Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 271 mal aufgerufen
  
 Objekt Eggersdorf
Seiten 1 | 2
Lachner Offline



Beiträge: 13
Punkte: 17

13.04.2016 22:46
Wachkompanie antworten

WK-14 von Anfang an im Kommando mit dabei und zuständig für Bewachung des Objektes Eggersdorf Kdo LSK/LV.
Dazu mit 3 Wachzügen ausgestattet und Unterkunft im Gebäude U1, nachdem der Zentrale Posten 1958 von U1 nach U2 umzog.
Im Dienst untergebracht im Gebäude "Hauptwache".
Ständige KdL Tor 2 Haupttor und Tor 3 S-Bahnbrücke sowie der Posten am Zugang Stabszone.
KdL bei Bedarf: Tor 1 Alarmtor Neue Mühle und Tor zum Objekt WR-2. Welches für bestimmten Personenkreis auf Abruf passiert werden konnte.
Sonderaufgaben: Bewachung der Hubschrauber auf dem Hubschrauberlandeplatz und Bewachung des Munilager des kommando.

Unterstellt dem Stellv. CS für Allg. Fragen und dort dem Stabskommandanten.

Pluto2 ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:49
#2 RE: Wachkompanie antworten

Frage zum Wachdienst vor Oktober 1990.
Wie lief der Wachdienst ab ? Gab es auch Vergatterung wie im DHS ? Wacheinteilungen ?

Ich hatte nur kurzes Gastspiel als OvWa Oktober bis Dezember 1990. In der Zeit kamen schon Änderungen zur Anwendung.
Daher mein Interesse für die Zeit davor.

Feldwebel Offline




Beiträge: 53
Punkte: 77

13.04.2016 22:50
#3 RE: Wachkompanie antworten

Also ehrlich, ich außere das mal unter Vorbehalt. Man hat einfach zuviel erlebt und gemacht.

Es gab Wachaufzüge und klare Einteilungen. Es gab im Kdo auch genügend Postenbereiche dafür. Wohl im Wesentlichen die du kennst. Hauptwache, S-Bahn-Tor, Stabszone...
Nach dem 03.10.90 entfiel z.B. der Posten an der Stabszone.

Vergattert wurde, entsprechend Vorschrift und mit Antreten (klar wie sonst). Durchführender der OvD. Mir sind dabei Veränderungen erinnerlich. Es wurde sowohl vor der WK (also dem U1) als auch später im KdL-Bereich des Haupttores vergattert. Dieses wurde dann für die Zeit der Vergatterung gesperrt. Für alle.

peter ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:51
#4 RE: Wachkompanie antworten

Hallo, gedient von 1985 bis 1988 als Uffz. in der WK-14. Wäre gut hier weitere Ehemalige der Wk-14 zu finden und zu treffen.
Viele Grüsse aus Rudolstadt

Wolf ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:53
#5 RE: Wachkompanie antworten

Hallo Peter ! Ich habe von 86 bis 89 in der WK 14 gedient. Wenn mich nicht alles täuscht 3. Zug. Stabsfähnrich Lüdecke war Zugführer. Ich war die arme Sau mit der Kfz- Gruppe und den Krädern. Rufname war " Uschi". Falls Dir das was sagt, kannst Du ja mal antworten.

LULA ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:53
#6 RE: Wachkompanie antworten

Hallo, ich habe auch in der WK 14 gedient. Von 85 -87. Im ersten Winter straff auf Wache gegangen (meistens Stabszone Posten 1?) Später habe ich den Kompanieklub geführt und danach ware ich bis zur Entlassung im Bauhof tätig (Tischlerei) An wen kann ich mich erinnern? Hauptfeld Schmidt, Major Pierenz (oder so ähnlich) Politoffizier, Zugführer Uffz. Palisch - der mit der großartigen Gesangsstimme. Jetzt wird's schon dünner mit den Erinnerungen. Mein Zugführer war ein Unterleutnant Name?. Ich schaue demnächst wieder mal vorbei! Gruß Lutz

Lutzdietmar ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:54
#7 RE: Wachkompanie antworten

Gedient in der Wkp 14 von 05/76 - 10/77

Damals war Hptm. Tödter der KC, Stabsfeld Lüdeke kenne ich noch, damals glaube ich, war er noch OFw.
Der Hauptfeld hatte noch verlängert, in Richtung Fähnrich (damals noch Stabsfeld. Schmidt - ich hatte noch die Foto's für den neuen Dienstausweis für ihn gemacht.
es gab damals ein kompanieieigenes Fotolabor)

Posten wie KDL 2 + 3 kenne ich auch noch, ebenso Posten 1 (Eingang Stabszone --- schrecklich -- )

Es ist bei mir schon lange her, -- aber hin + wieder denkt man doch daran.

Gruss an die Ehemaligen.

Hatte schon mehrfach gesucht (hin + wieder), aber keinen aus meiner Zeit gefunden.

Labahn Offline



Beiträge: 12
Punkte: 36

13.04.2016 22:58
#8 RE: Wachkompanie antworten

Hier unser Kompaniegebäude für Wachkompanie und Kfz Kompanie.

https://www.google.de/maps/place/Strausb...65b5e49b0?hl=de

Rechts von uns war das Küchengebäude mit den Speiseräumen.

Fischi ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 22:59
#9 RE: Wachkompanie antworten

Hallo ihr Glatten aus der Wachkompanie,

damals wars, November 87 bis 89, lang ist es her,

vielleicht gibt's ja noch die alten Freunde, also bitte melden!!!

VG von Fischi...(Wismut und Chemie )

Chris ( Gast )
Beiträge:

13.04.2016 23:01
#10 RE: Wachkompanie antworten

Ich war leider vor Dir dort. Es war trotzdem eine gute Zeit.

Michael NDH ( Gast )
Beiträge:

16.06.2016 02:00
#11 RE: Wachkompanie antworten

Super

Ich habe von 1984 - 1986 in der WK14 gedient. Stabsfähnrich Lüdecke war mein Zugführer. (Er stammte meines Wissens aus Eisleben)
Politoffizier war Major Pietsch.

Norbi ( Gast )
Beiträge:

17.07.2016 19:01
#12 RE: Wachkompanie antworten

Ich fand den Lüdecke doch noch als umgänglich.
Wer kennt denn noch den Major Tödter ( Horst mit Vornamen )als KC ?. Wie sein Name war auch sein Benehmen. Ein echter Arsch vor dem Herrn. So sehr lange schaffte er den Posten nicht, da ständig im Klinch mit dem Stabskommandanten OSL Winterberg.
So folgte Weglobung vom Major Tödter. Er landete im Kommando bei CAMAS für Allg. Milit. Ausbildung und konnte dort sogar OSL werden. So ist das mit dem weg loben.
Viele Grüße aus Halle

chris ( Gast )
Beiträge:

24.06.2018 00:27
#13 RE: Wachkompanie antworten

Ich war leider vor Dir dort.
Es war trotzdem eine gute Zeit.

Fan ( Gast )
Beiträge:

24.06.2018 00:28
#14 RE: Wachkompanie antworten

KirchbergerFan schrieb:
Ich war von Ende 76 bis Anfang 78 in der WK-14.............man nannte mich Döhli! Habe auch eine Tasse mit diesem Namen,die ein Kumpel aus Waldenburg töpferte,daraus tranken wir Cola mit Schuss.
Stimmt,KC war Hauptmann Tödter-ich war im Zug vom Oberfeld Lüdecke.Der stockte dann 1978 auf,man führte ja die Fähnrichdienstgrade ein.Sonst wäre er mit seinen 10 Jahren fertig gewesen,hätte heimgehen können. Die restlichen Zugführer waren ein junger Unterleutnant, Ulu genannt-war ein Dreijähriger,der wegen Studium oder so sich verpflichtet hatte.Der andere Zugführer war ein Oberleutnant,kam nach Buschfunkaussagen von den Raketentruppen-wohl dort untauglich gewesen.Ein komischer Typ mit Brille und strähnigen Haar-kein Durchsetzungsvermögen.So alt war der noch nicht und jeder fragte sich,wie der wohl Oberleutnant geworden ist.Ich erinnere mich noch an viele Namen aus der Zeit. Uffz. Halt,Uffz. Borchert,Uffz. Wegner. Der begann dann eine Laison mit der Tochter von General Bartel ? und stockte auch auf.
Die Entlassungsurkunde von der Mot.-Druckerei vom April 78 (heimlich gemacht) und das EK-Tuch mit den Unterschriften besitze ich noch.
Namen fallen mir ein: Gefreiter Nikolaus,Gefr. Nietsch,Gefr. Fröse,Gefr. Jänichen,Gefr. Kuznew,Gefr. Müller-Blech-muß ich mal aufs EK-Tuch gucken.
Chef war General Wolfgang Reinhold vom LSK/LV, der bekam früh an der Schranke zum Stabsgebäude immer eine Meldung mit 3 Ex Schritten,Mpi vor der Brust.In der Stoßzeit wurde der Posten vom Uffz. der Hauptwache verstärkt,war ja viel Personenverkehr abzuwickeln,mit den Ausweisen usw.!Und nach passieren vom Chef musste sofort über Feldfernsprecher im Schilderhaus der OvD angerufen werden.Der wollte wohl dann nochmal die Mütze richten und den Scheitel legen.
Neben der WK-14 befand sich die Unterkunft der Kfz.-Kompanie und am Ende der Plattenstrasse nach dem Kinogebäude fand die Vergatterung statt.
2010 war ich in Strausberg auf Erinnerungssuche,aber es ist vieles verändert und nicht mehr so auffindbar.Und bei der Hauptwache waren in gewissen Zeiten Wildschweine zu beobachten,die sich an der Futtergrube im Wald bedienten.
Ich habe noch viele Erinnerungen an diese Zeit,aber auf der Schnelle fehlt einem zu wenig ein.
Grüße vom Döhli an alle Ehemaligen!

Fan ( Gast )
Beiträge:

24.06.2018 00:29
#15 RE: Wachkompanie antworten

KirchbergerFan schrieb:
Mensch,der Lüdecke------zu meiner Entlassung 1978 war der noch Oberfeld,hat aber aufgestockt.Stolz zeigte er schon im Schrank seine neue Fähnrichsuniform.Diese Dienstgrade wurden damals gerade wieder in der NVA eingeführt.

Seiten 1 | 2
«« Kfz-Kompanie
Prop-Kp-14 »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software