( Gast )
Beiträge:

08.04.2017 14:38
#2 RE: Garnisonskirche Potsdam antworten

Nun kommt Diskussion auf.
Denn die brandenburgische Kulturministerin Martina Münch (SPD) sagte am Dienstag im Potsdamer Hanns-Otto-Theater. [b]die Garnisonskirche könnte als Moschee henutzt werden.[/b]
Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Im Theater wurde darüber diskutiert, wie der MoscheevereinAl Farouk unterkommen könnte. Da er wegen des Aufwuchses durch Flüchtlinge enorm wächst und keine geeigneten Gebetsräume hat.

Die Ministerin meint, es sei ein Zeichen von brüderlichem Miteinander, den Moscheeverein dann in die wiederaufgebaute Garnisonskirche unterzubringen. Für diesen Vorschlag bekam sie Ablaus von der Linkspartei.

Aber- weshalb sollte man eine christliche Kirche die mühsam wieder aufgebaut wird, in eine Moschee verwandeln ?
Wie naiv ist diese Ministerin ?
Glaubt sie wirklich, dass die Geldgeber und Sponsoren bei solchem Vorzeichen noch bei der Stange bleiben ?

Zumal, bereits 2004 vermerkte der brandenburgische Verfassungsschutz, dass dieser Moscheeverein gegen Juden und Christen und die westliche Lebensart predigt. Das Innenministerium wollte den Imam wegen Volksverhetzung anzeigen. Doch das Verfahren scheiterte, da man ihm nicht nachweisen konnte, dass die Hasspredigten tatsächlich aus seinem Mund stammten.
Der ARD-Journalist Konstantin Schreiber besuchte diesen Moscheeverein und schrieb ein Buch "Inside Islam".... darin beschrieb er, wue die Gläubigen dort dazu aufgerufen werden, sich nur mit "rechtschaffenden Brüdern" -also Muslimen- zu befreunden.
Am Mittwoch dieser Woche bestätigte der Verfassungsschutz dem RBB-Sender, dass die Predigten in der Al-Farouk-Moschee "nicht integrationsfördernd" seien. Das war im RBB Nachrichten zu sehen und zu hören.

Ministerin Münch ist auch für Religionsfragen in Brandenburg zuständig. Mit dem Islam in Deutschland scheint sie sich jedoch nicht viel befasst zu haben. Eher überhaut nicht.
Sonst hätte sie gewusst, dass es ( mehrheitlich) Moscheevereine gibt , die an einem brüderlichen Miteinander gar nicht interessiert sind.

Gast
Beiträge:

09.04.2017 16:35
#3 RE: Garnisonskirche Potsdam antworten

Das ist wieder Dünnschiss von unterbedarften Politikern. Zeig mir die Frau, die wie Ministerin Münch. mit 7 Kindern auch noch das Ministeramt ordentlich ausfüllen kann.
Solche Aktionen, wie eine derart geschichtsträchtige Kirche zu einer Moschee zu machen, ließen die Wählerschaft wieder zu Gunsten der AfD kippen.
Aber wer will das wirklich ?

MeckPom »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor